Legerer Lifestyle und exklusive Kreuzfahrten | VIVA Cruises
+49 (211) 274 032 50
Mo. - Fr. 9:00 - 18:00 Uhr
VIVA-4-You
+49 (211) 274 032 50
Mo. - Fr. | 9:00 - 18:00 Uhr
+49 (211) 274 032 50 Mo. - Fr.
9:00 - 18:00 Uhr

Grenzenlose Erlebnisse

Die Gäste an Bord unserer schwimmenden Premium-Hotels sind alle verschieden. Darum erarbeiten wir für jede unserer faszinierenden Routen ein ebenso vielfältiges Ausflugsprogramm. Ganz gleich, ob Sie ein Genussmensch, ein Naturliebhaber oder kunstbegeistert sind – unsere Erlebnisauswahl wird Ihnen auf jeder Reise neue Perspektiven eröffnen.

Kein passender Ausflug für Sie dabei?
Kein Problem! Bei unserem Partner Travelcoup (www.travelcoup.com/vivacruises) finden Sie zahlreiche Ausflüge und Erlebnisse rund um den Globus. Dort haben Sie die Auswahl aus über 15.000 Aktivitäten und Erlebnissen auf der ganzen Welt.

Individuell buchbare Ausflüge 2019

Amsterdam Grachtenrundfahrt
Eine Grachtenrundfahrt bei Ihrem Besuch in Amsterdam darf auf gar keinen Fall fehlen. In einem gedeckten Boot entdecken Sie die Stadt auf eine überraschend andere Art, die dem Fussgänger verschlossen bleibt. Die gemächliche Fahrt führt durch grosse und kleine Grachten, unter niedrigen Brücken hindurch und entlang prachtvollen Kontorgebäuden und ehemaligen Speichern aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Die einstündige Fahrt mit Erklärungen beginnt und endet in der Nähe des Liegeplatzes des Schiffes.
Dauer: 1,0 h
Transfer / zu Fuss
pro Person 28,-
Amsterdam Rijksmuseum
Verbringen Sie einen wunderbaren Tag in einem der tollsten Museen Amsterdams, dem Rijksmuseum im Herzen der Stadt. Umgehen Sie die langen Warteschlangen und betreten Sie eine Welt der klassischen Kunst. Die international verehrte Sammlung des Rijksmuseums umfasst einige der berühmtesten Werke der Nation wie beispielsweise historische Gemälde von Vermeer und Frans Hals sowie Rembrandts legendäres Meisterwerk "Die Nachtwache". Hier gibt es jedoch noch mehr als nur die Gemälde der niederländischen Maler aus dem Goldenen Zeitalter. Die umfangreiche, aussagekräftige Sammlung des Rijksmuseums umfasst außerdem Delfter Keramiken, Skulpturen, archäologische Artefakte, Kleidungsstücke, asiatische Kunstwerke, Drucke und zahlreiche andere kulturell bedeutsame Objekte, die allesamt etwa 800 Jahre der niederländischen Geschichte in einem globalen Kontext nacherzählen. Anschliessend and den Museumsbesuch geht es für Sie mit einer Stadtrundfahrt zurück zum Schiff.
Dauer: 4,5
Transfer/zu Fuss
pro Person 52
Amsterdam Stadtrundgang Jordaan zu Fuss
Erkunden Sie zu Fuss den ältesten Teil Amsterdams: De Jordaan. Dieses faszinierende Viertel ist besonders bekannt für seine typischen Häuser, in denen die Arbeiterklasse im 17. Jahrhunderts wohnte. Ende des 20. Jahrhunderts wurde es dann von Künstlern und Intellektuellen entdeckt, was die Mietpreise explodieren ließ und die ursprünglichen Bewohner vertrieb. Während des Rundgangs sehen Sie unter anderem die Westerkirche (größtes protestantisches Gotteshaus der Niederlande) und den Noordermarkt mit der von 1620 bis 1623 im Renaissancestil erbauten Noorderkirche. Rückkehr zum Schiff.
Dauer: 2,5 h
Transfer / zu Fuss
pro Person 21,-
Antwerpen Stadtbesichtigung
Mit dem Bus geht es ein kurzes Stück durch den drittgrössten Hafen Europas, vorbei am Steen, der ehemaligen Burg, ins Zentrum der Stadt. Am Rathaus, ein Meisterwerk flämischer Renaissance, beginnt der Rundgang durch einen Teil der Altstadt. Sie besuchen den Liebfrauendom, der reiche Kunstschätze u. a. von Rubens birgt. Entlang der Fassaden einiger Zunfthäuser, deren Pracht und Ausstrahlung sich kaum mehr überbieten lässt, geht die Busfahrt weiter in Richtung Bahnhof, welcher von den Antwerpenern liebevoll die Eisenbahnkathedrale genannt wird. Wenn es die Zeit erlaubt, geht die Fahrt durch das Jugendstilviertel zurück zum Schiff.
Dauer: 3,0 h
Transfer / zu Fuss
pro Person 39,-
Ardeche Schluchten und Lavendelmuseum
Über Jahrtausende hinweg wurden die Kalksteinfelsen von der türkisgrünen 120 km langen Ardèche ausgehöhlt. Dieses natürliche Phänomen hat eine der wunderschönsten Landschaften Südfrankreichs geschaffen. Bevor Sie den beeindruckenden natürlichen Kalksteinbogen Pont d’Arc erreichen, der die beiden Ufer des Flusses wie ein Bogen miteinander verbindet, besuchen Sie das Lavendelmuseum von St. Remèze, indem Sie viel über die Herstellung und Verwendung dieser vielseitigen Planze erfahren. Unterwegs gibt es viele Gelegenheiten um Fotos von dieser herrlichen Landschaft aus verschiedenen Perspektiven zu machen. Ganz nahe der Grotte La Madelein geniessen Sie die fantastische Ausssicht über den sogenannten Dom, eine beeindruckende Steinformation in den Schluchten der Ardèche.
Dauer: 4,0 h
Bus / zu Fuss
pro Person 56,-
Arles Camarque und St.-Maries-de-la-Mer
Auf dieser Busrundfahrt erfahren Sie einiges über die Camargue. Die Camargue wurde 1970 offizielle zum botanischen und zoologischen Naturschutzgebiet erklärt. Dieser Teil der Rhône-Mündung ist bei Touristen für die Reisproduktion, die Salzgewinnung aus den Sumpfgebieten, die Rinderzucht und die Anziehungskraft der örtlichen Fauna bekannt. Es gibt hier 400 verschiedene Vogelarten, wie zum Beispiel Kormorane, rosarote Flamingos etc. Während der Rundreise haben Sie die Möglichkeit, in St. Maries-de-la-Mer einen Zwischenhalt einzulegen. Dieser Ort voller Tradition ist als Wallfahrtsort der Zigeuner bekannt. Die Fahrt führt uns am „Etang de Vaccarès“ – ein flacher salziger Strandsee – und an der Brücke von Langlois vorbei. Die Brücke wurde in einem der Meisterwerke Van Goghs verewigt. Der Bus bringt Sie dann sicher zurück zu Ihrem schwimmenden Hotel.
Dauer: 4
Transfer/zu Fuss
pro Person 61
Avignon Châteauneuf-du-Pape Weinprobe
Je nach Startort bringt der Bus Sie nach Châteauneuf-du-Pape, ein Ort, der bekannt ist für seine Rotweine. 13 verschiedene Rebsorten werden in dieser Region angebaut. Die bekanntesten Weine sind natürlich der Châteauneuf-du-Pape, Côtes Rôties, Gigondas, Lirac, etc. Die dunklen Rotweine mit ihren pfefferartigen und würzigen Aromen eignen sich hervorragend zum Lagern. Nur 7 % der Produktion fallen auf die Weissweinsorten, ideale Ergänzungen zu Fisch und Meeresfrüchten. Nach einer unvergesslichen Weinprobe „au Château“, haben Sie etwas Freizeit, um dieses winzige Dorf mit seinen typischen Cafés, Terrassen und echtem Provence-Charakter zu entdecken. Der Bus bringt Sie anschliessend zum Schiff zurück.
Dauer: 2
Bus/zu Fuss
pro Person 65
Avignon Stadtrundgang mit Papstpalast
Der Ausflug startet direkt an der Schiffsanlegestelle. Sie werden heute Avignon die Stadt der Päpste besichtigen. Die Altstadt mit ihren prächtigen, mittelalterlichen Häusern ist von einer langen Befestigungsmauer umgeben und gehört mit dem Papstpalast aus dem 14. Jahrhundert, der Bischofsanlage, dem Rocher-des-Doms und der berühmten Brücke Pont St. Bénézet zum Weltkulturerbe der UNESCO. Sie besichtigen den Papstpalast, einem der einzigartigsten und imposantesten Bauwerke der Gotik. Während des Spaziergangs gehen Sie an der Kirche St. Agricole, den römische Ausgrabungen und dem Rathaus vorbei. Aus dem Rocher des Doms können Sie die wunderschönen Terrassen des Gartens mit beeindruckender Aussicht auf das Rhônetal und die berühmte Brücke genießen. Es bleibt genügend Freizeit um das quirlige Stadtzentrum Avignons zu erforschen und auf die Suche nach Spezialitäten wie Papalines, Mandelkuchen oder Birnenlikör zu gehen.
Dauer: 3,0 h
zu Fuss
pro Person 31,-
Bingen Führung Hildegard von Bingen
In der Hildegard-Abteilung des Museums am Strom wird das Wirken und die Zeit der großen Äbtissin lebendig – in Originalobjekten, aufwändigen Modellen und Grafiken. Mit allen Sinnen erfahren kann man die heute so berühmte Pflanzen- und Heilkunde Hildegards im großen „Hildegarten“ am Museum. Ein Besuch beider Bereiche unter fachkundiger Begleitung lässt ein facettenreiches und lebendiges Bild der großen Äbtissin entstehen: Umfassender als hier, an ihrer historischen Wirkungsstätte in Bingen, ist nirgendwo sonst Leben und Werk Hildegards von Bingen dokumentiert!
Dauer: 1
zu Fuss
pro Person 16
Bratislava Stadtbesichtigung
Lernen Sie auf diesem Ausflug die Hauptstadt der jungen slowakischen Republik kennen. Bratislava liegt in der Nähe des Dreiländerecks, an dem sich die Grenzen der Slowakei, Ungarns und Österreichs treffen und galt schon immer als Schmelztiegel verschiedener Völker und Kulturen. Die sehenswerte Altstadt hat sich den gotisch-barocken Stil weitgehend bewahren können. Hier spürt man auch deutlich den in den letzten Jahren vorangetriebenen Umbruch, überall ist man damit beschäftigt, die alte Bausubstanz zu restaurieren. Neben einem Rundgang durch die Altstadt besuchen wir auch den Primatialpalast. Die Rundfahrt führt an der Jesuitenkirche, dem Rathaus und dem Michaeler Tor vorbei, hinauf auf die Hügelkette, wo sich das wiederaufgebaute Schloss, die Pressburg, befindet. Von hier bietet sich eine überwältigende Aussicht über die Stadt und das Donautal.
Dauer: 3,0 h
Bus / zu Fuss
pro Person 32,-
Budapest Helikopterflug
Erleben Sie Budapest aus der Vogelperspektive während eines etwa 30-minütigen Fluges an Bord eines Helikopters Robinson R44. Hin- und Rücktransfer vom/zum Schiff im Preis inklusive
Dauer: 3,0 h
Transfer
pro Person 329,-
Budapest Stadtrundfahrt
Vom Liegeplatz des Schiffes fahren Sie mit dem Bus zunächst auf der Seite von Buda am Gellertberg entlang auf den Burgberg zum ehemaligen königlichen Schloss. Hier haben Sie einen herrlichen Blick über die Donau und den Stadtteil Pest. Weiter geht es dann zur Matthias-Kirche (Innenbesichtigung), Fischer-Bastei und den reizvollen Gassen der malerischen Altstadt von Buda.
Sie fahren über die alte Kettenbrücke hinüber nach Pest, vorbei an der imposanten Stephanskirche aus dem 19. Jahrhundert, durch die wunderbaren, breiten Prachtstrassen zum Heldenplatz, der mit seinen monumentalen Bauten 1896 zur ungarischen Tausendjahrfeier errichtet wurde. Vorbei am neugotischen Parlamentsgebäude, einem der Wahrzeichen der Stadt geht es zurück zum Schiff.
Dauer: 3,0 h
Bus / zu Fuss
pro Person 32,-
Compiègne Stadtrundgang
Ehemaliger königlicher Wohnsitz, das Schloß von Compiègne, das im XVIII. Jahrhundert erbaut wurde, birgt kaiserliche und königliche Wohnungen, aber ebenfalls ein Museum des Autos und des Tourismus, sowie das Museum Second Empire (zweites französisches Kaiserreich). Beim Verlassen des Palastes sind der Park und die Allee Beaux-Monts unbedingt zu entdecken. Das Rathaus, beendender gotischer Stil, ist von einem Wachturm überwunden, der eine der ältesten Gemeindeglocken von Frankreich enthält. Daneben, stellt das Museum Figurine Historique eine grosse Anzahl von Figürchen aus.
Dauer: 1,5
zu Fuss
pro Person 34
Conflans-Saint Honorine Stadtrundgang
Conflans-Sainte-Honorine ist eine Stadt in einem Vorort von Paris. Es ist als die siebtgrößte Stadt im Departement Yvelines positioniert. Es ist als die Hauptstadt der Schifffahrt in Frankreich eingestuft. Es bringt fast 800 Unternehmen zusammen, aber seine Wirtschaft konzentriert sich hauptsächlich auf den industriellen Sektor. Es genießt ein relativ reiches architektonisches Erbe. Die Kirche Saint-Maclou aus dem 11. Jahrhundert und der Turm Montjoie wurden 1993 unter Denkmalschutz gestellt. Im Château du Prieuré befindet sich heute das Schifffahrtsmuseum.
Dauer: 1,5
zu Fuss
pro Person 32
Den Haag & Delft Stadtbesichtigungen
Mit dem Bus geht die Fahrt zuerst nach Delft. Dieses grachtenreiche Städtchen ist unzertrennlich verbunden mit der Geschichte niederländischer Berühmtheiten so zum Beispiel mit der von Johannes Vermeer, dem weitbekannten Maler oder der von Willem van Oranje, dem Landesvater. Erleben Sie während des Rundgangs wie Geschichte wieder lebendig wird und entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Delfts. Bevor es mit dem Bus weiter nach Den Haag geht, steht ein kurzer Besuch einer Porzellanmanufaktur auf dem Programm. Nach einer kurzen Fahrt gelangen Sie nach Den Haag, dem Regierungssitz der Niederlande. Im Stadtzentrum atmet man noch immer den Geruch längst vergangener Zeiten und den Duft einer Hofkultur. Natürlich sehen Sie neben zahlreichen interessanten Gebäuden auch Regierungsgebäude, wie den Arbeitsplast der Königin oder den berühmten Internationalen Gerichtshof. Im Anschluss bringt Sie der Bus zurück zum Schiff.
Dauer: 3,0 h
Bus / zu Fuss
pro Person 43,-
Deventer Stadtrundgang
Auch Deventer ist früher eine Hansestadt gewesen, zeitweise sogar die wichtigste der ganzen Region. Darauf ist die Stadt noch heute sehr stolz, und man hat sich daher die Restaurierung eines ganzen Stadtviertels einiges kosten lassen. Der Rundgang schliesst auch das Bergquatier mit der schönen Bergkirche ein. Hier können Sie spüren, wie das Mittelalter wieder lebendig wird.
Dauer: 1,5 h
zu Fuss
pro Person 20,-
Donaudurchbruch & Kloster Weltenburg
Der Bus holt Sie ganz in der Nähe des Liegeplatzes ab und bringt Sie zum nahe gelegenen Kloster Weltenburg. Die im Jahre 620 gegründete Benediktinerabtei ist nicht nur wegen ihrer barocken Abteikirche bekannt, sondern geniesst auch den Ruf, ein ausgesprochen gutes Bier zu brauen. Nach der Besichtigung bleibt Zeit genug, um diese Köstlichkeit einmal zu probieren. Das Ausflugsboot erwartet uns bereits am Anleger und bringt uns stromabwärts zurück nach Kelheim. Während der gemächlichen Fahrt passieren Sie den Donaudurchbruch, wo die Felsen majestätisch aus dem Wasser ragen und dichte Mischwälder und bizarre Formationen die Ufer säumen.
Dauer: 3,0 h
Transfer / zu Fuss / Schiff
pro Person 43,-
Dordrecht Stadtrundgang
Die Geschichte von Dordrecht zeigt sich in den mehr als 800 Denkmälern der Stadt. Die St. Elisabethflut im Jahre 1421 verschlang Dutzende von Dörfern, doch Dordrechts Stadtmauern hielten stand. Die Stadt blieb wie eine Insel in einem Binnensee zurück. Alle grossen, mittelalterlichen Denkmäler wie der Hof, das Stadttor, das Rathaus und die Grosse Kirche sind in den vergangenen Jahren restauriert worden. Auch die meisten übrigen historischen Gebäude, wie Lagerhäuser und Patrizierhäuser, sind in ihrer alten Pracht wiederhergestellt worden. Die Vergangenheit der Seefahrt reicht 700 Jahre zurück und noch heute ist Dordrecht ein wichtiges Binnenfahrtzentrum. Der alte Seehafen und die kleinen historischen Häfen mit all den Vergnügungsyachten und nostalgischen Booten sowie die Wasserstrassen tragen zur stimmungsvollen Atmosphäre bei. Die überraschende Schönheit dieser Stadt versetzt so manchen Besucher in Verzückung.
Dauer: 1,5 bis 2,0 h
zu Fuss
pro Person 18,-
Dresden Stadtbesichtigung
An der Stelle eines slawischen Fischerdorfes als Kaufmannssiedlung und landesherrliche Burg gegründet, war Dresden seit dem 15. Jahrhundert die Residenz der sächsischen Herzöge, Kurfürsten und später der Könige. Die Stadt erlebte glanzvolle wie tragische Zeiten. Sie war vor allem im 18. Jahrhundert ein prächtiges Zentrum europäischer Politik, Kultur und Wirtschaft und wurde nur zwei Jahrhunderte später zum Synonym für eine apokalyptische Zerstörung.
Entdecken Sie das Florenz an der Elbe mit den Stadtteilen Johannstadt, Blasewitz und die königliche Neustadt auf einer Busrundfahrt. Anschliessend geht es weiter über die Stadtmitte zum historischen Teil der Altstadt, wo Ihr Spaziergang beginnt. Sie erleben die Höhepunkte der Stadt, wie den Zwinger, den Theaterplatz mit seinen historischen Bauten wie das Schloss, Semper-Oper, Gemäldegalerie und Hofkirche. Zum Rundgang gehören selbstverständlich auch der Fürstenzug und der Stallhof sowie die wiederaufbaugebaute Frauenkirche und der Balkon von Dresden, die berühmte Brühlsche Terrasse.
Dauer: 3 Stunden
Bus / zu Fuss
pro Person 39
Duisburg Stadtrundfahrt und Landschaftspark
Eine zweistündige Erkundungstour, die zu allen prägnanten Orten in der Stadt führt, beginnt direkt beim Schiff. Entdecken Sie den Innenhafen, wo in ehemals verlassenen Speichergebäuden neues Leben in Form von Museen, Cafés, Bistros und Ateliers eingezogen ist. Anschliessend geht es weiter über die Berliner Brücke, von der Sie einen wunderbaren Blick auf die imposanten Anlagen von Europas grösstem Binnenhafen haben. Das nächste Ziel ist der Landschaftspark Duisburg-Nord in Meiderich. Auf dem rund 200 Hektar grossen Gelände werden Sie von Gästeführer über das stillgelegt Hüttenwerk geführt. Anschliessend führt die Busfahrt vorbei an den dampfenden Werken des grössten europäischen Stahlherstellers ThyssenKrupp Stahl AG zum Hafenstadtteil Ruhrort. Noch weiter südlich geht es zur Sechs-Seen-Platte, dem mit 158 Hektar Wasserfläche und dem angrenzenden Waldgebiet grössten Naherholungsgebiet in Duisburg.Der Ausflug endet in Düsseldorf, wohin das Schiff in der Zwischenzeit gefahren ist.
Dauer: 4
Bus/zu Fuss
pro Person 35
Duisburg Innenhafen
Wenn nach und nach das Licht erlischt, werden Sie von dem Transferbus nach Duisburg gebracht. Vor Ort wartet der Gästeführer auf Sie und entführt Sie in das Land der Dämmerung. Die Reise beginnt am König-Heinrich-Platz mit seinen abendlich illuminierten Rasenflächen. Einmal quer durch die Innenstadt geht es am Rathaus vorbei Richtung Steiger Schwanentor bis zum Innenhafen. Erleben Sie Duisburg in einem besonders magischen Moment - wenn die Lichter der Großstadt für die nächsten Stunden die Nacht in eine Traumlandschaft verwandeln. Ein Bustransfer bringt Sie anschliessend wieder zurück zum Schiff.
Dauer: 2 - 2,5
Transfer/zu Fuss
pro Person 28
Dürnstein Stadtrundgang & Chorherrenstift
Das Städtchen im Herzen der Wachau ist einer der kleinsten, aber bekanntesten Orte auf unserer Route. Die schöne Lage, reiche Kulturschätze und eine interessante Geschichte zeichnen Dürnstein aus. Bei einem gemütlichen Spaziergang mit unserem einheimischen Führer lernen Sie die Höhepunkte wie das Rathaus, den historischen Marktplatz mit dem Pranger und das ehemalige Chorherrenstift kennen. Sein Kirchturm gilt als einer der schönsten Barocktürme Österreichs.
Dauer: 1,5 h
zu Fuss
pro Person 25,-
Dürnstein Stadtrundgang und Weinprobe
Das Städtchen im Herzen der Wachau ist einer der kleinsten, aber bekanntesten Orte auf unserer Route. Die schöne Lage, reiche Kulturschätze und eine interessante Geschichte zeichnen Dürnstein aus. Bei einem gemütlichen Spaziergang mit unserem Führer lernen Sie die Höhepunkte wie das Rathaus, den historischen Marktplatz mit dem Pranger und das ehemalige Chorherrenstift kennen. Sein Kirchturm gilt als einer der schönsten Barocktürme Österreichs. Im Anschluss zu der Stadführung kommen Sie in den Genuss einer Weinprobe.
Dauer: 2,5
zu Fuss
pro Person 22
Enkhuizen Zuiderzeemuseum
Die Reiseleitung begleitet Sie die wenigen Schritte zum grossen Freilichtmuseum, das sich in der Nähe des Liegeplatzes befindet. Hier wird auf der ca. eineinhalbstündigen Führung das Leben, wie es vor langer Zeit in den Niederlanden bestritten wurde, wieder lebendig: auf dem riesigen Areal sind Hunderte von Gebäuden aus dem Gebiet der ehemaligen Zuiderzee wiedererrichtet worden, vom kleinen Backhaus bis zur grossen Kirche. Sie sehen die Fischer beim Reparieren ihrer Netze, die Frauen beim Wäschewaschen oder den Töpfer bei der Arbeit. Nehmen Sie Platz auf der Holzbank in der Schule, kaufen Sie Süssigkeiten im Tante-Emma-Laden oder lauschen dem Orgelspiel in der Kirche! Anschliessend an die Führung können Sie sich auf dem Gelände frei bewegen, und im kleinen Cafe holländisches Gebäck versuchen, bevor Sie aufs Schiff zurückkehren.
Dauer: 2,5
Transfer/zu Fuss
pro Person 30
Enkhuizen Stadtrundgang
Am östlichen Zipfel von Nordholland liegt Enkhuizen, das seinen Wohlstand der glanzvollen Zeit des Goldenen Jahrhunderts zu verdanken hat. Im historischen Zentrum gibt es noch immer viele Merkmale aus der Periode der Niederländischen Vereinigten Ostindien Kompanie (V. O. C.) zu entdecken. Die kundigen Fremdenführer holen Sie direkt beim Schiff ab und begleiten Sie auf dem Rundgang durch Enkhuizen. Entdecken Sie den Drommedaris, ein Verteidigungsturm aus dem 16. Jahrhundert, alte Lagerhäuser und Speicher, das schmucke Rathaus, das ehemalige Waaghaus am Käsemarkt und die Westerkirche mit dem hölzernen Glockenturm aus dem 15 Jahrhundert. Diese Stadt hat einiges zu bieten und es lohnt sich, sich dafür Zeit zu nehmen und sie bei einem ausführlichen Rundgang näher kennen zu lernen.
Dauer: 1,5 h
zu Fuss
pro Person 20,-
Freilichtmuseum Arnhem
Der Ausflug beginnt mit einem kurzen Bustransfer von der Liegestelle zum Niederländischen Freilichtmuseum. Dort angekommen steigen wir um auf die historische Strassenbahn, mit welcher wir das weitläufige Gelände des Museum bequem befahren. Der kundige Museumsführer weiss viel zu berichten und zahlreiche Stops ermöglichen jedem Gast diese Seite der Niederlande auf eigene Faust zu entdecken. Erleben Sie zum Beispiel die „Zaanse Gegend“ oder das HollandRama, wo Sie auf eine Zeitreise entführt werden. Im Anschluss bringt uns der Bus zurück zum Schiff.
Dauer: 3,5 h
Bus / zu Fuss
pro Person 48,-
Gent Stadtbesichtigung
Der ausführliche, geführte Rundgang beginnt im Stadtzentrum an der gotischen St.Bavo Kathedrale, führt zum Grafenschloss von 1180, entlang der beiden Stadtkanäle, an denen Kaufmannshäuser mit prächtig verzierten Fassaden stehen. Selbst frühere Handelsplätze, wie z.B. die Fleischhalle sind Kleinode der Baukunst des 15. Jahrhunderts und zeugen vom immensen Reichtum der Stadt zur Blütezeit. Da der Liegeplatz des Schiffes etwas ausserhalb der Stadt liegt, werden Busse für einen kurzen Hin- und Rücktransfer eingesetzt.
Dauer: 2,5 bis 3,0 h
Bus / zu Fuss
pro Person 36,-
Keukenhof
Eine kurzweilige Fahrt bringt Sie von Amsterdam Richtung Den Haag nach Lisse, wo sich der weltberühmte Keukenhof befindet. Ein riesiger Park, in dem es nicht nur Blumen gibt, sondern auch schön angelegte Seen, kleine Bäche, Windmühlen, Cafes und vieles mehr. Diese wunderschöne Parkanlage hat lediglich 2 Monate im Jahr geöffnet und bietet in dieser Zeit ein unvergleichliches Bild. Hier gibt es bewusst keine Führung, so dass Sie nach Lust und Laune auf Entdeckungsreise gehen können. Natürlich wird der lokale Reiseleiter Sie während der Hinfahrt auf die schönsten Fleckchen des Parks aufmerksam machen und Ihnen einiges über die Geschichte des Keukenhofs berichten. Die Vielfalt der Formen und Farben, sowie die Art der Präsentation der Zehntausenden Blumen wird Sie begeistern.
Dauer: 5,0 h
Transfer / zu Fuss
pro Person 51,-
Kinderdijk Windmühlen
Der Ausflug beginnt mit einem kurzweiligen Transfer nach Kinderdijk, ein Ort in der Provinz Südholland. Die Gegend um Kinderdijk soll bereits 1000 nach Christus von Bauern besiedelt worden sein. Der Name, auf deutsch Kinderdeich, erklärt sich laut Legende auf zwei verschiedene Weisen. Zum einen soll bei der verheerenden St. Elisabethenflut im Jahre 1421 eine Wiege mit einem weinenden Kind und einer Katze unversehrt auf den Deich gespült worden sein. Zum anderen, und diese Legende ist weit weniger schön, soll der Deich durch Kinderarbeit errichtet worden sein. Die kleine Stadt wurde 1997 über die Landesgrenzen hinaus bekannt als die UNESCO sie wegen ihrer zahlreichen Windmühlen in die Liste des Weltkulturerbes aufnahm. Kinderdijk zählt 19 gut erhaltene und stattliche Windmühlen. Im 18. Jahrhundert war die Aufgabe der Mühlen das Abpumpen des überflüssigen Wassers aus den Poldern, um diese landwirtschaftlich nutzbar zu machen, nachdem sich das herkömmliche Kanalsystem als wenig effektiv erwiesen hat. Mit kundiger Führung besichtigen Sie eine dieser Windmühlen von Innen und erfahren mehr über ihren Bau und Geschichte.
Dauer: 1,5 h
Transfer / zu Fuss
pro Person 24,-
Koblenz Stadtrundgang
Die kundigen Fremdenführer holen Sie direkt vom Schiff ab und begleiten Sie auf dem Streifzug durch Koblenz. Die Altstadt wurde nach den verheerenden Zerstörungen im 2. Weltkrieg liebevoll wieder aufgebaut und restauriert und so gibt es Vieles zu entdecken. Die St. Kastor-Basilika, die Liebfrauenkirche, das Kaiser Wilhelm Denkaml am Deutschen Eck, wo die Mosel auf Vater Rhein trifft, romantische Gassen und natürlich das Wahrzeichen der Stadt - der Schängelbrunnen vor dem Rathaus - gehören zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Zweiflüssestadt.
Dauer: 1,5 h
zu Fuss
pro Person 18,-
Koblenz Stadtrundgang & Festung Ehrenbreitstein
Von der Anlegestelle aus erkunden Sie zunächst die Altstadt von Koblenz mit ihren liebevoll restaurierten Plätzen, romantischen Häusern und verwinkelten Gassen. Anschließend schweben Sie, mit der für die Bundesgartenschau 2011 eigens gebauten Kabinenbahn, in sechs Minuten über den Rhein zur Festung Ehrenbreitstein. Der Ehrenbreitstein ist seit gut 5000 Jahren befestigt und besiedelt. Die heutige Festung entstand von 1817 bis 1828 unter Verwendung alter Steine und Fundamente. Ausstellungen im Inneren der Festung zeugen von ihrer Geschichte und der Preussenzeit. Geniessen Sie den gigantischen Ausblick auf die Stadt, den Zusammenfluss von Rhein und Mosel und auf das Kaiser-Wilhelm-Denkmal am Deutschen Eck, bevor Sie die Talfahrt antreten und zum Schiff zurückspazieren.
Dauer ca. 2,5 Stunden zu Fuß, inkl. Kabinenbahnfahrt und Festungsbesuch. Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit beschwerlich jedoch komplett barrierefrei.
Dauer: 2,5 bis 3,0 h
zu Fuss / Seilbahn
pro Person 28,-
Köln Stadtrundgang
Der Rundgang beginnt direkt bei der Liegestelle, wo die kundigen Gästeführer uns bereits erwarten. Das Rheinufer, die Altstadt mit historischer Bausubstanz, zahlreiche Kirchen, das Rathaus und natürlich der weltberühmte Kölner Dom (nur Aussenbesichtigung) gilt es zu entdecken. Erfahren Sie während der Führung mehr über die fast 2000 jährige Geschichte Kölns, die Sehenswürdigkeiten und die Kölsche Lebensart. Im Anschluss bleibt noch etwas Zeit, um den einen oder anderen Winkel selbst zu entdecken.
Dauer: 2,0 h
zu Fuss
pro Person 18,-
Köln Stadtrundgang "Mitten im Damals" (Virtual Reality)
Vom Schiffsanleger begeben Sich Richtung Alten Markt, wo ihre Zeitreise ins 20. Jahrhundert beginnt. In der stereoskopischen Fotoausstellung vergleichen Sie Kölner Sehenswürdigkeiten in 3D-Optik – damals und heute. Anschliessend sehen Sie Impressionen aus der bewegten Stadtgeschichte Kölns von der Römerzeit bis heute und als Höhepunkt des Aufenthalts steigen Sie in den Nachbau einer historischen Starassenbahn und bgegebn Sich mit einer VR-Brille auf einen virtuellen Rundgang durch die Kölner Alstadt zu Kaiserzeit. Nach der viruellen Entdeckungsreise können Sie Köln noch auf eigene Faust zu Fuss entdecken.
Dauer: 1,5
zu Fuss
pro Person 23
Kulinarisches Budapest
Von der Anlegestelle fahren Sie zunächst zur St. Stephans-Basilika. Nach der Besichtigung der Kirche spazieren Sie durch die kleinen Gassen der Innenstadt zum Strudelhaus. Beobachten Sie, wie die süsse oder herzhafte Köstlichkeit, die im Habsburger Reich entstand, gefertigt wird und helfen Sie mit, wenn der Strudelteig hauchdünn gezogen und gefüllt wird. Anschliessend wird Ihr Strudel gebacken und mit Kaffee serviert. Frisch gestärkt bummeln Sie weiter durch die Stadt zum Börsenplatz und zu einem begehbaren Srpingbrunnen. Im Anschluss erfolgt die Rückfahrt zum Schiff.
Dauer: 3,0 h
Bus / zu Fuss
pro Person 30,-
Linz Stadtbesichtigung mit City-Express
Im Linzer City-Express, dem gelben Stadtbähnchen, sehen Sie bequem die schönsten Sehenswürdigkeiten der oberösterreichischen Landeshauptstadt, wie z. B. die Nibelungenbrücke, das Rathaus, den Alten Dom und die Altstadt. Das gläserne Panoramadach und die Heizung machen die Fahrt in dem Bähnchen bei jedem Wetter zu einem angenehmen Erlebnis. Während der Fahrt lauschen Sie den mit Musik untermalten Informationen über Kultur und Geschichte von Linz- übrings Österreichs drittgrösster Stadt.
Dauer: 1,0 h
Bus
pro Person Information folgt
Lyon Les Halles mit Kostproben
"Entdecken Sie während einer Stadtbesichtigung Lyon, die drittgrösste Stadt Frankreichs. In Lyon finden sich zahlreiche Museen und Wahrzeichen wie die Abtei St. Martin d’Ainay, das Théatre des Célestins, das Museum für Druckkunst, das Museum für Bildende Kunst, Rathaus, Oper und viele andere. Typische Lyoner Bouchons, Brasserien oder Feinschmeckerlokale findet man an jeder Strassenecke.
Stadtbesichtigung mit Besuch der berühmten Markthallen «Les Halles», wo die Spitzenköche Ihre Einkäufe tätigen. . Sie werden lokale Produkte probieren"
Dauer: 4
Bus/zu Fuss
pro Person 47
Lyon Stadtbesichtigung
Der Ausflug beginnt mit einer Fahrt zur Basilika von Fourvière, welche auf dem gleichnamigen Hügel errichtet wurde und auf die Stadt und ihre Umgebung hinunterschaut. Bei günstigen Wetterbedingungen kann man sogar den Mont-Blanc sehen. Sie besichtigen die Ruinen des römischen Odeons sowie das antike Theater. Die kundigen Fremdenführer bringen Ihnen die historischen Entwicklung der Stadt nahe. Die Stadtbesichtigung führt Sie zu den wichtigsten Quartieren Lyons wie zum Beispiel die Wohngegend Brotteaux, die Gegend Terreaux mit dem Palais Saint Pierre, das Rathaus, das Neue Opernhaus und den Platz Bellecour, das pulsierende und eigentliche Stadtzentrum Lyons. Im alten Renaissance-Viertel entdecken Sie die St. Johanneskathedrale und die bekannten Traboules, die engen Durchgänge zwischen den schmalen, gepflasterten Gassen. Es bleibt Ihnen genügend Zeit, gemütlich durch die zauberhaften Gassen dieses romantischen und quirligen Viertel der Stadt zu schlendern, bis Sie der Bus wieder zum Schiff zurückbringt.
Dauer: 4,0 h
Bus / zu Fuss
pro Person 55,-
Magdeburg Stadtrundgang mit Transfer
Bus und örtlicher Reiseleiter erwarten Sie zur Stadtbesichtigung Magdeburgs. Magdeburg galt einst als eine der schönsten Städte in Deutschland. Verkehrsgünstig gelegen entwickelte sich hier schon früh die Industrie, was der Stadt jedoch im 2. Weltkrieg zum Verhängnis wurde, denn sie wurde zu über 80% zerstört. Der Wiederaufbau ist sicherlich kein Ruhmesblatt, doch auch heute hat die Stadt einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. So zum Beispiel den Dom von Magdeburg, den Marktplatz mit dem Magdeburger Reiter sowie das Kloster „Unser Lieben Frauen“ und die grüne Zitadelle, eines der letzten Architekturprojekte Hundertwassers. Anschliessend Rückfahrt zum Schiff.
Dauer: 2 Stunden
Transfer - zu Fuss
pro Person 39
Mainz Stadtbesichtigung
Mainz, gelegen am Zusammenfluss von Rhein und Main, hat 2000 Jahre Geschichte zu bieten und einen Teil davon werden Sie heute entdecken und kennen lernen. Der Ausflug beginnt in der Nähe der Liegestelle mit einer Stadtrundfahrt durch die modernen Teile der Stadt. Anschliessend begleiten Sie die kundigen Gästeführer auf einem ausführlichen Rundgang. Sie spazieren durch die verwinkelte Altstadt mit ihren pittoresken Fachwerkhäusern, sehen die bedeutenden Monumente des römischen und christlichen Mainz, kommen vorbei am romanischen Dom, einer der bedeutendsten romanischen Kirchenbauten Europas und erleben die Stimmung der Stadt, welche 5 Jahreszeiten kennt.
Dauer: Information folgt
Information folgt
pro Person Information folgt
Mainz Stadtrundgang auf Gutenbergs Spuren
Kundige Fremdenführer holen Sie am Schiff ab, und bringen Sie die wenigen Schritte ins Stadtzentrum. Sie lernen die kleine und verwinkelte Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern kennen, sehen bedeutende Monumente des römischen und des christlichen Mainz, und erleben die Stimmung der durch den Karneval geprägten Stadt. Höhepunkt der Besichtigung ist der Besuch des romanischen Domes, einer der bedeutendsten romanischen Kirchen Europas. Aber Mainz ist auch Heimat des Johannes von Gutenberg, dem Erfinder der beweglichen Lettern, die das Drucken von Büchern ermöglichte. Daher ist der Besuch des berühmten Gutenberg Museums auch ein unbedingtes Muss.
Dauer: 2,0 bis 2,5 h
zu Fuss
pro Person 22,-
Meissen Stadtrundgang & Porzellanmanufaktur
Zuerst besuchen Sie die älteste und wohl bedeutendste Porzellanmanufaktur der Welt. Hier erleben Sie vor Ort das reiche Schaffen dieser Werkstätte, von Böttger über die grossartigen Barockwerke Kaendlers, die Services mit den berühmten Zwiebel - Weinlaub - und Rosenmustern bis hin zur Moderne. Anschliessend bringt der Bus Sie hoch zum Burgberg. Meissen ist die Geburtsstätte Sachsens, denn aus den Markgrafen von Meissen wurden einst die Kurfürsten Sachsens. Von diesen aber war der Bischof der Herr über Meissen. Die imposanten Dominante über der Stadt, Dom, Bischofspalast und Albrechtsburg machen das deutlich. Den Burgberg umgibt ein schönes Ambiente alter Bauten aus Gotik und Renaissance. Am Marktplatz stehen das spätgotische Rathaus, stolze Bürgerhäuser und die Frauenkirche.
Dauer: 3,5 h
Transfer / zu Fuss
pro Person 58,-
Meissen Weinprobe
Einzigartig in Sachsen ist die Weinlandschaft an der Elbe. Das Weinbaugebiet Sachsen gilt mit einer Rebenfläche von rund 470 Hektar als eines der kleinsten Weinanbaugebiete Deutschlands und als das nordöstlichste Europas. Hier werden, besonders bei Kennern geschätzte, trockene Weine produziert. Überwiegend werden hier weisse Rebsorten angebaut wie Müller-Thurgau, Riesling, Weiss- und Grauburgunder um die beliebtesten zu nennen. Bei einer Weinprobe verkosten Sie verschiedene Elbweine, lernen die über 800-jährige sächsische Tradition des Weinanbaus kennen und hören Geschichten aus dem Winzeralltag.
Dauer: 1,5 - 2,0 h
Bus / zu Fuss
pro Person 25,-
Melk Stiftbesichtigung
Der imposante Barockbau des frühen 18. Jahrhunderts thront majestätisch über der Stadt und zieht jährlich tausende von Besuchern an. Im Stift starten Sie dann Ihre Reise in eine vollkommen andere Zeit.
Bei der Besichtigung sehen Sie unter anderem die Stiftskirche, den Marmorsaal sowie die weltberühmte Bibliothek mit über 80.000 Bänden und einem überwältigenden Deckengemälde von Paul Troger. Von der Terrasse aus geniessen Sie einen eindrucksvollen Blick auf das Donautal.
Dauer: 2,0 h
Bus / zu Fuss
pro Person 32,-
Nijmegen Kroller-Muller Museum und De Hoge Veluwe National Park
Mit dem Bus geht die Fahrt nach Otterlo. Das Kunstmuseum Kröller-Müller Museum nord-westlich von Arnheim zählt mit seinen 87 Gemälden von Vincent van Gogh zu der zweitgrößte Van-Gogh-Sammlung der Welt, nach dem Van Gogh Museum in Amsterdam. Nach dem Rundgang können Sie sich zu Fuss oder mit dem Fahrrad (Gratisverleih vor dem Museum) den grossen Skulpturengarten sowie den Nationalparrk erkunden. Im Anschluss bringt Sie der Bus zurück zum Schiff.
Dauer: 4,5
Bus/zu Fuss
pro Person 55
Nijmegen Stadtrundgang
Die älteste Stadt der Niederlande blickt auf eine reiche Geschichte zurück, die sich in prächtigen, mittelalterlichen Denkmälern widerspiegelt. Während des Rundganges durch die historische Innenstadt mit dem Valkhof, dem Kirchturm St. Steventoren und der legendären Mariken, wird die ruhmreiche Geschichte der Stadt wieder lebendig.
Dauer: 1,5 h
zu Fuss
pro Person 20,-
Paris Stadtbesichtigung
Sicher kann man unzählige Tage in der Stadt der Liebe verbringen, um ihre überragenden Sehenswürdigkeiten und ihr einzigartiges Flair näher kennenzulernen. Das wird bestimmt nicht reichen, denn rund 180 Museen und Bauwerke gibt es in dieser fazinierenden Stadt zu besichtigen. Während Ihrer Panorama-Rundfahrt gewinnen Sie einen kleinen Eindruck von der Großartigkeit dieser pulsierenden Weltstadt, der größten Metropole Frankreichs und sein zentraler Mittelpunkt. Sie sehen z.B. den Place de la Concorde mit dem Obelisken aus Luxor, den größten Platz in Paris, die Champs-Elysées, eine der beeindruckendsten Prachtstraßen der Welt, den Invalidendom, ein bedeutender Kuppelbau und Grabstätte für Napoleon I., den gewaltigen Triumphbogen mit dem Grabmal des Unbekannten Soldaten, und natürlich den Eiffelturm, das "eiserne" Wahrzeichen der Stadt. Lassen Sie sich mit uns durch diese einmalige Stadt treiben.
Dauer: 4,0 h
Bus / zu Fuss
pro Person 55,-
Rotterdam Stadt/Hafenrundfahrt
Rotterdam zählt zu den modernsten Städten der Niederlande und wird daher auch „Manhatten an der Maas“ genannt. In städtebaulicher Hinsicht hat Rotterdam aufgrund der Art und Weise des Wiederaufbaues nach dem 2. Weltkrieg, in dem die Stadt fast vollkommen zerstört wurde, weltweite Anerkennung gefunden. Während einer Busrundfahrt, die von einem lokalen Gästeführer begleitet wird, entdecken Sie diese faszinierende Stadt. Unterbrochen wird die Tour von einer ausführlichen Hafenrundfahrt per Schiff. Bis noch vor einigen wenigen Jahren war Rotterdam der grösste Hafen der Welt. Sie werden verschiedene Teile des Hafens sehen und werden bestimmt von den enormen Aktivitäten beeindruckt sein. Natürlich erhalten Sie auch während dieser Rundfahrt viele interessante Informationen und einen Einblick in eine Welt voller Dynamik. Anschliessend bringt der Bus Sie zurück zu Ihrem schwimmenden Hotel.
Dauer: 3,0 h
Bus / zu Fuss
pro Person 45,-
Schönheiten der Wachau
Der Ausflug in die Wachau beginnt mit der Fahrt zum Stift Göttweig, einem Meisterwerk des österreichischen Barocks, das durch seine Lage auf dem Hügel einen wunderbaren Blick auf die liebliche Landschaft der Wachau und das Donautal eröffnet. Bei der Innenbesichtigung sehen Sie u.a. den Klostergang, die Stiftskirche, die Krypta und den Kreuzgang. Weiter geht es nach Krems, der österreichischen Marillenhauptstadt. Die Fußgängerzone in der Altstadt lädt zu einem Bummel ein. Hier haben Sie freie Zeit, auch einmal einen Wachauer Marillenlikör oder Veltliner zu kosten. Von dort aus führt Sie Ihre Rundreise weiter zu dem wohl bekanntesten Weinort der Wachau – Dürnstein. Nach einem Spaziergang durch das Städtchen besichtigen Sie das berühmte Chorherrenstift, bevor Ihr Ausflug am Schiff endet.
Dauer: 3,5 h
Bus / zu Fuss
pro Person 32,-
Speyer Nachtwächterführung
Lassen Sie sich vom Nachtwächter von Speyer mitnehmen zu Orten und Erlebnissen, die Sie sonst auf jeden Fall verpasst hätten. Schändliche Mörder, ausschweifende Mönche und schreckliche Stricher entfesselten einst ihr Unwesen in dieser mittelalterlichen Stadt und viele malerische Gassen haben über Jahrhunderte schreckliche Geheimnisse bewahrt. Auf Ihrem Streifzug durch Speyer müssen Sie Ihre Nerven für diese nächtliche Erfahrung stählen. Anschliessend werden Sie von unserem Reiseleiter zurück zum Schiff begleitet.
Dauer: 2
zu Fuss
pro Person 23
Striezelmarkt Dresden
Erleben Sie den Striezelmarkt in einer 120-minütigen Zeitreise! In der ersten Stunde führt ein Weg entlang der Frauenkirche vorbei am Fürstenzug, dem Dresdner Schloss, hin zum Striezelmarkt. Im Anschluss besuchen Sie das Weihnachtsmannhaus auf dem berühmten Markt. Bei Glühwein und Christstollen lauschen Sie den Striezelmarktgeschichten, gelesen vom Märchenerzähler aus königlichen Zeiten.
Dauer: 2,0 h
zu Fuss
pro Person 25,-
Tain L'hermitage & Schokoladenmuseum
Ihr Ausflug beginnt mit einem Stadtrundgang durch Tournon und endet auf der gegenüberliegenden Flussseite, in Tain L'Hermitage. Der Ort ist ganz besonders Weinliebhabern ein Begriff, denn hier findet man einen der besten Weine Frankreichs, den Hermitage. Anschliessend besuchen Sie die Cité du Chocolat Valrhona in Tain l’Hermitage. Hier brechen Sie zu einer lehrreichen und sensorischen Reise in die Welt der Schokolade auf. Während des Rundgangs mit sieben verschiedenen Stationen wird Ihnen das Wissen über Schokolade schmackhaft näher gebracht. Sie werden in die Geheimnisse der Herstellung eingweiht und haben die Möglichkeit, mit der ganzen Palette von Schokoladenaromen zuspielen, um Ihr eigenes Rezept zu kreiren. Erleben Sie jede Etappe des Herstellungsprozesses und tauchen Sie ein, in die Magie der Verwandlung feinster Kakaobohnen in hochwertigste Schokolade. Nach dem Besuch folgt die Rückfahrt zum Schiff.
Dauer: 4,0 h
Bus / zu Fuss
pro Person 55,-
Vernon Stadtrundgang
Vom Schiff und zu Fuss besichtigen Sie die charmante Kleinstadt Vernon, welche auf halbem Wege zwischen Paris und Rouen liegt und ein wunderschönes Erbe der Archtektur beherbergt. Die imposante und als historisches Monument denkmalgeschützte Stiftskirche Notre-Dame, die zwischen dem Ende des 11. Jahrhunderts und dem Ende des 16. Jahrhunderts errichtet wurde, vereint auf harmonische Weise den romanischen und gotischen Baustil. Bei einer Besichtigung können Sie den Glockenturm aus dem 13. Jahrhundert, die Fassade aus dem 15. Jahrhundert mit einer Rosette im Flamboyantstil, den romanischen Chor sowie moderne Fenster und ein Orgelgehäuse aus geschnitztem Holz bewundern.
Dauer: 2,0 h
Bus / zu Fuss
pro Person 65,-
Viviers Stadtrundgang
Das Dorf liegt nur etwa 10 Minuten von der Anlegestelle entfernt, zu Fuss wohlbemerkt, wobei Bäume Ihnen unterwegs wohltuenden Schatten spenden. Seit dem fünften Jahrhundert bestand ein Bischofssitz in Vivarium (so hiess Viviers nämlich mit seinem früheren, römischem Namen), und bis zur Mitte des dreizehnten Jahrhundert hatten die Bischöfe die Oberherrschaft über gewaltige Ländereien am rechten Rhôneufer erlangt. Ein Besuch sowohl im kirchlichen Stadtviertel als auch im unteren Stadtteil ist sehr zu empfehlen: die Sankt Vincent Kathedrale, das Ritterhaus und die Belvédère de Chateauvieux sind lohnenswerte Ziele und bürgen für einen ausgezeichneten Ausflug.
Dauer: 2
zu Fuss
pro Person 28
Wien klassisches Konzert
Das Residenzorchester ist eines der erfolgreichsten Wiener Kammerorchester. Fünf Musiker in Rokoko- und Biedermeier-Kostümen, zwei Opernsänger und ein Ballett Paar präsentieren die schönsten Melodien von Wolfgang Amadeus Mozart und Johann Strauss. Lassen Sie sich an diesem Abend von herrlichen Klängen im zauberhaften Ambiente mitreissen und verführen. In der Pause laden wir Sie zu einem Glas Sekt oder Orangensaft ein.
Dauer: Information folgt
Information folgt
pro Person Information folgt
Wien Stadtrundfahrt mit Klimt-Saal
Dieser Ausflug steht unter dem Motto Wien um 1900. Lernen Sie zunächst die berühmten Gebäude der Wiener Ringstraße kennen, die für Kaiser Franz-Josef zur Repräsentation errichtet wurden. Danach fahren Sie zur Secession und weiter geht`s entlang des Naschmarkts, vorbei an den Jugendstil Villen, die für die Wiener Moderne von 1900 stehen und Gustav Klimt die Verzierung der Fassaden vornahm. Nächster Ausflugshalt ist das Schloss Belvedere, wo Sie ein kurzer Spaziergang zu einem wunderbaren Aussichtspunkt mit Blick über Wien führt. Im Schloss, das heute ein Kunstmuseum ist, haben Sie die Gelegenheit einige Meisterwerke von Gustav Klimt, wie z. B. seinen Kuss, zu bewundern. Danach bringt Sie der Bus zum Schiff zurück.
Dauer: 2,5 h
Transfer / zu Fuss
pro Person 42,- €
Wittenberg Stadtbesichtigung & Wörlitzer Park
Vom Schiff bringt Sie der Bus zum nahe gelegenen Wörlitzer Park, den Fürst Leopold III. Ende des 18. Jahrhunderts als ersten Landschaftspark auf dem europäischen Festland anlegen liess. Bei einer Bootsfahrt erfahren Sie Interessantes über den Park, die Natur und die Architektur und geniessen die schönsten Einblicke in diese herrliche Anlage. Anschliessend bringt Sie der Bus nach Wittenberg, der Stadt Martin Luthers. Bei einer Stadtführung erkunden Sie die Altstadt mit ihren Stadtbächen und historischen Gebäuden und entdecken gleich vier UNESCO-Welterbestätten. Am Ort des Thesenanschlags, der Schlosskirche, beginnt der Rundgang und führt Sie an den Lucas Cranach Höfen entlang, zum Marktplatz mit dem Renaissance-Rathaus, zur Predigtkirche Luthers, St. Marien, vorbei am Melanchtonhaus und der ehemaligen Universität bis zum Lutherhaus mit der weltweit grössten Ausstellung über die Reformation. Hier entstanden die wichtigsten Werke des Reformators. Die Lutherstube war der Ort der "Tischgespräche". Sie ist bis heute unverändert geblieben. Die Schlosskirche ist die Begräbnisstätte Luthers und Melanchthons. Begeben Sie sich bei einem Bummel durch die Altstadt auf Zeitreise, und entdecken Sie auf Schritt und Tritt die Wittenberger Geschichte.
Dauer: 4
Bus/zu Fuss
pro Person 48
Wittenberg Stadtrundgang
Bei einer Stadtführung durch die Lutherstadt Wittenberg erkunden Sie die schöne Altstadt mit ihren Stadtbächen und historischen Gebäuden und entdecken gleich vier UNESCO-Welterbestätten.
Der Bus bringt Sie direkt in die Innenstadt. Nach der Besichtigung des Lutherhauses von aussen, beginnt Ihr geführter Stadtrundgang auf den Spuren von Luther und Melanchthon. Noch heute können Sie das Flair von Reformation und Renaissance geniessen. Bei dem geführten Spaziergang durch die Altstadt, in der die steinernen Zeitzeugen wie Perlen aneinander gereiht sind, kommt man geradewegs zur Schlosskirche mit der weltberühmten Thesentür und den Gräbern Luthers und Melanchthons, zu den Höfen des Meisters Cranach und zur Stadtkirche. Die Wittenberger Altstadt ist wie ein einziges Freilichtmuseum, in dem Sie Weltgeschichte erleben können.
Der Rückweg zum Schiff erfolgt mit dem Bus.
Dauer: 3,0 h
Transfer / zu Fuss
pro Person 53,-
Wien Stadtrundfahrt
Wien, die Hauptstadt Österreichs, ist eine Stadt der Superlative und begeistert jeden Besucher. Zunächst fahren Sie über die Urania zum Schwarzenberg- und Karlsplatz, vorbei am Musikvereinssaal zur Staatsoper und weiter über die Ringstraße entlang traditionsreicher Prachtbauten wie Parlament, Burgtheater, Universität und Votivkirche. Anschließend unternehmen Sie einen gemütlichen Spaziergang durch das mittelalterliche Wien und die Altstadthöfe. Am Stephansdom haben Sie etwas Freizeit, um den Dom von innen zu besichtigen, ein typisches Wiener Kaffeehaus zu besuchen, eine Fiakerfahrt zu unternehmen oder durch die berühmte Kärntner Straße zu bummeln.
Dauer: 3,5
Bus/zu Fuss
pro Person 32
Wien Schloss Schönbrunn
Die Busse bringen Sie vom Schiff zu einem der schönsten und bekanntesten Bauten in Österreich: dem Schloss Schönbrunn. Die Verfilmung der Geschichte der Kaiserin Sissi machte das Schloss international bekannt. Das ehemalige Jagdschloss wurde unter Maria Theresia als barockes Repräsentationsschloss zur Sommerresidenz. Mit kundiger Führung erleben Sie die Höhepunkte der prunkvollen Innenräume. Geniessen Sie nach der Schlossführung die freie Zeit, um die zauberhafte Parkanlage zu entdecken.
Dauer: 3,5 h
Busfahrt / zu Fuß
pro Person 43,- EUR

Individuell buchbare Ausflüge 2020

Mosel

Bernkastel: Mosel-Bulli Tour durch die Zeltinger Weinlagen mit Weinprobe
Lassen Sie sich im stillecht restaurierten VW Bulli durch die Weinberge chauffieren und genießen Sie die Weine dort, wo sie gewachsen sind. Der Fahrer erklärt dann einiges zur Wein-und Kulturlandschaft und es gibt zu jeder Weinlage die durchfahren wird ein Probe. Lassen Sie sich überraschen.
Der Ausflug ist wetterabhängig! Bei Regen findet die Tour nicht statt!!
Dauer: 1,5 bis 2 Stunden
ab/bis Schiff mit VW Bulli
pro Person 49 EUR

Ausflugspakete für 2020

Elbe

Elbe Paket: Stromaufwärts --- Im Fluss der Zeit

Dresden: Stadtrundgang ca. 3 Stunden, zu Fuss


Entdecken sie das Florenz des Nordens. In einer in Europa einmaligen Kombination aus Renaissance- und Barockarchitektur begeistert die Dresdener Altstadt jeden Besucher. Ein Spaziergang durch die Altstadt ist ein Muss für jeden Besucher in Dresden. Unser Spaziergang beginnt am Theaterplatz. Sie sehen den Zwinger mit seinen Museen, das Schloss, die berühmte Semperoper und das italienische Dörfchen, Refugium für die italienischen Baumeister der katholischen Hofkirche. Von unserem passionierten Guide erfahren Sie viel über die Geschichte der sächsischen Kurfürsten, die natürlich eng mit der Geschichte der Gebäude dieser Stadt verbunden ist. Dresdens Geschichte ist die von rauschenden Festen, unendlichem Reichtum, einmaliger Kunst, aber auch die Geschichte von Intrigen, Mätressen und leider auch dem Wechsel zwischen Krieg und Frieden. Vorbei am größten Mosaikbild der Welt, dem Fürstenzug, geht es zur Frauenkirche, dem Symbol für Dresdens Leid und Wiederauferstehung. Die Tour endet mit einem wunderschönen Blick von der Brühlschen Terrasse, von vielen Dresdenern liebevoll der „Balkon Europas“ genannt.
Keine Steigung, teils Kopfsteinpfaster!

Lüneburg: Stadtrundfahrt mit Stadtrundgang (ab/bis Lauenburg oder Geesthacht) ca. 3,5 Stunden, Busfahrt und zu Fuss


Reich geworden durch Salz in der Blütezeit der Hanse, prosperierend durch die Jahrhunderte durch eine engagierte Bürgerschaft, eingebettet in die nach der Stadt benannten Heide, Lüneburg ist eine der Perlen des Nordens. Sie fahren vom Anleger Lauenburg oder Geesthacht mit dem Bus nach Lüneburg. Der Rundgang beginnt am Markt mit seinem barocken Rathaus. Erfreuen Sie sich am Porzellan – Glockenspiel. Erfahren Sie mehr über die Salzgewinnung im Mittelalter und erfreuen sie sich an gut erhaltener norddeutscher Backsteingotik. Das Gelände rund um den Ilmhafen ist bestens bekannt aus der Telenovela „Rote Rosen“. Der mit Manpower betriebene Kran ist eines der Highlights der Tour. In den siebziger Jahren entschlossen sich Lüneburgs Stadtväter, die Altstadt zu erhalten und aufwändig zu sanieren. Darum können sie noch heute die „schiefen Häuser Lüneburgs“ (verursacht durch die Folgen des Salzabbaus) bewundern. As Universitätsstadt und Refugium für Beamte ist Lüneburg ein wunderbarer Ort jugendlicher Frische und zugleich beschaulicher Ruhe. „Geld kann man in Hamburg gut verdienen und in Lüneburg noch besser wieder ausgeben.“ Dieses Statement sagt viel über den liebenswerten Charme und die Lebensqualität dieser Perle des Nordens. Keine Steigung!

Magdeburg: Stadtrundfahrt mit Stopps ca. 3 Stunden, Busfahrt und zu Fuss


Otto der I., später auch der Große genannt, entschiedener Verfechter der Reichsidee und 962 erster deutscher Kaiser, Otto von Guericke und sein berühmter Versuch, die gewaltige Kraft des Luftdruckes nachzuweisen, Wilhelm von Steuben, erst preußischer Offizier und später der Stabschef George Washingtons im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg, die Kruppwerke und der Jahrtausendturm im BuGa Park sind Zeugnisse dafür, dass Magdeburg und die Magdeburger oft ihrer Zeit einen Schritt voraus waren. Entdecken Sie diese Stadt und ihre wechselvolle Geschichte auf einer Busrundfahrt mit Stopps. Entlang am Elbufer fahrend, können Sie in Augenschein nehmen, was vom historischen Magdeburg noch übrig ist. Sie sehen aber auch die wunderschön restaurierten Jugendstilhäuser rund um den Hasselbachplatz. Die Stadt ist untrennbar mit dem Maschinenbau verbunden. Von einer der wenigen erhaltenen deutschen Schiffsmühlen bis zu modernen Windkraftanlagen, Magdeburg war immer führend in den fortschrittlichsten Technologien des Maschinenbaus. Gewaltige Festungsanlagen aus der Zeit des dreißigjährigen Krieges und Magdeburgs als Festungsstadt der Preußen zeugen von der Bedeutung dieser Stadt im Laufe der Jahrhunderte. Ein Höhepunkt der Tour ist der Stopp am Domplatz. Der Dom St. Mauritius und St. Katharina überragt den nach ihm benannten Felsen und ist weithin sichtbar. Dieses beeindruckende gotische Bauwerk galt bis zur Fertigstellung des Kölner Doms als der größte Sakralbau Deutschlands. Die grüne Zitadelle in unmittelbarer Nachbarschaft ist das letzte Meisterwerk Hundertwassers. Die den Domplatz umgebenden wiederaufgebauten Barockgebäude sind heute Sitz des Landtages von Sachsen-Anhalt, der Landtagsverwaltung und verschiedener Ministerien. Ein zweiter Stopp am Alten Markt und am Breiten Weg eröffnet den Blick für das neue Magdeburg. Schwer zerstört im zweiten Weltkrieg, vernachlässigt zu DDR – Zeiten und wiedererweckt seit der Wiedervereinigung, wurde Magdeburg zu einer jungen dynamischen Stadt mit beeindruckender Geschichte.
Keine Steigung!

Meissen: Stadtrundgang mit Besuch der Albrechtsburg ca. 3,5 Stunden, zu Fuss


Der Name Meissen ist untrennbar mit der Erfindung des europäischen Porzellans verbunden. Kurfürst „August der Starke“ pflegte es sein „weisses Gold“ zu nennen. Tatsächlich wären die Dresdener Kunstsammlungen undenkbar ohne die Einnahmen aus dem Meissener Porzellan. Sie erfahren alles über die Geschichte, die Technologie der Herstellung und können sich an alten und neuen Produkten in einer Ausstellung auf der Albrechtsburg erfreuen. Das Museum auf der Burg gewährt aber auch einen einmaligen Einblick in das Leben der Wettiner auf einer der schönsten und komplett erhaltenen Burgen Deutschlands. Der Blick hinunter von der Burgmauer über das Elbtal wird für Sie unvergesslich werden. Meissens Geschichte ist ebenso die des Lebens an und mit der Elbe. Hoch- und Niedrigwasser, neue Technologien in der Flussschifffahrt und der Kampf der Meissner gegen die Naturgewalten bieten Stoff für interessante Erzählungen. Eine liebenswerte Kleinstadt, geprägt von gut erhaltener Renaissance Architektur, aber dominiert von der imposanten Albrechtsburg, ist erlebbar auf einem kurzen und sehr intensiven Stadtrundgang. Erfreuen Sie sich am Klang des ersten bespielbaren Porzellanglockenspiels der Welt. Die Sage von Bischof Benno und dem Fisch oder die vom „Meissner Fummel“ reichern diese erlebnisreiche Tour herrlich an.
Mittelschwere Steigung zur Albrechtsburg, teils Kopfsteinpfaster!

Tangermünde: Stadtrundgang ca. 2 Stunden, zu Fuss


Wenn Sie die Schönheit Rothenburgs ob der Tauber in Ruhe und ohne touristischen Trubel genießen wollen, dann lassen Sie sich unseren Stadtrundgang in Tangermünde nicht entgehen. Ursprünglich ein Vorposten der Christen gegen die Slawen an der Elbe, wurde Tangermünde zu einer bedeutenden zweiten Residenz Kaisers Karl IV. Bis zum 15. Jahrhundert regierten die Markgrafen und Kurfürsten von Brandenburg hier. Die ausgezeichnete Lage an der Mündung der Tanger in die Elbe ließ Tangermünde zu einem bedeutenden Handelsplatz werden. Die Stadt wurde Mitglied der Hanse. Auch ein Brand im 17. Jahrhundert konnte die fleißigen Bürger nicht ausbremsen. Die mächtigen Stadtmauern, die Stadttore, die gotischen Kirchen und die Kaiserburg überstanden den Brand. Auf den freien Flächen wurden nun hübsche kleine Fachwerkhäuser errichtet. Verschont von den Kriegswirren in den folgenden Jahrhunderten, wurde Tangermünde zu einer Zeitkapsel. Genießen Sie diese beeindruckende Mischung aus norddeutscher Backsteingotik und Bilderbuchatmosphäre einer Fachwerkstadt. Herausragende Bauwerke wie die St. Stephanskirche, das Rathaus oder das Neustädter Tor beindrucken ebenso wie die Stadt als Gesamtkunstwerk.
Leichte Steigung, zum Teil Kopfsteinpflaster!

Lutherstadt Wittenberg: Stadtrundfahrt mit Stadtrundgang ca.3,5 Stunden, Busfahrt und zu Fuss


Ein Mönch lädt zur Debatte ein. Die zu diskutierenden Punkte veröffentlicht er an der Tür der örtlichen Schlosskirche. Das diese Tat Ausgangspunkt für eine Entwicklung wurde, welche die Welt auf den Kopf stellte, das konnte wohl Martin Luther selbst am wenigsten voraussehen. Vom Anleger des Schiffes fahren Sie mit dem Bus in die Wittenberger Altstadt. Der Stadtrundgang beginnt am Lutherhaus, Luthers Residenz und heute das größte Museum für Reformationsgeschichte der Welt. Während des Spazierganges vom Lutherhaus zur Schlosskirche erfahren Sie, dass Reformation viel mehr als Luther und sein Wirken in dieser Stadt war. Die Residenz des sächsischen Kurfürsten Friedrich des Weisen wurde zu einem der bedeutendsten europäischen Universitätsstandorte in der Renaissance. Friedrich lud die klügsten Köpfe Europas ein. Logarithmus, Kaiserschnitt, die moderne deutsche Sprache und ein neues Verhältnis des Menschen zu Gott, all das verdanken wir dem Wirken Luthers und seiner Mitstreiter in einer kleinen mitteldeutschen Stadt vor über 500 Jahren. Sie sehen alle Originalschauplätze, besuchen eine der beiden Weltkulturerbe-Kirchen und erfreuen sich an Lucas Cranachs Meisterwerken. Auf dem Weg mit dem Bus zurück zum Schiff gibt es einen kurzen Fotostopp am Wittenberger Hundertwasserhaus.
Keine Steigung, teils Kopfsteinpflaster, die Fußgängerzone der Stadt ist komplett behindertenfreundlich ausgebaut!
Dauer: siehe Einzelbeschreibung
siehe Einzelbeschreibung
pro Person im Paket 139 EUR
Elbe Paket: Wo Weihnachten wohnt

Dresden



Melnik



Prag



Ceské Kopisty

Dauer: siehe Einzelbeschreibung
siehe Einzelbeschreibung
pro Person im Paket (folgt)

Elbe - Mittellandkanal - Rhein

Paket: Zauberhafte Flusswelten

Duisburg



Münster



Minden



Wolfsburg



Meißen

Dauer: siehe Einzelbeschreibung
siehe Einzelbeschreibung
pro Person im Paket (folgt)

Ostsee

Ostsee Paket: Küstenweise Kultur und Natur

Zingst: Busfahrt von Stralsund zur Insel Zingst ca. 4 Stunden, Busfahrt und zu Fuss


Auf dem Weg zur Insel Zingst passieren Sie die Vineta-Stadt Barth, erfahren mehr über die erste Besiedlung von Vorpommern, passieren einen der schönsten Plätze für Birdwatcher (den Rastplatz hunderttausender ziehender Kraniche und Wildgänse) und genießen schließlich 2 Stunden in dem beschaulichen Ort Zingst. Viele „Kapitänshäuser“ geben dem Ort ein einmaliges Flair. Erfahren Sie mehr über die Besonderheit reetgedeckter Häuser. Ein Spaziergang durch den familienfreundlichen Urlaubsort ist ein bleibendes Erlebnis. Die gesamte Insel ist ein Refugium für Künstler. Wer Zingst erlebt hat, weiß warum. Auf dem Rückweg passieren Sie Kummerow, den Ort, der für Ehm Welk Vorbild für sein vielgelesenes Jugendbuch „Die Heiden von Kummerow“ wurde.

Greifswald: Busausflug von Wieck nach Greiswald mit Stadtundgang ca. 3,5 Stunden, Transfer und zu Fuss


Lernen Sie den Greifswalder Vorort Wieck kennen und bekommen Sie einen Eindruck vom Leben am und mit dem Wasser bei der Besichtigung eines der modernsten Sperrwerke Europas. Auf dem Weg von Wieck nach Greifswald passieren Sie die berühmte Zugbrücke Wieck (gemalt von Caspar David Friedrich). In Greifswald besichtigen Sie den Museumshafen. Auf dem Spaziergang durch die Altstadt lernen Sie wunderschöne Backsteingotik kennen. Patrizierhäuser am Markt, das beeindruckende Rathaus aber auch Plastiken von Jo Jastram auf dem Fischmarkt und die Spuren Caspar David Friedrichs in seiner Heimatstadt werden Sie beeindrucken. Ein Muss ist das Rubenow Denkmal vor dem Campus der Universität. Die Geschichte Greifswalds ist natürlich vor allem auch die Geschichte der drittältestenUniversität Deutschlands. 11.000 Studenten als Teil von 61.000 Einwohnern prägen auch heute maßgeblich den Charakter dieser Stadt. Keine Steigung, glatte Wege!

Rügen: Inselrundfahrt mit Stopps an der Victoriasicht und im Ostseebad Binz ca. 4 Stunden, Busfahrt und zu Fuss


Vom Anleger in Lauterbach fahren Sie durch die Rosenstadt Putbus. Der Putbuser Zirkus ist der Architektur des englischen Nobelortes Bath nachempfunden. Der aufgeklärte Fürst Malte brachte im 19 Jahrhundert die Badekultur nach Rügen. Eindrucksvoll ist das am Badehaus Goor zu sehen. Weiter geht es über die größte Inselstadt Bergen zu den Kreidefelsen im Nationalpark Jasmund. Ein gemächlicher Spaziergang führt Sie vom Busausstieg zur „Victoriasicht“, von wo Sie einen herrlichen Blick zum „Königstuhl“ genießen. Zurück im Bus erleben Sie Sassnitz mit Mukran und erfahren mehr über die riesigen Offshore – Anlagen, den Bau der Nordstream 2 Trasse und „Rügenfisch“, den größten Hersteller von Fischkonserven in Deutschland. Der Weg führt Sie vorbei am längsten Gebäude Europas in Prora zum Seebad Binz. Die wunderbar restaurierte Bäderarchitektur in Binz wird Sie bei einem Spaziergang beeindrucken. Von Binz geht es zurück nach Lauterbach. Begegnen Sie dem „Rasenden Roland“, passieren sie einen der schönsten Abschnitte der „Deutschen Alleenstrasse und lassen Sie sich vom Charme der originalen Drehplätze für den Film „Die Heiden von Kummerow“ in Vilmitz verzaubern. Wenig Steigung, Wald -oder glatte Wege!

Usedom: Inselrundfahrt Usedom mit Stopp in Heringsdorf ca. 4 Stunden, Busfahrt und zu Fuss


In Peenemünde fahren Sie vom Schiffsanleger mitten durch die Anlagen der ehemaligen Heeresversuchsanstalt zum Bau der V 2 Waffen. Erfahren Sie mehr über die Geschichte des Ortes und vor allem über den Pionier der Eroberung des Mondes Werner von Braun. Vorbei an den Inselbädern und an Zinnowitz geht es zum Achterwasser. Genießen Sie die Ruhe und die wunderschöne Landschaft in und um den Ort Loddin. Auf der B 111 nach Osten gelangen Sie zu den Kaiserbädern. Eine Rundfahrt durch Bansin führt Sie vorbei am Warmbad, dem malerischen Schloonsee und der Villa Gorki. Während eines 90 minütigen Stopps erkunden Sie Heringsdorf und haben genügend Zeit zum Verweilen. Erfahren Sie, warum die Kaiser in Heringsdorf kurten. Ein Höhepunkt ist natürlich die Kaiservilla Staudt. Aber auch Heringsdorfs zum Teil überdachte Seebrücke, die längste ihrer Art in Europa, ist sehenswert. Auf dem Weg nach Wolgast erleben Sie die Reize des Fischerdorfes Krummin. Über die neue Hubbalkenbrücke geht es zum Hafen nach Wolgast, wo Sie Ihr Kreuzfahrschiff wieder erreichen. Keine Steigung, glatte Wege!

Szczecin-Stettin: Stadtrundfahrt mit Stopps am Denkmal der drei Adler, dem Renaisassance Schloss und oberhalb der berühmten Haken Terrasse ca. 3,5 Stunden, Busfahrt und zu Fuss


Die Stadt wird, trotz ihrer großen Entfernung zur Ostsee, vom riesigen Seehafen dominiert. Zahlreiche Werften unterstreichen die Bedeutung der Hafenstadt und ihren maritimen Charakter. Nach den starken Zerstörungen des letzten Krieges wurde die Stadt langsam wieder aufgebaut. Das Alte wurde sorgfältig restauriert- in erster Linie natürlich das Schloss der Herzöge von Pommern, das gotische Rathaus und die Basilika St. Jakobi. Auf der Rundfahrt lernen Sie die Altstadt, die neueren Teile Stettins und vor allem Stettins lange und bewegte Geschichte kennen. Sie erfreuen sich an liebevoll restaurierter Jugendstil – Architektur, sehen das Geburtshaus der russischen Zarin Katharina der Großen und erfahren mehr über den Widerstand in Stettin gegen das kommunistische Regime in den 1980igern. Stopps am Dreiadler Denkmal, am Schloss und an der Haken Terrasse runden Ihren Ausflug ab.
Keine Steigung, glatte Wege!

Swinemünde: Stadtrundfahrt mit der Stadtbahn und Stopp an der Strandpromenade ca. 3 Stunden, Stadtbahn und zu Fuss


Die Stadt liegt an der Mündung der Swine in die Ostsee, zum Teil auf der Insel Usedom und zum Teil auf der Insel Wollin. Sie erkunden die Usedomer Seite mit der historischen Altstadt, den Hafenanlagen mit den Anlegern für die großen Autofähren nach Dänemark und Schweden, den Befestigungsanlagen aus preußischer Zeit und den weitläufigen Parkanlagen (angelegt von Peter Joseph Lenne). Während des Stopps an der Kurpromenade bekommen Sie einen Eindruck von der rasanten Erweiterung Swinemündes zu einem der größten polnischen Seebäder. Der wohl schönste Ostseestrand überhaupt mit einer enormen Breite und feinstem Sand ist mit wenigen Schritten zu erreichen.
Keine Steigung, glatte Wege!

Stralsund: Stadtrundgang ca 2 Stunden, zu Fuss


Die Stadt Stralsund liegt am Strelasund, einer Meerenge der Ostsee, und wird auf Grund ihrer Lage gerne auch Tor zur Insel Rügen genannt. Die bewegte Stadtgeschichte beginnt im Jahre 1234 als Stralsund die Stadtrechte erhielt. Auf einem geführten Stadtrundgang erfahren Sie mehr über ihre Historie und entdecken die Altstadt, welche seit 2002 zum UNCESCO-Welterbe zählt. Da das Schiff direkt im Zentrum anlegt, sind die Wege in Stralsund kurz. Zu Fuß erleben Sie die Höhepunkte der Hansestadt, die Hafeninsel, das Heilgeistkloster, das „Haus der schwangeren Männer“, die Wiege deutscher Kaufhauskultur und den Altmarkt mit dem faszinierenden Rathausgiebel und wunderschönen Patrizierhäusern in norddeutscher Backsteingotik. Keine Steigung, teils Kopfsteinpflaster!
Dauer: siehe Einzelbeschreibung
siehe Einzelbeschreibung
pro Person im Paket 179 EUR

Seine

Seine Paket: Voyage, Voyage

Les Andelys: Bus und Stadtrundgang mit Château Gaillard, ca. 4 Stunden


Während Sie Ihr köstliches Mittagessen genießen, hat der Kapitän in Les Andelys festgemacht, eine kleine Stadt, die von einer der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten des gesamten Tals beherrscht wird - dem Château Gaillard. Heute Nachmittag entdecken wir die Geschichte hinter diesem bemerkenswerten Schloss. Das bemerkenswerte Château Gaillard bewacht die Spitze der Flussbiegung und wurde im 12. Jahrhundert von Richard Löwenherz erbaut, um Rouen vor den Franzosen zu verteidigen. Château Gaillard wurde in der turbulenten Geschichte Nordfrankreichs oft belagert und ist heute eine der dramatischsten Ruinen der Region.
Les Andelys: glatte Wege
Château Gaillard: kurze Gehentfernung zum Schloss. Wege können bis zur Burg uneben sein!

Rouen: Stadtrundgang mit Schokoladen & Käse Probe, ca. 2 Stunden


Wir erwachen in Rouen, der Hauptstadt der Normandie, einer der schönsten mittelalterlichen Städte Europas und Schauplatz vieler bedeutender Ereignisse im Laufe der Jahrhunderte. Der herausragende Bestandteil unserer Stadtführung ist die beeindruckende gotische Kathedrale, die der große Impressionist Claude Monet in einer Serie von 28 Gemälden verewigte, die die Fassade zu verschiedenen Tageszeiten und bei unterschiedlichen Wetterbedingungen zeigen. Die Kathedrale wurde kurzzeitig zum höchsten Gebäude der Welt, als im 19. Jahrhundert der hohe Turm hinzugefügt wurde. Sie ist auch für die liegende Statue bekannt, die angeblich das Herz von Richard Löwenherz enthält.
Die verwinkelten Gassen von Rouen sind eine Offenbarung, gesäumt von Antiquitätengeschäften, geschmackvollen Boutiquen und natürlich unzähligen Restaurants, die eine außergewöhnliche regionale Küche anbieten und das herausragende gastronomische Erbe des Landes unterstreichen. Der Place du Vieux-Marché ist einer der ergreifendsten Orte der Stadt. Ein großes Kreuz markiert den Punkt, an dem die Jungfrau von Orléans Jeanne d'Arc wegen ihres Glaubens auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde. Kein Gefälle, glatte Wege und teilweise Kopfsteinpflaster.

Caudebec: Ganztagsausflug nach Honfleur und Etretat mit Freizeit zum Mittagessen und anschließend Calvados Probe, ca.9,5 Stunden


Honfleur: wird oft als der malerischste Ort an der nordfranzösischen Küste angesehen. Sein alter Hafen, der sowohl Fischerboote als auch luxuriöse Sportboote schützt, ist wunderschön erhalten und von einer perfekten Uferpromenade mit pastellfarbenen Häusern aus dem 16. bis 18. Jahrhundert umgeben, von denen viele in Fischrestaurants umgewandelt wurden. Beobachten Sie die talentierten Künstler, wie sie die faszinierenden Ausblicke entlang der Uferpromenade festhalten. Das verschlungene Labyrinth hinter den Straßen ist ebenfalls eine Entdeckung wert. Die Traufe der hohen Fachwerkhäuser berühren sich fast, und in den Straßen darunter gibt es eine Fülle traditioneller Läden, in denen Antiquitäten, Bücher und feine Speisen verkauft werden. Honfleurs berühmtester Sohn ist Eugene Boudin, einer der Vorläufer des Impressionismus und ein Freund von Claude Monet, der den Hafen auch mehrfach bemalt hat. Geringe Steigung, glatte Wege, auch teilweise Kopfsteinpflaster.

Etretat: ''Wenn ich einem Freund zum ersten mal das Meer zeigen wollte, dann würde ich mir dafür Etretat aussuchen'' -Alphonse Karr-
Nicht um sonst schrieb Alphonse Karr einst diesen Satz in eines seiner Werke. In Etretat haben Sie die Möglichkeit die beeindrückenden Kreisefelsen und Steilküsten zu bestauen, die den Ort prägen. Oben auf der Spitze thront die Kapelle Notre-Dame-de-la-Garde. Sie galt als Inspiration vieler Maler. Auch Monet verbrachte viel Zeit in Etretat.

Vernon: Monet's Haus & Garten, Transfer / zu Fuss ca. 4 Stunden


Eine der großen Freuden der Flusskreuzfahrt ist das magische Gefühl, an einem anderen Ort aufzuwachen als am Abend zuvor. Heute morgen hat das Schiff im schönen Vernon festgemacht, und wir machen die kurze Fahrt nach Giverny Besuchen Sie Monets Garten und Haus. Der Künstler selbst bezeichnete seinen Garten als sein "schönstes Meisterwerk" und er ist mit Sicherheit einer der meist fotografierten und gemalten Gärten der Welt, idealerweise im zarten Morgenlicht. Der japanisch inspirierte Wassergarten, der von großen Trauerweiden beschattet und von Bambus, Rhododendren und Azaleen umgeben ist, ist der Seerosenteich, in dem er seine außergewöhnliche Serie Les Nymphéas (Seerosen) malte. Hier können Sie die ruhige Atmosphäre auf sich wirken lassen, während Sie das Licht bestaunen, das von den Blättern jedes Farbtons reflektiert wird, und die magischen Reflexionen, die vom Wasser tanzen.
Keine Steigung, glatt Wege.

Paris: Stadtundfahrt mit Fotostopps ca. 4 Stunden


Wir sind in Paris angekommen und machen heute Morgen eine Stadtrundfahrt durch diese erstaunliche Hauptstadt, eine der berühmtesten Städte der Welt.
Sie können unzählige Tage in Paris verbringen und sehen immer noch nicht alles, was es zu bieten hat. Während Ihrer Panorama-Tour erhalten Sie einen Einblick in diese pulsierende Metropole, die größte Stadt Frankreichs und ihr zentrales Zentrum. Besuchen Sie den Place de la Concorde mit dem Obelisken von Luxor, dem größten Platz in Paris, den Champs-Elysées, einem der beeindruckendsten Boulevards der Welt, der Kathedrale der Invaliden, einer wichtigen Kuppel und Grabstätte für Napoleon I., den riesiger Triumphbogen mit dem Grab des unbekannten Soldaten und natürlich dem Eiffelturm, dem "eisernen" Wahrzeichen der Stadt. Paris ist alles, was Sie sich vorstellen
sei - romantisch, inspirierend, lebendig - sogar empörend - aber das Beste von allem, Paris ist einzigartig und ein passendes Finale für eine wundervolle Kreuzfahrt.
Dauer: siehe Einzelbeschreibung
siehe Einzelbeschreibung
pro Person im Paket ab 295 EUR