Legerer Lifestyle und exklusive Kreuzfahrten | VIVA Cruises
+49 (211) 274 032 50
Mo. - Fr. 9:00 - 18:00 Uhr
VIVA-4-You
+49 (211) 274 032 50
Mo. - Fr. | 9:00 - 18:00 Uhr
+49 (211) 274 032 50 Mo. - Fr.
9:00 - 18:00 Uhr

Grenzenlose Erlebnisse

Die Gäste an Bord unserer schwimmenden Premium-Hotels sind alle verschieden. Darum erarbeiten wir für jede unserer faszinierenden Routen ein ebenso vielfältiges Ausflugsprogramm. Ganz gleich, ob Sie ein Genussmensch, ein Naturliebhaber oder kunstbegeistert sind – unsere Erlebnisauswahl wird Ihnen auf jeder Reise neue Perspektiven eröffnen.

Kein passender Ausflug für Sie dabei?
Kein Problem! Bei unserem Partner Travelcoup (www.travelcoup.com/vivacruises) finden Sie zahlreiche Ausflüge und Erlebnisse rund um den Globus. Dort haben Sie die Auswahl aus über 15.000 Aktivitäten und Erlebnissen auf der ganzen Welt.

Individuell buchbare Ausflüge 2020

Donau

Belgrad: Stadtrundgang
Während unseres heutigen Landausfluges lernen wir die serbische Hauptstadt Belgrad per Bus und zu Fuß kennen. Wir werden von unserem Guide am Kreuzfahrtterminal abgeholt und erreichen das Stadtzentrum nach einer etwa zehnminütigen Fahrt. Hier verlassen wir zunächst den Bus und unternehmen einen interessanten einstündigen Spaziergang durch den Kalemegdan-Park und die Festung und begeben uns danach zum Platz der Republik, wo wir im Hotel Majestic ein Erfrischungsgetränk, welches inkludiert ist, genießen. Anschliessend beginnt unsere Panoramafahrt durch Belgrad, bei welcher wir an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt vorbeikommen. Wir werden das Reiterstandbild von Fürst Milo? Obrenovi? sehen und die prachtvollen Bauten des Nationalmuseums und des Nationaltheaters bewundern. Das bereits 1844 gegründete Museum öffnete nach einer umfangreichen Renovierung, die 15 Jahre in Anspruch nahm, erst 2018 wieder seine Tore für die Öffentlichkeit. Weiter geht die Fahrt zum Terezijeplatz und zum monumentalen Gebäude der Nationalversammlung. An der St. Sava Kathedrale, der größten orthodoxen Kirche der Welt, machen wir einen Fotostopp. Der Dom im neobyzantinischen Stil umfasst die gigantische Fläche von 4500 m² und ist unter anderem für seine fantastischen Kuppelmosaike berühmt. Nach der Stadtrundfahrt, für die ca. 75 Minuten eingeplant sind, bringt uns der Bus wieder zurück zur Anlegestelle unseres Schiffes.
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Transfer / zu Fuss
pro Person 25 EUR
Belgrad: Tropola und Berg Oplenac
Dieser Ausflug bietet Ihnen eine großartige Möglichkeit das reizvolle Umland von Belgrad zu erkunden. Mit einem komfortablen Bus werden sie in das etwa 70 Kilometer von Belgrad entfernte Örtchen Topola gebracht, wo Sie das herrliche Flair dieser schönen Kleinstadt genießen. können. Auf dem bei Topola gelegenen Berg Oplenac erwartet Sie dann die imposante Kirche des Heiligen Georg, in der fast alle Mitglieder des serbischen Königshauses ihre letzte Ruhestätte gefunden haben. Insbesondere die kunstvoll verzierte Krypta der Kirche ist sehr sehenswert und vermittelt Ihnen einen intensiven Eindruck von der Pracht, die zu Zeiten des serbischen Königshauses üblich war. Ebenfalls in diesem Ausflug enthalten, ist ein Besuch des angeschlossenen Museums, welches Ihnen viele Artefakte aus der Zeit der Königsfamilie Karadjordjevic zeigt.

Genießen Sie die herrliche Anlage rund um Kirche des Heiligen Georg und lassen Sie sich verzaubern durch eine schöne Atmosphäre, die maßgeblich von den umgebenden Weinbergen geprägt wird. Selbstverständlich ist in diesem kurzweiligen Ausflug auch eine Erfrischungspause enthalten, während der Ihnen ein schmackhaftes Getränk gereicht wird. Lehnen Sie sich zurück und lauschen Sie den Erläuterungen Ihrer Reiseleitung, welche Ihnen auf eine charmante Art und Weise die Besonderheiten dieser Region näherbringt. Ansichten traumhafter Landschaften lassen dann die Rückfahrt wie im Flug vergehen.
Dauer: ca. 4,5 Stunden
Bus und zu Fuss
pro Person 36 EUR
Bratislava: Stadtrundgang mit Bierverkostung
Lernen Sie auf diesem Ausflug die Hauptstadt der jungen slowakischen Republik kennen. Bratislava liegt in der Nähe des Dreiländerecks, an dem sich die Grenzen der Slowakei, Ungarns und Österreichs treffen und galt schon immer als Schmelztiegel verschiedener Völker und Kulturen. Die sehenswerte Altstadt hat sich den gotisch-barocken Stil weitgehend bewahren können. Hier spürt man auch deutlich den in den letzten Jahren vorangetriebenen Umbruch, überall ist man damit beschäftigt, die alte Bausubstanz zu restaurieren. Neben einem Rundgang haben Sie die Möglichkeit slowakisches Bier zu verkosten. Lassen Sie sich überraschen.
Dauer: ca. 3 Stunden
zu Fuss
pro Person 29 EUR
Bratislava: Home hosted visit --- Seien Sie Gast in einer slowakischen Familie
Mit dem Bus starten Sie nach Senkvice, einem Dorf in der Mittelslowakei im Bezirk Pezinok. Größere Bekanntheit erreichte der Ort durch seine Weinproduktion, welche schon mehrfach ausgezeichnet wurde.

Lernen Sie bei einem kurzen Rundgang Bratislava von seiner schönen Seite kennen. Tauchen Sie ein in das Ambiente der Altstadt mit ihren einzigartigen, historischen Denkmälern, majestätischen Palästen und seinen labyrinthartigen Straßen. Bratislava ist eine faszinierende Studie über Kontraste, mit seinem charmanten, antiken Zentrum und den unübersehbaren Entwicklungen der Sowjetzeit, die es wert sind erkundet zu werden. Die Hauptstadt der Slowakei, ist seit jeher geprägt von europäischer Kultur und Kunst. Bewundern Sie die barocke Architektur, sowie die opulenten Gebäude aus dem 20. Jahrhundert. Beeindruckende Pastellbauten säumen die Straßen und zeigen die historische Pracht von Bratislava während der ungarischen Monarchie. Trotz seiner aufregenden Geschichte ist sie eine der jüngsten Hauptstädte der Welt und die Bevölkerung ist ebenfalls sehr jung.

Werfen Sie einen Blick auf das traditionelle Leben der Einheimischen. Bei einem Besuch einer slowakischen Familie lernen Sie Land und Leute hautnah kennen. Genießen Sie die herzliche Gastfreundschaft bei Snacks und Getränken und erfahren sie mehr über die Geschichte des Landes und die Kultur der Menschen.

Anschließend fahren Sie mit dem Bus zurück nach Bratislava zum Schiff.
Dauer: ca. 3,5 Stunden
Bus - zu Fuss
pro Person 39 EUR
Budapest: Stadtrundfahrt -- Buda oder Pest?
Vom Liegeplatz des Schiffes fahren Sie mit dem Bus zunächst auf der Seite von Buda am Gellertberg entlang auf den Burgberg zum ehemaligen königlichen Schloss. Hier haben Sie einen herrlichen Blick über die Donau und den Stadtteil Pest. Weiter geht es dann zur Matthias-Kirche (Innenbesichtigung), Fischer-Bastei und den reizvollen Gassen der malerischen Altstadt von Buda.
Sie fahren über die alte Kettenbrücke hinüber nach Pest, vorbei an der imposanten Stephanskirche aus dem 19. Jahrhundert, durch die wunderbaren, breiten Prachtstrassen zum Heldenplatz, der mit seinen monumentalen Bauten 1896 zur ungarischen Tausendjahrfeier errichtet wurde. Vorbei am neugotischen Parlamentsgebäude, einem der Wahrzeichen der Stadt geht es zurück zum Schiff.
Dauer: ca. 3 Stunden
Bus
pro Person 25 EUR
Budapest: Architektur meets Kulinarisch ---Straßenbahn, Kultur & Verkostung!
Erleben Sie die wunderschöne Donaumetropole Budapest von einer ihrer schönsten Seiten und genießen Sie diese herrliche Tour zu den schönsten Orten der Stadt. So schöne und außergewöhnliche Gebäude wie das Parlament werden Sie schnell in ihren Bann ziehen und sorgen für eine charmante Atmosphäre.
Lassen Sie die Romantik der schönen Straßenbahnen in Budapest auf sich wirken und bestaunen Sie die großartigen Bauwerke, die während einer Fahrt mit ihr an Ihnen vorbeiziehen. Aber nicht nur kulturell ist diese Exkursion durch Budapest ein großartiges Erlebnis, denn auch kulinarisch wird Ihnen so einiges geboten. Freuen Sie sich auf eine typisch ungarische Gulaschsuppe, die Ihnen einen guten Eindruck von der Vielseitigkeit der regionalen Küche bietet und eine willkommene Stärkung auf ihrem Spaziergang durch Budapest ist. Selbstverständlich wird Ihnen auch ein schmackhafter Wein serviert.

Straßenbahn, Kultur und Verkostungen
Dauer: ca. 3,5 Stunden
Metro / zu Fuss
pro Person 39 EUR
Budapest: Budapest bei Nacht mit Folklore Show und Verkostung
Budapest bei Nacht bietet ein besonderes Erlebnis. Die Sehenswürdigkeiten sind mit zahlreichen Lichtern beleuchtet, die allem ein besonderes Flair verleihen.
Nach einer Fahrt durch Budapest erreichen Sie nach ca. 15 Min ein typisches ungarisches Restaurant. Zur Einstimmung findet ein Schnapsempfang statt. Während des Aufenthalts im Restaurant können Sie das Nationalgericht Ungarns, eine ungarische Gulaschsuppe verzehren. Dazu werden verschiedene Rot- und Weißweine serviert. Unterhalten Sie sich bei der Folkloreshow und tauchen Sie ein in die Farbenpracht Ungarns. Die Tänzer wirbeln zu ungarischer Musik über die Bühne und zeigen ihr überschäumendes Temperament.
Bei der anschließenden Lichterfahrt besichtigen Sie den Heldenplatz und das Nationaltheater. Die Fahrt führt über die historische Kettenbrücke aus dem 19. Jahrhundert, die die beiden Stadtviertel Buda und Pest verbindet.
Den Abschluss der Fahrt bildet der Gellertberg, der im 17. Jahrhundert ein Treffpunkt von Hexen gewesen sein soll. Im Inneren des Berges befindet sich die St. Ivan Höhle, aus der Schwefeldämpfe über die Seiten des Berges hochsteigen. Auf dem Gipfel des Berges befindet sich die Freiheitsstatue, die als Erinnerung an die Eroberung Budapests durch die Rote Armee aufgestellt wurde. Lassen Sie sich von der Zitadelle aus von dem Blick auf das beleuchtete Budapest verzaubern.
Dauer: ca. 3 Stunden
Bus
pro Person 39 EUR
Donji Milanovac: Lepenski Vir und Golubac
Sie verlassen das Schiff in Donji Milanovac. Ein Bus bringt Sie zu der archäologischen Fundstätte "Lepenski Vir". Hier wurde eine Siedlung aus der Mittel- und Jungsteinzeit entdeckt. Die ältesten Belege stammen etwa von 7000 v. Chr. Bereits auf dem Weg vom Busparkplatz zur Stätte selbst können Sie sich zunächst bei einem Spaziergang die Beine vertreten. In der Fundstätte informiert ein Film über die archäologische Forschung vor Ort. Ein Kurator wird Sie anschließend durch die Stätte führen und Auskunft über die Geschichte der Siedlung und die Ausgrabungen geben.
Nachdem Besuch der steinzeitlichen Siedlung bringt der Bus Sie nach Golubac. Hier werden Sie eine Festung besuchen und ganz im Stil des Mittelalters begrüßt werden. Bei einem Spaziergang entlang der Donau erhalten Sie bei einer Kostümführung Einblicke in längst vergangene Tage.
Die restliche Zeit in Golubac steht zur freien Verfügung, bevor Sie wieder zum Schiff gelangen.
Die Dauer des Ausfluges beträgt ungefähr 4,5 Stunden.
Dauer: ca. 4,5 Stunden
Bus
pro Person 56 EUR
Dürnstein: Stadtrundgang mit Weinprobe
Das Städtchen im Herzen der Wachau ist einer der kleinsten, aber bekanntesten Orte auf unserer Route. Die schöne Lage, reiche Kulturschätze und eine interessante Geschichte zeichnen Dürnstein aus. Bei einem gemütlichen Spaziergang mit unserem Führer lernen Sie die Höhepunkte wie das Rathaus, den historischen Marktplatz mit dem Pranger und das ehemalige Chorherrenstift kennen. Sein Kirchturm gilt als einer der schönsten Barocktürme Österreichs. Im Anschluss zu der Stadführung kommen Sie in den Genuss einer Weinprobe.
Dauer: ca. 2,5 Stunden
zu Fuss
pro Person 37 EUR
Esztergom: Basilika Esztergom mit der Bummelbahn
In Esztergom fahren Sie mit der Bummelbahn von der Anlegestelle zur Basilika, wo Sie dann eine geführte Tour in der Basilika miterleben dürfen. Das klassizistische Gotteshaus ist die größte Kirche Ungarns in deren Schatzkammer sich noch alte Gewänder und liturgische Gegenstände aus der Karolingerzeit befinden. Anschließend geht es mit der Bummelbahn wieder zurück zum Schiff.
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Bümmelbahn / zu Fuss
pro Person 29 EUR
Grein: Schloss Greinburg mit Sekt Empfang
Von der Liegestelle bringt der Bus Sie durch den Strudengau nach Grein. In Grein lernen Sie Schloss Greinburg während einer großen Schlossführung kennen. Das Schloss aus dem 15. Jahrhundert ist das älteste Wohnschloss Österreichs. Sie schlendern über den Arkadenhof und bekommen Einblicke in das Diamantgewölbe, welches seinen Namen der besonderen Deckenstruktur zu verdanken hat. Der Rittersaal mit Schlosskapelle und die Festräume der Familie Sachsen-Coburg und Gotha stehen ebenso auf dem Programm der Führung wie die Sala Terrena, ein komplett mit Mosaiksteinchen überzogener Raum.
Nach der Führung werden Sie ganz fürstlich bei einem Sektempfang im Arkadenhof oder im Rittersaal erwartet.
Anschließend geht es gemütlich mit den Bus zurück zum Schiff.
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Bus - zu Fuss
pro Person 59 EUR
Kalocsa - Mohacs: Bakodpuszta, Kalocsa und Mohacs
Die Fahrt führt direkt vom Schiff zur Puszta. Bei der Ankunft werden alle Gäste mit Schnaps, Schmalzbrot mit Zwiebeln und Wein begrüßt. In Bakodpuszta lernen Sie seltene Tierarten, wie Graurinder und Wollschweine, kennen. Erhalten Sie während der Pferdevorführung einen Einblick in die Harmonie zwischen Pferden und Menschen. Die Eleganz des Gespannfahrens und die Puszta-Zehner sorgen für unvergessliche Erlebnisse. Während der Kutschenfahrt in die Puszta bestaunen Sie die Fauna und Flora der Kalocsaer Sarköz. Nach der Besichtigung der Ställe erfolgt die Fahrt in das 11 Kilometer entfernte Kalocsa. Die malerische Stadt am östlichen Ufer der Donau ist ein Zentrum der ungarischen Volkskunst. Im Haus der Volkskunst können Sie Stickereien mit typischen ungarischen Motiven besichtigen. Im stillgelegten Bahnhof finden Sie zahlreiche Wandmalereien. Die alte Bischofsstadt ist auch für ihre Gewürzpaprika bekannt.
Die Fahrt geht weiter nach Mohacs. Hier findet jedes Jahr das größte Faschingsfest Ungarns, das sechs Tage lang dauert, statt. Der traditionelle Maskenkarneval leitet die Vertreibung des Winters ein. Zu diesem Fest kommen verschiedene slawische Volksgruppen zusammen. Bei einem Stadtrundgang besichtigen Sie auch das Buschomuseum, in dem jahrhundertealte Masken und Kostüme ausgestellt werden. Der Busojaras (Krampusch) und die Maskenschnitzkunst gehören zum immateriellen Weltkulturerbe der UNESCO.
Anschließend erfolgt die Rückkehr zum Schiff.

Dieser Ausflug kann in Kalocsa anfangen und in Mohacs aufhören bzw. umgekehrt. Je nach Routenverlauf!
Dauer: ca. 6 Stunden
Bus - Kutschfahrt
pro Person 66 EUR
Linz: Pöstlingsberg und Stadtrundfahrt-gang Linz
Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Aufenthalt in Linz. Linz ist die Hauptstadt des Bundesland Oberösterreich. Zuerst geht es auf den berühmten Pöstlingberg, ein Wahrzeichen der Stadt. Am Pöstlingberg haben Sie eine Stunde Aufenthalt.

Der Pöstlingberg ist nicht nur wegen seiner tollen Aussicht auf die Stadt bekannt. Hier befindet sich die legendäre Grottenbahn, die nicht nur bei Kindern beliebt ist. Tauchen Sie ein in die Welt der Zwerge und Märchen und schlendern Sie durch die Märchenwelt in der Höhle des Berges. Auch eine Fahrt mit der Grottenbahn sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Der Linzer Hausberg bietet auch eine Aussichtsplattform, eine Fotogalerie, einen Zoo und die zauberhafte Wallfahrtsbasilika.

Danach steht eine Busrundfahrt durch Linz auf dem Programm, die etwa 30 Minuten dauert. Danach erkunden Sie während eines Stadtrundgangs Linz. Diese dauert in etwa 1 Stunde und 15 Minuten. Lassen Sie die Eindrücke der barocken Altstadt auf sich wirken und bestaunen Sie die schönen, traditionsreichen Fassaden und die Pestsäule.

Im Anschluss haben Sie Freizeit am Hauptplatz. Spazieren Sie 30 Minuten durch die Fußgängerzone. Hier befinden sich viele Geschäfte, Souvenirläden, aber auch Kaffeehäuser, Bäckereien und Restaurants.

Danach geht es wieder zurück zum Schiff. Die Rückfahrt zum Schiff dauert in etwa 15 Minuten.
Dauer: ca. 3,5 Stunden
Bus - zu Fuss
pro Person 36 EUR
Linz: Stadtrundgang durch Linz
Erkunden Sie während eines Spaziergangs die schönsten Sehenswürdigkeiten der oberösterreichischen Hauptstadt. Linz ist eine geschichtsträchtige, alte Stadt mit einem Barocken Stadtplatz. Doch gleichzeitig ist Linz auch eine moderne Stadt mit Flair und zudem ein wichtiger Industriestandort Österreichs.
Sie beginnen den Stadtrundgang mit einem Blick auf den Pöstlingberg. Dies ist der Linzer Hausberg und für seine romantische Wallfahrtsbasilika und die Linzer Grottenbahn mit seiner Märchenwelt berühmt. Weiter geht es mit dem Ars Electronica Gelände. Dieser Besuch findet ohne Innenbesichtigung statt. Hierbei handelt es sich um ein Museum der Zukunft. Hier finden auch jedes Jahr Festivals und Veranstaltungen statt. Danach geht es weiter ins Lentos Kunstmuseum. Auch dies besichtigen Sie ohne Innenbesichtigung. Dies ist das Linzer Museum der Avantgarde. Hier wird moderne und zeitgenössische
Kunst ausgestellt.
Auch die Dreifaltigkeitssäule ist eine bedeutende Sehenswürdigkeit der Stadt. Die sogenannte Pestsäule aus dem 18. Jahrhundert befindet sich mitten auf dem Hauptplatz der Stadt. Bestaunen Sie auch die schönen, barocken Fassaden der Linzer Altstadt. Auch das Mozarthaus ohne Innenbesichtigung steht am Plan des heutigen Stadtrundgangs. Auch dieses Haus ist eine Perle der Linzer Altstadt. Zum Abschluss besuchen Sie den Neuen Dom. Diesen können Sie auch in Ruhe von innen bestaunen. Der Neue Dom wird auch Mariendom genannt und wurde im Jahr 1862 erbaut.
Dauer: ca. 1,5 Stunden
zu Fuss
pro Person 18 EUR
Linz: ''Süße'' Abendrunde durch Linz
Die süße Abendrunde in Linz entführt Sie in das Herz der oberösterreichischen Stadt. Entdecken Sie die Kulturhauptstadt Europas 2009 bei einem Stadtrundgang ab Schiff.
Besichtigen Sie den Linzer Hauptplatz mit der Dreifaltigkeitssäule , das alte Rathaus und das Feichtinger Haus mit dem berühmten Glockenspiel
Während des Rundgangs findet eine Einkehr im Cafe Traxelmayr statt. Das Cafe befindet sich seit 1847 im Besitz der Familie und wurde auf den Resten der alten Linzer Stadtmauer und des Stadtgrabens errichtet. Die Innenraumgestaltung von Mauriz Balzarek, einem Schüler Otto Wagners, ist bis heute original erhalten geblieben. Im Cafe Traxelmayr erfrischen Sie sich mit verschiedensten Kaffee- und Teevariationen. Genießen Sie regionale Schmankerln der österreichischen und regionalen Küche oder wählen Sie aus dem vielfältigen Angebot der Kuchenvitrine.
Alternativ findet die Einkehr im Rooftop 7 statt. Von der Dachterrasse des Innenstadthotels Schwarzer Bär genießen Sie den 360  Panoramablick auf den Linzer Dom und den Pöstlingberg mit der alten Grottenbahn. Die seit 1857 bestehende Location ist ein Ort der Begegnung von Tradition und Moderne. Verwöhnen Sie Ihren Gaumen an der Brötchenbar oder lassen Sie den Tag bei regionalen Bier- und Weinspezialitäten, coolen Drinks und leckere Cocktails gemütlich ausklingen.

Ein Stück Torte oder ähnlich und eine Tasse Kaffee inklusive.
Dauer: ca. 2,5 Stunden
zu Fuss
pro Person 26 EUR
Melk Stiftbesichtigung mit Weinprobe (Stiftweine)
Der imposante Barockbau des frühen 18. Jahrhunderts thront majestätisch über der Stadt und zieht jährlich tausende von Besuchern an. Im Stift starten Sie dann Ihre Reise in eine vollkommen andere Zeit.
Bei der Besichtigung sehen Sie unter anderem die Stiftskirche, den Marmorsaal sowie die weltberühmte Bibliothek mit über 80.000 Bänden und einem überwältigenden Deckengemälde von Paul Troger. Von der Terrasse aus geniessen Sie einen eindrucksvollen Blick auf das Donautal.
Dauer: ca.2,5 Stunden
Transfer / zu Fuss
pro Person 49 EUR
Mohacs: Buschofest
Beschreibung folgt!
Dauer: Info folgt
Info folgt
pro Person Info folgt
Novi Sad: Novi Sad und Kloster Krusedol
Kultur pur bietet Ihnen dieser schöne Ausflug, auf dem Sie sowohl das Kloster Krusedol als auch die Stadt Novi Sad hautnah erleben können. Eine spannende Exkursion erwartet Sie.
Eingebettet in eine idyllische Landschaft empfängt Sie das beeindruckende Kloster Krusedol, dass insbesondere für wunderschöne Wandmalereien und Ikonen bekannt ist. Nach einer entspannenden Zeit in einem erholsamen Umfeld machen Sie sich dann auf den Weg nach Novi Sad und legen zuvor eine Erfrischungspause in einem gemütlichen Restaurant auf dem Weg ein. Die Metropole Novi Sad, ist die zweitgrößte Stadt Serbiens und wird Sie dank einer freundlichen Atmosphäre schnell in ihren Bann ziehen. Erkunden Sie diese faszinierende Stadt zu Fuß und mit dem Bus, wodurch Ihnen keine der zahlreichen Sehenswürdigkeiten von Novi Sad entgehen wird. Insbesondere die Festung von Petrovaradin ist ein Ort der Novi Sad prägt und durch sein imposantes Erscheinungsbild beeindruckt. Aber auch das Rathaus und die Bibliothek der Stadt sind beeindruckend.
Dauer: ca. 3,5 Stunden
Bus - zu Fuss
pro Person 28 EUR
Osijek: Stadtrundgang
Osijek, die viertgrößte Stadt Kroatiens, ist das Ziel dieses herrlichen Ausflugs.
Erkunden Sie die verschiedenen Viertel von Osijek zu Fuß und genießen Sie eine entspannte und lockere Atmosphäre. Zahlreiche architektonisch interessante Gebäude prägen das Stadtbild der Metropole und sorgen dafür, dass während Ihres Spaziergangs durch Osijek keine Langeweile aufkommt. Sehr interessant ist zum Beispiel die barocke Festungsanlage Tvr?a, die gleichzeitig auch die Altstadt Osijeks ist. Streifen Sie nach Herzenslust durch die engen Gassen dieser Gegend von Osijek und lassen Sie sich die Hintergründe der Plätze und Gebäude von Ihrem ortskundigen Führer in Ruhe erklären.

Das eigentliche Zentrum von Osijek ist die sogenannte Oberstadt in der das Leben pulsiert und in der Sie ebenfalls interessante Ecken besichtigen können. Von den vielen imposanten Gebäuden in Osijek ist insbesondere das ehemalige Kloster bemerkenswert, welches durch seine Architektur beeindruckt. Sehr sehenswert ist auch das Kroatische Nationaltheater, welches sich in der Stadt befindet und die lange Tradition Osijeks als Standort von Theatern unterstreicht. Freuen Sie sich auf eine entspannte Zeit in einer großartigen Stadt, die viel Freude macht und lassen Sie sich von der heiteren Stimmung in Osijek anstecken. Dank vieler Parks und dem sehr präsenten Fluss Drau ist dieser Rundgang durch Osijek sehr ansprechend.
Dauer: ca. 1,5 Stunden
zu Fuss
pro Person Info folgt
Passau: Stadtrundgang
Heute unternehmen wir einen spannenden Rundgang durch die Drei-Flüsse-Stadt Passau, am Zusammenfluss von Donau, Inn und Ilz. Wir spazieren durch die malerischen Gassen der Altstadt und bewundern die wunderschönen Häuserfassaden, von denen viele unter Denkmalschutz stehen. Eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt ist der barocke St. Stephan Dom mit seinen charakteristischen Zwiebeltürmen, der auf der höchsten Erhebung der Altstadt, rund 13 m über der Donau, thront. Hier erhalten wir interessante Informationen zu seiner wechselvollen Geschichte, die bereits im 8. Jahrhundert mit einem der Vorgängerbauten an genau dieser Stelle begann. Die heutige Kirche beeindruckt mit ihren Fresken, Stuckarbeiten und verschiedenen kunstvoll verzierten Altären. Weiter führt uns unser Rundgang zur Residenz der Fürstbischöfe. Hierbei handelt es sich um einen langen Komplex gegenüber des Doms, am Ufer des Inn. Wir betrachten uns das Gebäude von außen in aller Ruhe und lauschen den Erklärungen unseres Guides. Anschließend bummeln wir durch die denkmalgeschützte Höllgasse, in welcher sich Galerien, Kunsthandwerkgeschäfte und Cafés befinden. Die alten Pflastersteine der kleinen Straße sind teilweise bunt bemalt und jährlich wird die Höllgasse von den ansässigen Künstlern neu gestaltet. Nach dem Ende unserer Tour durch eine der faszinierendsten Städte an der Donau begeben wir uns wieder zurück zum Anleger unseres Schiffes.
Dauer: ca. 1,5 Stunden
zu Fuss
pro Person 14 EUR
Regensburg: Kloster Weltenburg, Donaudurchbruch mit Schifffahrt und Befreiungshalle
Ausgehend vom Schiff begeben wir uns auf den Weg in Richtung Kloster Weltenburg. Innerhalb einer dreiviertel Stunde erreichen wir den Busparkplatz und nach einem viertelstündigen Spaziergang ist auch der letzte Schritt bis zum Kloster geschafft.

Circa 40 Minuten lang können Sie nun, die am romantischen Donaudurchbruch gelegene Abtei bestaunen oder in der Schenke der Klosterbrauerei einkehren. Im Anschluss erhalten Sie selbstverständlich auch Antworten auf all Ihre Fragen über die älteste klösterliche Niederlassung Bayerns bei der halbstündigen Kirchenführung in Weltenburg.

Mit dem Schiff durchkreuzen wir nun die Donau; 20 Minuten und einige malerische Eindrücke später steht eine weitere viertelstündige Fahrt vom Anleger in Kelheim zu den Befreiungshallen bevor. Diese historische Gedenkstätte dürfen Sie innerhalb einer Stunde voll und ganz auskosten und von außen sowie innen besichtigen, bevor wir uns dann auf unseren 15-minütigen Rückweg zum Schiff begeben.
Dauer: ca. 5 Stunden
Bus - zu Fuss - Schifffahrt
pro Person 54 EUR
Regensburg: Stadtrundgang
Regensburg eignet sich aufgrund der kompakten Stadtstruktur hervorragend für einen Stadtspaziergang zu Fuß. Dank kurzer Strecken und steigungsarmer Routen ist dieser Ausflug für jedes Alter geeignet und lässt sich gut bewältigen.

Regensburg hat eine außergewöhnlich schöne Altstadt, die teilweise zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Dabei wird das Stadtbild besonders von den verwinkelten, geheimnisvollen Gassen sowie den prachtvollen Patrizierhäusern geprägt. Diese auch Geschlechtertürme genannten Bauwerke entstammen reichen Händlerfamilien aus den Patriziergeschlechtern des 13. bis 16. Jahrhunderts. Zu den bekanntesten Häusern zählen der Goldene Turm, das Haus an der Heuport und der Baumburger Turm, wobei die beiden letzteren im gotischen Stil errichtet wurden.Besonders viele historische Gebäude lassen sich rund um den zentral in der Altstadt liegenden Rathausplatz entdecken, vor allem den beeindruckenden Rathausturm. Ein beliebtes Fotomotiv stellt auch die sehr pittoreske Steinerne Brücke dar, die auf das 12. Jahrhundert zurückgeht und eine charakteristische Bogenform aufweist.
Die bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt ist der Regensburger Dom, eine außergewöhnlich große, gotische Kathedrale. Der Bau der Kathedrale zog sich vom 13. bis zum 15. Jahrhundert – nun bildet sie ein Musterbeispiel gotischer Architektur. Auch die Innenräume des Wahrzeichens sind prachtvoll verziert.

Auf diesem Stadtspaziergang kann der Regensburger Stadtgeschichte nachgespürt werden, die von der Römerzeit bis zum heutigen Tage viele interessante Episoden erhält.
Dauer: ca. 2 Stunden
zu Fuss
pro Person 16 EUR
Rousse: Rousse und Kloster Basarbovo
Erleben Sie einen herrlichen Ausflug rund um die in Bulgarien gelegene Stadt Rousse mit einem Abstecher zum Kloster Basarbovo. Diese abwechslungsreiche Tour ist eine sehr gute Gelegenheit die Region näher kennenzulernen. Freuen Sie sich auf folgende Highlights dieses circa 4,5 Stunden dauernden Ausflugs:

•Panoramafahrt durch Rousse
•Spaziergang durch Rousse inklusive Snack im Hotel Dunav-Plaza
•Besuch des Museums des städischen Lebens mit Anfahrt und Konzertbesuch im Museum
•Anfahrt zum Kloster Basarbovo
•Besichtigung des Klosters Basarbovo
•Rückkehr zum Schiff

Die Stadt Rousse, die auch als das kulturelle Zentrum Nordbulgariens gilt, verfügt über ein sehenswertes Stadtbild und ist für seine vielen interessanten Gebäude bekannt. Schon von Weitem sichtbar, ist der 204 Meter hohe Fernsehturm des Ortes, der als höchstes Bauwerk Bulgariens gilt. Von Rousse aus besuchen Sie im Anschluss das prächtige Felsenkloster von Basarbovo, welches einen atemberaubenden Anblick bietet und sehr beeindruckend ist. Vor allem die Bauweise direkt an einer Felswand ist spektakulär und macht diesen Platz zu einem unvergesslichen Ort. Nach diesen großartigen Stationen folgt dann die Rückkehr zum Schiff.
Dauer: ca. 4,5 Stunden
Bus
pro Person 36 EUR
Straubing:Auf den Spuren des Braumeisters mit Zwickeln
Beschreibung folgt!
Dauer: ca. 3 Stunden
zu Fuss
pro Person 25,- EUR
Vidin: Stadtbesichtigung
Die frühere römische Handelsstadt Vidin ist eine der ältesten Städte Bulgariens. Beginnend bei der sandigen Flusslandschaft der Donau geht die Fahrt durch Getreidefelder und Obstbaumgärten. Bei einer Panoramafahrt durch die Stadt werfen Sie einen beschaulichen Blick auf das Zentrum von Vidin. Durch das Haupttor Stambol Kapia erreichen Sie den Hauptplatz. Auf diesem befindet sich ein Denkmal, das an die Opfer des Balkankrieges erinnert. Vorbei am Bahnhof kommen Sie zu der orthodoxen Kathedrale St. Demetrius. Über Alleen, Denkmäler und die verfallene Synagoge erreichen Sie die Festung Baba Vida. Bei einem Innenbesuch der besterhaltenen mittelalterlichen Burg Bulgariens können Sie die eindrucksvollen Mauern aus dem Jahr 1396 besichtigen. Auf den viereckigen Türmen der türkischen Festung erhalten Sie einen einmaligen Blick auf die Donau und die Umgebung von Vidin. Auch die neu erbaute Donaubrücke ist von der Festung aus zu sehen. Nahe der Burg befindet sich die Osmanische Pazvantouglu-Moschee, auf deren Minarettspitze ein Herz anstelle eines Halbmondes befestigt ist. Bei einem Innenbesuch können Sie die große Bibliothek besichtigen und mehr über die Liebe von Osman Pazvantoglu zu einer bulgarischen Frau erfahren. Den Abschluss bildet die Bischofskirche St. Nikolaus, die ein Teil des berühmten Vidin-Dreiecks ist. Im Inneren befindet sich das Mausoleum von Antim I.
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Bus - zu Fuss
pro Person 27 EUR
Vukovar: Stadtrundgang
Die im Osten von Kroatien gelegene Donaumetropole Vukovar ist ein interessantes Ausflugsziel, welches Sie auf diesem interessanten Rundgang kennenlernen können.
Durch die Lage an der Mündung der Vuka, die hier in die Donau fließt und an der die Altstadt des Ortes zu finden ist, verfügt Vukovar über eine idyllische Atmosphäre. Freuen Sie sich auf zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie den imposanten Eltz Palast, dessen Umgebung Sie im Rahmen des Rundgangs erkunden können. Schöne Anblicke bieten auch das Grand Hotel und das Hotel Danube. Des Weiteren führt Sie Ihr Rundgang durch Vukovar in das Stadtzentrum und zum Platz von Franjo Tudman.

Bummeln Sie ganz entspannt durch die schöne Fußgängerzone von Vukovar und lassen Sie es sich nicht entgehen ein Stück entlang der Donau und ihrem Nebenfluss, der Vuka, spazieren zu gehen. Da Vukovar in der Zeit des Kroatienkrieges stark von diesem betroffen wurde, erinnern zahlreiche Denkmäler an diese Zeit. Neben einem prachtvollen Weißen Kreuz, welches den Opfern des Krieges gewidmet ist, beeindruckt vor allem der durch diverse Einschusslöcher zerstörte und als Mahnmal so belassene Wasserturm von Vukovar. Lassen Sie sich auf den Charme dieser herzlichen Stadt ein und seien Sie gespannt auf die interessanten Geschichten, die Ihnen Ihre Reiseleitung über Vukovar erzählen wird.
Dauer: ca. 1,5 Stunden
zu Fuss
pro Person 19 EUR
Wien: E-Oldtimer Stadtrundfahrt
Eine ganz besondere Art Wien kennenzulernen ist, durch die Stadt mit einem Oldtimer gefahren zu werden und dabei vom Fahrer interessante Erzählungen über Wien zu hören. Es geht vorbei an allen Sehenswürdigkeiten die Wien zu bieten hat, angefangen bei der Hofburg, bis hin zum Parlament über die Karlskirche und die Oper. Enjoy the Ride...
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Taxi / E-Oldtimer
pro Person 40 EUR
Wien: kulinarisch anders!
Gehen Sie mit einem echten Wiener, auf eine kulinarische Entdeckungsreise durch die beliebte Wiener Altstadt. Probieren Sie typische Schmankerl auf der Straße, in einem Kaffee oder in einer Traditonsbäckerei. Gespickt mit interessanten, geschichtlichen Anekdoten und Hintergrundwissen zur ehemaligen monarchischen Großstadt. Auf diesem Ausflug lernen Sie nicht nur mehr über die Wiener Kulinarik, sondern können auch geschichtliche Ereignisse damit verbinden. Bei diesem Erlebnis haben Sie die Möglichkeit die berühmte Käsekrainer, traditionellen Kaffee und Kuchen, herzhaftes Gebäck und die wahrscheinlich besten Brötchen der Stadt zu probieren. Der Ausflug beginnt und endet am Schiffsanleger und Sie fahren gemeinsam mit ihrem lokalen Guide mit der Metro in die Stadt. Kulinarisch anders und sehr zu empfehlen.... Explore the Moment!
Dauer: ca. 3 Stunden
Metro / zu Fuss
pro Person 52 EUR
Wien: Stadtrundfahrt
Wien, die Hauptstadt Österreichs, ist eine Stadt der Superlative und begeistert jeden Besucher. Zunächst fahren Sie über die Urania zum Schwarzenberg- und Karlsplatz, vorbei am Musikvereinssaal zur Staatsoper und weiter über die Ringstraße entlang traditionsreicher Prachtbauten wie Parlament, Burgtheater, Universität und Votivkirche. Anschließend unternehmen Sie einen gemütlichen Spaziergang durch das mittelalterliche Wien und die Altstadthöfe. Am Stephansdom haben Sie etwas Freizeit, um den Dom von innen zu besichtigen, ein typisches Wiener Kaffeehaus zu besuchen, eine Fiakerfahrt zu unternehmen oder durch die berühmte Kärntner Straße zu bummeln.
Dauer: ca. 3,5 Stunden
Bus // zu Fuss
pro Person 28 EUR
Wien: Wiener Christkindlmarkt
Beschreibung folgt!
Dauer: ca. 3 Stunden
Bus - zu Fuss
pro Person 30 EUR
Wien klassisches Konzert
Das Residenzorchester ist eines der erfolgreichsten Wiener Kammerorchester. Fünf Musiker in Rokoko- und Biedermeier-Kostümen, zwei Opernsänger und ein Ballett Paar präsentieren die schönsten Melodien von Wolfgang Amadeus Mozart und Johann Strauss. Lassen Sie sich an diesem Abend von herrlichen Klängen im zauberhaften Ambiente mitreissen und verführen. In der Pause laden wir Sie zu einem Glas Sekt oder Orangensaft ein.

Wien klassisches Konzert kann nur angeboten werden, wenn das Schiff bereits am frühen Nachmittag in Wien ankommt und Übernacht bleibt!
Dauer: ca.2 Stunden
eigen Regie / Taxi
pro Person auf Anfrage
Ybbs: Stadtführung mit Schleusenbesichtigung
Erleben Sie Stromproduktion hautnah bei der Ybbs Stadtführung & Schleusenbesichtigung. Sie fahren mit dem Bus ab der Schiffsstation zum Kraftwerk Ybbs. Die Erlebnisführung im Kraftwerk dauert ungefähr zwei Stunden. Erfahren Sie mehr über die Nutzung der Donau für die Stromproduktion und die Funktionsweise und Besonderheiten der Turbinen. Tauchen Sie ein in die regionale Geschichte und besichtigen Sie Fundstücke, die während des Kraftwerkbaus ausgegraben wurden. Informieren Sie sich über die Entwicklung des Stromverbrauchs. Nach dem Rundgang durch das Kraftwerk erfolgt die Besichtigung der Schleusenanlage. Sie beobachten den Ablauf einer Schleusung und erhalten Informationen über die Schifffahrt auf der Donau.
Auf der Rückfahrt mit dem Bus in die Stadt Ybbs sehen sie das malerische Schloss Persenbeug, in dem Karl I., der letzte Kaiser von Österreich, geboren wurde. Nehmen Sie an einem Stadtrundgang teil. Die historische, malerische Altstadt von Ybbs liegt in unmittelbarer Nähe zur Donau. Die farbigen Fassaden der renovierten Bürgerhäuser laden Sie zu einem gemütlich Flanieren durch die Straßen ein. Besuchen Sie das Fahrradmuseum und begeben Sie sich auf eine spannende Zeitreise durch die Geschichte des Fahrrads vom Laufrad aus Holz bis zum modernen Rennrad. Ein historisches Grammofon sorgt für die musikalische Untermalung während der Besichtigung.
Die Tour endet beim Schiff.
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Bus und zu Fuss
pro Person 49 EUR

Main

Aschaffenburg: ''Moi Ascheberg''
Sie beginnen Ihre Führung an dem Wahrzeichen der Stadt: dem Schloss Johannisburg. Vom einstigen zweiten Regierungssitz der Mainzer Erzbischöfe und Kurfürsten führt Sie der Weg in die historische Altstadt hin zum Theaterplatz mit seiner Sonnenuhr. Erfreuen Sie sich an dem mediterranen Flair dieses architektonischen Gesamtkonzepts, bevor Sie Ihr Weg wieder nach Norden führt. Über die Wandelgänge am Schloss Johannisberg erreichen Sie das Pompejanum. Die nachebildete römische Villa besitzt eine Gartenpartie mit mediterranen Gehölzen.
Dauer: ca. 2 Stunden
zu Fuss
pro Person 14 EUR
Bamberg
Beschreibung folgt!
Dauer: Info folgt!
Info folgt!
pro Person info folgt!
Frankfurt: Stadtrundgang mit Apfelwein Verkostung
Bescheibung folgt!
Dauer: ca. 2,5 Stunden
zu Fuss
pro Person 31 EUR
Karlstadt: ''Auf Schritt und Tritt ein Erlebnis''
Mit der Stadtführung '' Karlstadt-Auf Schritt und Tritt ein Erlebnis'' erfahren Sie wissenwertes über Karlstadt mit seiner über achthundertjährigen Geschichte und ihren historischen Gebäuden---Eine Stadtführung, auf Schritt und Tritt ein Erlebnis!
Dauer: ca. 1,5 Stunden
zu Fuss
pro Person 14 EUR
Karlstadt: Begrüßung auf dem Schiff durch den ''Karschter Flaak''
Auf dem Schiff werden Sie von dem „Karschter Flaak“ begrüßt. Mit ihm begeben Sie sich in die schöne Altstadt. Auf dem Marktplatz erreichen Sie ihr Ziel: das historische Rathaus. Hier erwartet Sie in dem Uhrenzimmer eine Weinprobe.
Überzeugen Sie sich bei der Probe von 6 unterschiedlichen Weinen von der Qualität der lokalen Weine.
Dauer: ca. 1,5 - 2 Stunden
zu Fuss
pro Person auf Anfrage
Nürnberg: Stadtrundgang Kulinarisch
Freuen Sie sich auf einen Rundgang in der ehemaligen Reichsstadt inklusive einer Verkostung der kulinarischen Spezialitäten der Stadt. Von der Kaiserburg startet Ihre Führung hinab in die Innenstadt. Auf dem Weg kommen Sie an den bedeutenden Sehenswürdigkeiten wie der Burgterrasse, dem Albrecht-Dürer-Haus, der St. Sebald-Kirche und dem Alten Rathaus vorbei bevor Sie auf dem Marktplatz einen Halt machen. Hier erwartet Sie bereits vor der großartigen Kulisse der Kirche eine Lebkuchen Verkostung. Bei der weiteren Führung machen Sie eine Pause in einem lokalen Restaurant wo Sie die traditionelle Nürnberger Bratwurst probieren können. Im Anschluss haben Sie Zeit zur freien Verfügung.
Dauer: ca. 3 Stunden
zu Fuss
pro Person 25 EUR
Wertheim: Stadtrundgang mit Burg Wertheim
Ihr Ausflug startet am Schiff mit einer Fahrt mit dem „Burgbähnle“. Freuen Sie sich auf eine großartige Auffahrt zu der Burg Wertheim und genießen Sie die Landschaft. Oben an der Burg angekommen eröffnet sich Ihnen ein traumhaft schöner Ausblick auf den Main, den Tauber und Wertheim. Bei einem Spaziergang lernen Sie die noch erhaltene Burganlage mit ihrem 25m hohen, heute als Aussichtsturm verwendeten, Bergfried kennen.
Dauer: ca. 3 Stunden
zu Fuss
pro Person 32 EUR
Würzburg: Stadtrundgang mit Besuch im Residenz
Würzburg ist bekannt für seine Gebäude im Barock- und Rokokostil. Freuen Sie sich auf eine Stadt, die mit ihren Weinstuben, Weinkellern, den vielen Weingütern und dem weltberühmten Bocksbeutel das Herz der Weinregion Franken darstellt. Bei dem geführten Stadtrundgang werden Sie mit in die bewegende Geschichte der Stadt genommen, erfahren mehr über die Bedeutung als eines der kirchlichen Zentren im Mittelalter während Sie durch die Stadt mit ihrem bekannten Dom, der Marienkirche und dem Neumünster geführt werden. Später besuchen Sie die ehemalige Residenz der Würzburger Fürstbischöfe, die zu den bedeutendsten Barockschlössern Europas gehört und heute auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes steht. Sie können Ihre Kenntnisse über die königliche Residenz erweitern, indem Sie in die Geschichte der Residenz eintauchen, die ursprünglich für Fürstbischof Johann Philipp Franz von Schönborn von dem jungen und unbekannten Architekten Balthasar Neumann entworfen wurde. Bestaunt von der Geschichte erfahren Sie auch den architektonischen Hintergrund der Residenz, deren Fertigstellung sechzig Jahre dauerte; der Rohbau wurde von 1720 bis 1744 errichtet, die Innenausstattung 1780 fertiggestellt. Zum Abschluss einer lehrreichen Erfahrung in der königlichen Residenzführung kehren Sie zum Schiff zurück.
Dauer: ca. 3 Stunden
zu Fuss
pro Person 32 EUR

Mosel

Bernkastel: Mosel-Bulli Tour durch die Zeltinger Weinlagen mit Weinprobe
Lassen Sie sich im stillecht restaurierten VW Bulli durch die Weinberge chauffieren und genießen Sie die Weine dort, wo sie gewachsen sind. Der Fahrer erklärt dann einiges zur Wein-und Kulturlandschaft und es gibt zu jeder Weinlage die durchfahren wird ein Probe. Lassen Sie sich überraschen.
Der Ausflug ist wetterabhängig! Bei Regen findet die Tour nicht statt!!
Dauer: 1,5 bis 2 Stunden
ab/bis Schiff mit VW Bulli
pro Person 49 EUR
Bernkastel: Stadtrundgang mit Weinprobe
Sie beginnen an Ihrem Schiff mit einem geführten Spaziergang durch die bekannte Weinstadt. Mit mittelalterlichem Charme und einer Fülle von Weinlokalen bietet Bernkastel viele bereichernde Entdeckungen für den neugierigen Reisenden, Geschichtsinteressierten und Weinliebhaber. Lernen Sie unter anderem das Graachtor, das letzte erhaltene Stadttor, und die gotische St. Michaelskirche mit ihrem markanten Turm kennen. Auf dem gepflasterten Marktplatz steht das Rathaus im Renaissance-Stil, eingebettet in eine reizvolle Schar Fachwerkhäuser. Eine weitere Attraktion ist das ungewöhnliche Spitzhäuschen aus dem 16. Jahrhundert, das für seine eigenwillige Architektur bekannt ist. Bevor Sie zu Ihrem Viva-Flussschiff zurückkehren, lassen Sie Ihren Stadtrundgang am Flussufer mit einer köstlichen Weinprobe im Weingut Dr. Pauly-Bergweiler ausklingen
Dauer: ca. 2,5 Stunden
zu Fuss
pro Person 39 EUR
Cochem: Bundesbank Bunker
Erforschen Sie mit uns die Geheimnisse des alten Bundesbank Bunkers. Bequem fahren Sie mit dem Bus hin zu der inmitten einer Wohnanlage versteckten Schatzkammer der alten BRD. Von hier aus geht es in das Innere des Bunkers. Erfahren Sie alles über die geheime Notwährung und erkunden Sie bei der Führung die Anlage mit Küche, Schlafsaal und Arbeitsraum.
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Transfer / zu Fuss
pro Person 46 EUR
Traben-Trarbachs Unterwelt entdecken
Die Jugendstil-Stadt Traben-Trarbach war um 1900 neben der Stadt Bordeaux eine der bedeutesten Weinhandelsstädte Europas. Der Grund für diese außergewöhnliche Stellung lag in der grossen Nachfrage an Riesling-Weinen und den Exporten insbesondere nach Großbritannien und Übersee. Dies zog die Gründung von über 100 Weinfirmen nach sich. Die Kapazität der Traben-Trarbacher Weinkeller wurde vergrössert, wie in keiner zweiten Moselgemeinde. Bemerkenswert ist, dass grosse Flächen des Stadtkerns mit teilweise mehrstöckigen und über 100 Meter langen Gewölben unterkellert sind. Eine Führung der unterirdischen Art durch das mystische Halbdunkel der Traben-Trarbacher Unterwelt und der Kellergewölbe ist eine spannende Entdeckung der Geschichte des historischen Weinbaues und der alten Kellertechnik zur Bereitung des edelsten Weines der Welt, des Rieslings.
Weinprobe auf Anfrage!
Dauer: ca. 1,5 Stunden
zu Fuss
pro Person 12 EUR
Traben-Trarbach: Nachtwächter Tour
Beschreibung folgt!
Dauer: ca. 1,5 Stunden
zu Fuss
pro Person 12 EUR
Trier: Die Geheimnisse von Porta Nigra
Das Tor der Porta Nigra stammt aus einer Zeit (um 180 n. Chr.), Als die Römer häufig öffentliche Gebäude aus riesigen Steinblöcken errichteten (hier wiegen die größten bis zu sechs Tonnen). Hier zeigt Ihnen ein römischer Zenturio die Geheimnisse der Porta Nigra. Der Zenturio - in der Pracht seiner Paradenbewaffnung - entführt uns in eine Zeit, in der Rom die Welt regierte - und der Kaiser in Trier entschied über das Schicksal des Imperiums.
Plötzlich steht das Publikum mitten in dieser bewegten Zeit - und das nicht nur als passiver Beobachter! In seiner aufregenden, unterhaltsamen und humorvollen Art entführt uns der Centurio auf eine ereignisreiche Zeitreise. Er entreißt den Mauern der Porta Nigra die vielen verschiedenen Geheimnisse: unbezahlbar und rätselhaft, entzückend und trostlos. Plötzlich erwachen alle Menschen zum Leben, die durch dieses Tor ein- und ausgegangen sind: Kaiser und Krieger, Bischöfe und Barbaren, lebendige Vermauerte und teuflische Dämonen. Und nach und nach entsteht der Verdacht, dass nicht nur die Porta Nigra ein großes überraschendes Geheimnis birgt - auch der Zenturio ...

Sie werden begeistert sein von dieser ereignisreichen Reise durch die Jahrhunderte: manchmal eindringlich, oft unterhaltsam - und immer aufregend.
Dauer: ca. 3 Stunden
zu Fuss
pro Person 26 EUR

Rhein

Amsterdam: Grachtenrundfahrt
Eine Grachtenrundfahrt bei Ihrem Besuch in Amsterdam darf auf gar keinen Fall fehlen. In einem gedeckten Boot entdecken Sie die Stadt auf eine überraschend andere Art, die dem Fussgänger verschlossen bleibt. Die gemächliche Fahrt führt durch grosse und kleine Grachten, unter niedrigen Brücken hindurch und entlang prachtvollen Kontorgebäuden und ehemaligen Speichern aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Die einstündige Fahrt mit Erklärungen beginnt und endet in der Nähe des Liegeplatzes des Schiffes.
Kurzer Fussweg zum Grachtenboot!
Dauer: 1 Stunde Rundfahrt
zu Fuss // Grachtenboot
pro Person 29 EUR
Amsterdam: Keukenhof --- Tulpen von Amsterdam
Eine kurzweilige Fahrt bringt Sie von Amsterdam Richtung Den Haag nach Lisse, wo sich der weltberühmte Keukenhof befindet. Ein riesiger Park, in dem es nicht nur Blumen gibt, sondern auch schön angelegte Seen, kleine Bäche, Windmühlen, Cafes und vieles mehr. Diese wunderschöne Parkanlage hat lediglich 2 Monate im Jahr geöffnet und bietet in dieser Zeit ein unvergleichliches Bild. Hier gibt es bewusst keine Führung, so dass Sie nach Lust und Laune auf Entdeckungsreise gehen können. Natürlich wird der lokale Reiseleiter Sie während der Hinfahrt auf die schönsten Fleckchen des Parks aufmerksam machen und Ihnen einiges über die Geschichte des Keukenhofs berichten. Die Vielfalt der Formen und Farben, sowie die Art der Präsentation der Zehntausenden Blumen wird Sie begeistern.
Saison bedingt, Bus und zu Fuss.
Dauer: ca. 5 Stunden
Bus und zu Fuss
pro Person 53 EUR
Amsterdam: Mr Tulip
Erleben Sie Holland auf die beste Art und Weise, wie Sie die farbenfrohen Tulpengärten von Mr. Tulip sehen können! Tulpen wurden vor Jahrzehnten kultiviert, um sie zu verkaufen und in alle Ecken der Welt zu versenden. Deshalb befindet sich Mr Tulip Tours in der Nähe der Handelsstädte Amsterdam und Hoorn. Auf den Feldern und in den Gewächshäusern sehen Sie eine schöne Vielfalt verschiedenster Tulpenarten. Die kleinen Tulpenzwiebeln werden mit großer Sorgfalt von Mr. Tulip selbst zu einer wunderschönen blühenden Tulpe gezüchtet. Begleiten Sie Mr. Tulip auf einer seiner Touren und entdecken Sie das wachsen der Tulpen in den Gewächshäusern und auf den Feldern. Werden Sie selbst ein Tulpenexperte!

An bestimmten Terminen!
Dauer: ca. 4 Stunden
Bus / zu Fuss
pro Person 54 EUR
Amsterdam: Taschen Museum mit Afternoon Tea
Ein Haus voller Geschichten an der Herengracht. Das Taschenmuseum Amsterdam beherbergt eine beeindruckende Kollektion bestehend aus über 5000 Taschen. Jede Tasche erzählt ihre eigene Geschichte über Mode, Design, Handwerkskunst und Techniken vom 16. bis zum 21. Jahrhundert. Nirgendwo anders finden Sie so viele wundervolle, wertvolle, verspielte und überraschende Taschen an einem Ort versammelt. Im Anschluss genießen Sie Ihren Afternoon Tea.

Exklusiv und nur mit vorab Reservierung möglich!
Dauer: ca. 4 Stunden
Strassenbahn & zu Fuss
pro Person 75 EUR
Amsterdam: Stadtrundgang --- Explore the Moment
Je nach dem wo das Schiff liegt, geht es auf Erkundungstour. Wo es genau hingeht, und was es heute zu sehen gibt erfahren Sie erst vor Ort.
Amsterdam ist eine schöne Stadt, die mit ihrer Entspanntheit und Lebendigkeit jährlich Millionen von Besuchern in ihrer Bann zieht. Zwischen den alten Grachtenhäusern und hübschen Brücken ist unglaublich viel Geschichtsträchtiges versammelt. Es gibt ca. 8500 denkmalgeschützte Bauten und die Hauptstadt hat landestweit die höchste Dichte an historischen Monumenten. Genießen Sie einfach die Vielfältigkeit dieser Stadt. Enjoy and Explore the Moment
Dauer: ca. 2,5 Stunden
zu Fuss
pro Person 24 EUR
Amsterdam: Zaanse Schans mit Bootstour
Wenn Sie einen genauen Eindruck vom Leben in Holland im 17. und 18. Jahrhundert erleben möchten, besuchen Sie die Zaanse Schans. In dieser Region
gibt es authentische Häuser, Windmühlen, eine Zinnwarenfabrik, eine Käse- und Milchfabrik und andere Kunsthandwerke. Sowohl innen als auch außen ist der alte Zaan-Stil sichtbar. Im 17. Jahrhundert wurden in der Gegend um die Zaanse Schans mehr als 600 Windmühlen errichtet und damit das erste Industriegebiet geschaffen. Mit den Windmühlen wurden unter anderem Gewürze gemahlen, Farben hergestellt, Holz gesägt und Öl hergestellt. Einige dieser Windmühlen existieren noch und können noch heute besichtigt werden. Sie können sehen, wie diese windbetriebenen Maschinen von innen und außen funktionieren.
Dauer: ca. 4,5 Stunden
Bus, Boote und zu Fuss
pro Person 35 EUR
Antwerpen: Stadtrundfahrt - Rundgang
Mit dem Bus geht es ein kurzes Stück durch den drittgrößten Hafen Europas, vorbei am Steen, der ehemaligen Burg, ins Zentrum der Stadt. Die Altstadt ist geschichtsträchtig. Sie finden es an alten Gebäudefronten in engen Gassen oder auf dem imposanten Grand-Place. Der Grote Markt war ursprünglich ein Forum oder ein Platz außerhalb des mittelalterlichen Wohnviertels. 1220 schenkte Herzog Heinrich I. von Brabant (1165-1235) der Stadt dieses Gemeindeland. Die Kathedrale ist eine Kultschatzkammer mit einer beeindruckenden Sammlung bedeutender Kunstwerke, darunter eine Reihe von Gemälden von Rubens. Jetzt, nach zwanzig Jahren, hat die Kirche mit sieben Schiffen ihren früheren architektonischen Glanz wiedererlangt. Nach ca. 3 Stunden geht es dann gemütlich zurück zum Schiff.
Dauer: ca. 3 Stunden
Bus - zu Fuss
pro Person 42 EUR
Antwerpen: Kulinarisch durch Antwerp!
Antwerpener sind bekannt für ihre Indiskretion, Offenheit und ungezwungene Konversation. Sie zeigen stolz Ihre Lieblingsorte in der Stadt und taufen Sie einen Sinjoor (ein Antwerpener Einheimischer). Folgen Sie ihnen durch Gassen, überqueren Sie Plätze zum majestätischen Grote Markt und den gemütlichen Groenplaats. Fühlen Sie sich wie zu Hause im Herzen der schönen Stadt am Fluss. Eine unterhaltsame Tour durch Antwerpens schmackhafteste Orte und der perfekte Einstieg in das süße und herzhafte Vergnügen in der Stadt.
Dauer: ca. 2,5 Stunden
zu Fuss
pro Person 49 EUR
Bonn: Schloss Drachenburg & Drachenfels
Einen traumhaften Ausflug mit Panoramablick garantiert der Besuch des unter Denkmalschutz gestellten Schlosses Drachenburg auf dem Drachenfels im Naturpark Siebengebirge. Ein Transfer von Bonn nach Königswinter bringt die Sie bei dieser Tour zur Talstation Drachenfelsbahn. Der Bus hält auf einem ausgewiesenen Besucherparkplatz. Von hier ist die letzte Strecke bis zur Drachenfelsbahn in etwa 5 Gehminuten zurückgelegt. Eine Panoramafahrt auf der historischen Zahnradbahn führt Sie auf einer kurzen Reise bis zur Mittelstation bei Schloss Drachenburg. Auf dieser Fahrt legt die Bahn 1.520 Meter zurück und benötigt dabei 15 Minuten. Für den Besuch auf dem Schloss Drachenburg stehen Ihnen 75 Minuten zur freien Verfügung. Diese können Sie zum Spazieren im ausgedehnten Landschaftspark nutzen und den Blick auf den Rhein genießen oder Ausstellungen zur Schlossgeschichte aufsuchen. Im Schloss selbst begutachten Sie zudem die außergewöhnlich fürstliche Innenausstattung und erfahren mehr über das Leben und die Wohnkultur des 19. Jahrhunderts. Der Besuch endet mit einer 15-minütigen Fahrt mit der Drachenfelsbahn zurück zur Talstation und anschließender Rückfahrt mit dem Bus von Königswinter nach Bonn.
Dauer: ca. 4 Stunden
Bus / zu Fuss
pro Person 55 EUR
Boppard: Funzeltour (Abends)
Genießen Sie den Abend während einer besonderen Tour durch Boppard. Nach der Abholung am Schiff begeben Sie sich auf einen Fussweg zur Pension bei Schinderhannes und Julchen. Nach der Begrüßung erfolgt der Start der Funzeltour zu Fuss mit Leiterwagen (6er Weinprobe unterwegs). Erleben Sie die bewegte Geschichte der Stadt auf lockere, humoristische Weise. Bestaunen Sie Gemäuer, die bis in Zeit der Römer zurückgehen. An jeder Sehenswürdigkeit reichen die Stadtführer ein Glas Wein. Nach der Rückkunft zur Pension servieren die Gastgeber zur Stärkung eine Suppe vor der Haustüre. Ein gemütliches Beisammensein am Kamin mit Käseplatte schließt den abendlichen Rundgang ab. Mit vielen neuen Eindrücken erfolgt in fröhlicher Stimmung der Rückweg zu Fuss zum Schiff.
Dauer: ca. 2 Stunden
zu Fuss
pro Person 26 EUR
Boppard: Marksburg ---unzerstört und blütenweiß!
Zwischen Bingen und Koblenz, im UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal, liegt unser heutiges Ausflugsziel: die mittelalterliche Marksburg, eine romanische Burganlage aus der Stauferzeit. Der Bustransfer vom Schiff nach Braubach dauert rund 45 Minuten, die wie im Flug vergehen, denn die einmalige Landschaft lässt keine Langeweile aufkommen. Der Bus wird auf dem Parkplatz abgestellt, von dem aus ein kurzer Fußweg (ca. 5 Minuten) bis zur Burg zurückgelegt werden muss. Die Marksburg, deren älteste Teile bereits aus dem 13. Jahrhundert stammen, ist die einzige Höhenburg am Rhein, die nie zerstört wurde. Das imposante Gebäude mit dem eindrucksvollen Turm thront hoch oben auf einem Felskegel, etwa 90 m über dem Rhein. Während der einstündigen Führung durch die Innenräume besichtigen wir unter anderem die Küche, den Weinkeller, mehrere Turmstuben und den Rittersaal und hören unterhaltsame Anekdoten über die früheren Bewohner der Burg und das Leben im Mittelalter. Anschließend haben wir die Gelegenheit, im Souvenirshop nach einem Mitbringsel zu suchen oder den fantastischen Ausblick auf den Rhein und die Umgebung zu genießen. Nach den dafür eingeplanten Freizeit begeben wir uns auf den kurzen Fußweg zum Bus zurück und treten dann ganz gemütlich die Rückfahrt zum Schiff an, die etwa eine dreiviertel Stunde dauert.
Dauer: ca. 3,5 Stunden
Bus / zu Fuss
pro Person 46 EUR
Deventer: Stadtrundgang
Auch Deventer ist früher eine Hansestadt gewesen, zeitweise sogar die wichtigste der ganzen Region. Darauf ist die Stadt noch heute sehr stolz, und man hat sich daher die Restaurierung eines ganzen Stadtviertels einiges kosten lassen. Der Rundgang schliesst auch das Bergquatier mit der schönen Bergkirche ein. Hier können Sie spüren, wie das Mittelalter wieder lebendig wird.
Dauer: ca. 1,5 Stunden
zu Fuss
pro Person 18 EUR
Dordrecht: Stadtrundgang
Die Geschichte von Dordrecht zeigt sich in den mehr als 800 Denkmälern der Stadt. Die St. Elisabethflut im Jahre 1421 verschlang Dutzende von Dörfern, doch Dordrechts Stadtmauern hielten stand. Die Stadt blieb wie eine Insel in einem Binnensee zurück. Alle grossen, mittelalterlichen Denkmäler wie der Hof, das Stadttor, das Rathaus und die Grosse Kirche sind in den vergangenen Jahren restauriert worden. Auch die meisten übrigen historischen Gebäude, wie Lagerhäuser und Patrizierhäuser, sind in ihrer alten Pracht wiederhergestellt worden. Die Vergangenheit der Seefahrt reicht 700 Jahre zurück und noch heute ist Dordrecht ein wichtiges Binnenfahrtzentrum. Der alte Seehafen und die kleinen historischen Häfen mit all den Vergnügungsyachten und nostalgischen Booten sowie die Wasserstrassen tragen zur stimmungsvollen Atmosphäre bei. Die überraschende Schönheit dieser Stadt versetzt so manchen Besucher in Verzückung.
Dauer: ca. 1,5 Stunden
zu Fuss
pro Person 18 EUR
Düsseldorf: Stadtrundgang mit Besuch von 3 Brauereien
Bei diesem Landgang erwartet Sie die Landeshauptstadt Nordrhein Westfalens, Düsseldorf. Direkt vom Schiff aus, gelangen Sie über die Rheinpromenade in die Innenstadt, wo Ihr Stadtrundgang zu Fuss mit Besuch von 3 Brauereien in Düsseldorf startet.
Erkunden Sie die Fußgängerzone mit ihren romantischen kleinen Futtergassen, die zum Verweilen einladen, den Markt mit seinen zahlreichen Ständen, wo man feinen Fisch und leckere Weine trinken kann und erkunden Sie auf Ihrem Rundgang durch die City drei lokale Brauereien und genießen Sie das typische Düsseldorfer Alt-Bier.
Danach haben Sie Zeit, die von den Einheimischen liebevoll genannte "Kö" zu erkunden und in den zahlreichen Boutiquen und Geschäften zu schlendern.
Nicht verpassen sollten Sie auch die längste Theke der Welt und den Medienhafen, die neben den zahlreichen Museen und Monumenten durch den Status der Stadt auf jeden Fall einen Besuch wert sind.
Dauer: ca. 3 Stunden
zu Fuss
pro Person 28 EUR
Düsseldorf: Stadtrundgang
Die Hauptstadt Nordrhein-Westfalens vereint die Atmosphäre der Weltstadt mit rheinischem Charme. Gleich zu Beginn des Stadtrundgangs begeistert am Flussufer ein spektakuläres Bauwerk. Am Rande des Medienhafens zieht das expressive Gebäudeensemble der Gehry-Bauten die Blicke auf sich. Inmitten altehrwürdiger Bauten ist dieser ungewöhnliche Neubau ein beliebtes Sightseeingziel. Weiter geht es Richtung Rheinturm. Von diesem bietet sich eine wunderschöne Aussicht auf die Stadt und den Medienhafen.

Der Weg führt über den Graf-Adolf-Platz zu einem schönen Boulevard mit alten Bäumen und romantischen Brücken. Die Königsallee – kurz Kö – ist eine der bekanntesten Einkaufsstraßen der Welt und führt beiderseits des alten Stadtgrabens vom Graf-Adolf-Platz nordwärts zum Hofgarten. Vor 180 Jahren war sie noch eine stille Straße, gesäumt von 390 Kastanien. Heute begeistert Düsseldorfs Flaniermeile mit exklusiven Geschäften, Galerien, Gaststätten und Straßencafés.

Nur noch wenige Schritte sind es bis zum Rhein. Auf der Rheinuferpromenade gilt die Devise „sehen und gesehen“ werden. Das angrenzende Altstadtviertel bildet das „große Herz“ der Landeshauptstadt. Auf engstem Raum gibt es eine Vielzahl origineller Lokale, Bars, Künstlerkneipen und jene traditionellen Altstadtgaststätten. Sehenswert ist das Rathaus mit Jan-Wellem-Standbild auf dem Marktplatz als auch die Stiftskirche St. Lambertus an der ältesten Straße Düsseldorfs.

Tipp: Wer den Abstecher am Schauspielhaus vorbei zum Jagdschloss Jägerhof und durch den Schlossgarten machen will, sollte genügend Zeit mitbringen. Bis zum Burgplatz sind es noch etwa 30 Laufminuten, beginnend der Rheinpromenade.
Dauer: ca. 2,5 Stunden
zu Fuss
pro Person 20 EUR
Enkhuizen: Zuiderzee Museum
Die Reiseleitung begleitet Sie die wenigen Schritte zum grossen Freilichtmuseum, das sich in der Nähe des Liegeplatzes befindet. Hier wird auf der ca. eineinhalbstündigen Führung das Leben, wie es vor langer Zeit in den Niederlanden bestritten wurde, wieder lebendig: auf dem riesigen Areal sind Hunderte von Gebäuden aus dem Gebiet der ehemaligen Zuiderzee wiedererrichtet worden, vom kleinen Backhaus bis zur grossen Kirche. Sie sehen die Fischer beim Reparieren ihrer Netze, die Frauen beim Wäschewaschen oder den Töpfer bei der Arbeit. Nehmen Sie Platz auf der Holzbank in der Schule, kaufen Sie Süssigkeiten im Tante-Emma-Laden oder lauschen dem Orgelspiel in der Kirche! Anschliessend an die Führung können Sie sich auf dem Gelände frei bewegen, und im kleinen Cafe holländisches Gebäck versuchen, bevor Sie aufs Schiff zurückkehren.

Im März sind die Außenbereiche nur begrenzt besuchbar!
Dauer: ca. 3 Stunden
zu Fuss und Boot
pro Person 29 EUR
Hoorn: Stadtrundgang
Alljährlich genießen viele tausend Menschen diese prächtige Stadt. Hoorn müssen Sie wirklich einmal sehen, hören, kosten und fühlen! Der Vergangenheit der mächtigen Vereinigten Ostindischen Kompanie (Verenigde Oost-Indische Compagnie, VOC), die im 17. und 18. Jahrhundert mit ihren prachtvollen Schiffen Handelsbeziehungen mit asiatischen Ländern unterhielt, begegnet man noch allerorten. Dies verleiht der Stadt ihr besonderes Flair.
Am besten lernen Sie die Stadt bei einem Stadtrundgang kennen!
Dauer: ca.1,5 - 2 Stunden
zu Fuss
pro Person 18 EUR
Koblenz: Stadtrundgang mit Führung und Verkostung im Deinhardts
Bei diesem Ausflug erkunden Sie auf unterhaltsame Art und Weise die geschichtsträchtige Stadt am Zusammenfluss von Rhein und Mosel: Koblenz. Außerdem besuchen Sie die traditionsreiche Sektkellerei Deinhard, die seit mehr als 150 Jahren Schaumweine herstellt.

Ihr Koblenz Rundgang bringt Sie von der Schiffsanlegestelle zur Sektkellerei Deinhard. Der Weg führt Sie in etwa 60 Minuten durch die Koblenzer Altstadt, bei der Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt kennenlernen. Dazu gehören unter anderem das Deutsche Eck am Zusammenfluss beider Flüsse sowie der beeindruckende Blick über das Rheintal mit seinen Burgen. In der Altstadt warten zahlreiche Fachwerkhäuser auf die Besucher.

In der Sektkellerei angekommen werden Sie durch die historischen Anlagen und Kellergewölbe geführt. Dabei darf natürlich auch die Verkostung nicht zu kurz kommen. Je nach Präferenz und Zeit dauert die Führung etwa 1 Stunde mit der Verkostung einer Sektspezialität.

Im Anschluss haben Sie etwa 15 Minuten in der Stadt zur freien Verfügung. Diese können zum Einkaufen, Bummeln oder Erkunden genutzt werden. Danach werden Sie bei einem Spaziergang von 30 Minuten zurück zum Schiff begleitet.
Dauer: ca. 3 Stunden
zu Fuss
pro Person 39 EUR
Koblenz: Heilije, Hexe, Huckeweiwer
Erleben Sie eine exklusive Kostümführung durch die Koblenzer Altstadt. Begleiten Sie die als Marktfrau verkleidete Gästeführerin und erfahren Sie Interessantes und Nachdenkliches über die Kowelenzer Leut und Originale in Mundart. Besichtigen Sie in der Gruppe eine der ältesten Städte Deutschlands.
Besichtigen Sie die verwinkelten Gassen und malerischen Hinterhöfe der Koblenzer Altstadt. Lernen Sie die romantischen, gemütlichen Plätze kennen, auf denen kleine Cafes die Besucher zu einer gemütlichen Pause einladen. Stärken Sie sich mit "Dudebainche" und "Dähler Drobbe".
Besuchen Sie den Münzplatz und das Geburtshaus des Fürsten Metternich. Von der Hauptmünzstätte der Fürsten von Trier ist heute nur noch das barocke Münzmeisterhaus erhalten. Von dort gelangen Sie zu der im Zentrum der Altstadt gelegenen Liebfrauenkirche. Die katholische Kirche prägt gemeinsam mit den beiden romanischen Kirchen St. Kastor und St. Florin die Silhouette der Altstadt. Im heutigen Rathaushof befindet sich der 1940 von Carl Burger entworfene Schängelbrunnen. Der Schängel spukt den Wasserstrahl immer wieder einige Meter über den Brunnenrand hinaus.
Im Zentrum der Altstadt befindet sich das Forum Confluentes, ein Raum für Wissen, Bildung und Kultur. Hier befinden sich die Sammlung des Mittelrhein-Museums und die Stadtbibliothek. Von der Altstadt aus können Sie einen Blick auf die Festung Ehrenbreitstein mit dem Landesmuseum werfen.


Nur in den Sommer Monaten!
Dauer: ca. 1,5 Stunden
zu Fuss
pro Person 21 EUR
Köln: Brauhaustour
Erleben Sie die Brauhäuser Kölns auf dieser Tour und lassen Sie sich in die Brauhauskultur der Domstadt eintauchen. Zu Fuß entdecken Sie die Domstadt mal von einer ganz anderen Seite.

Bei zwei Stopps in der Kölner Altstadt haben Sie die Möglichkeit, typisch Köl’sche Brauhauskultur zu erleben und – vor allem – zu schmecken. Die urigen Lokale laden Sie ein, in ihre Welt einzutauchen und auf eine kleine besondere Reise zwischen Malz, Hopfen, Hefe und Wasser. Selbstverständlich sollen auch die übrigen Sehenswürdigkeiten von Köln nicht ungeachtet bleiben. Während Ihres Rundgangs durch die Altstadt erhalten Sie die Möglichkeit, den Dom von außen zu bestaunen, das Römische Stadttor sowie das Rathaus zu bestaunen, über den Alten Markt zu gehen oder auch andere Brauhäuser der Domstadt zu entdecken.
Dauer: ca. 2,5 Stunden
zu Fuss
pro Person 24 EUR
Köln: Stadtbesichtigung 02
Heute steht die Domstadt Köln auf unserem Programm. Entdecken Sie die eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten und genießen Sie die ganz spezielle Atmosphäre der 2000 Jahre alten Stadt am Rhein. Wir werden von unserem Guide mit dem Bus direkt am Anleger des Schiffes abgeholt und starten zu unserer rund einstündigen Rundfahrt. Während Sie sich bequem zurücklehnen, erhalten Sie unterhaltsame und interessante Informationen zur spannenden Geschichte Kölns und fahren an vielen bedeutenden Bauwerken vorbei. Anschließend unternehmen wir einen Rundgang, auf dem wir unter anderem zahlreiche Fakten über den weltberühmten Dom erfahren. Dieser entstand während einer sehr langen Bauzeit, die sich über mehr als 600 Jahre erstreckte, bis er 1880 endlich vollendet war. Die beiden weithin sichtbaren Türme der Kathedrale sind 157 m hoch und Teil der unverwechselbaren Silhouette der Stadt. Die UNESCO erklärte den Kölner Dom in seinem gotischen Baustil zum Weltkulturerbe. Auf Wunsch können Sie sich nach dem Rundgang das Innere des Domes selbständig ansehen, bevor es danach entweder zu Fuß oder mit dem Bus wieder zu unserem Schiff zurückgeht.
Dauer: ca. 3 Stunden
Bus - zu Fuss
pro Person 34 EUR
Köln: Stadtbesichtigung 03
Lernen Sie die Domstadt kennen und lassen Sie sich von einem Ortskundigen die Heimat der Jecken zeigen. Genießen Sie rheinische Gastfreundschaft und erleben Sie Köln, das für eines steht: "Jeder Jeck is anders."
Bei diesem Ausflug beginnt die Stadterkundung ab/an Schiff mit einem Guide. Sie steigen in Busse und nehmen zunächst an einer ca. 1-stündigen Rundfahrt teil, bei der Sie die vielen historischen und modernen Stadtteile der Stadt sehen und abtauchen können in die Eigenschaften der einzelnen "Kölsche Veedel".
Danach nehmen Sie an einem Rundgang teil, der von Domplatte über das Hännesche Theater, Millowitsch und den Heinzelmännchen Brunnen entlang der Kölschen Traditionsbrauereien und dem Alten Markt führt. Tauchen Sie ab in Domgeschichten, nehmen Sie Römerspuren auf und erfahren Sie alles über Agrippina.
Gegebenenfalls haben Sie auf Wunsch noch die Gelegenheit in Eigenregie ihre Freizeit in der Domstadt direkt am Vater Rhein einzuteilen und durch Hohe Straße und Breite Straße über Rudolfplatz, Schreckenskammer und die Ringe zu flanieren. Hier haben Sie etwas Freizeit, auf Wunsch kann der Rundgang verlängert werden. Danach Rückkehr zu Fuß oder Bus zum Schiff, je nach Liegeplatz findet das Programm ohne Innenbesichtigungen statt.
Dauer: ca. 3 Stunden
Bus - zu Fuss
pro Person 34 EUR
Mainz: Mainzverführung, Kultur und Weingenuss
Mainz ist eine Stadt, die fasziniert. Überzeugen Sie sich selbst von der Attraktivität dieses Ortes und erleben Sie die herausragendsten Sehenswürdigkeiten von Mainz im Rahmen einer humorvollen Führung. Damit Sie Ihren Ausflug in Mainz ausgiebig genießen können, steht natürlich auch eine Weinprobe inklusive eines regionstypischen Snacks auf dem Programm.

Die Mainzer Altstadt strotzt vor Geschichte, Tradition und Gemütlichkeit. Lernen Sie die heimische Weintradition in einem traditionellen Mainzer Weinhaus kennen. Auf etwa halber Strecke genießen Sie inmitten der historischen Altstadt ein Glas regionalen Wein oder alternativ leckeren Traubensaft (0, 1 l) und einen typischen Gaumenkitzel in geselliger Runde. Genießen Sie dabei ein intensives Geschmackserlebnis und erfahren Sie auf dem gemütlichen Stadtspaziergang mehr über die kulturellen Besonderheiten der Wein-Hauptstadt Deutschlands. Es handelt sich um eine kulturelle, jedoch lockere Führung mit spannenden Fakten. Die Strecke verläuft, so oft es geht, abweichend der üblichen Touristenpfade. Natürlich ohne das Wesentliche von Mainz auszulassen. Sie sehen den Dom ebenso wie St. Stephan mit den berühmten Chagall-Fenstern (von außen), entdecken die historische Altstadt mit der versteckten Fischergasse und ihrer spannenden Vergangenheit ebenso, wie Sie das älteste Bürgerspital Europas kennenlernen Mainz mit seinen alten Gassen und reizvollen Winkeln erscheint nach dieser Stadtführung in einem völlig anderen Licht.
Dauer: ca. 3 Stunden
zu Fuss
pro Person 41 EUR
Mannheim: Erleben Sie Mannheim mit Bertha Benz
Der Rundgang, der heute auf dem Programm steht, legt seinen Schwerpunkt auf Mannheim als Erfinderstadt. Eine als Bertha Benz kostümierte Stadtführerin zeigt uns die Plätze, die an den Erfinder des Automobils, Carl Benz, erinnern.
Nach einer etwa zehnminütigen Fahrt erreichen wir vom Schiff aus das Mannheimer Zentrum und begeben uns auf eine Entdeckungstour durch die Stadt, in welcher der Ingenieur Carl Benz (1844 bis 1929) seine erste „Mechanische Werkstätte“ eröffnete und später das erste Automobil vorstellte. Mannheim bietet eine außergewöhnliche Mischung aus Historie und Moderne. „Bertha Benz“ startet mit uns ihre Tour am Schloss, dem größten Barockkomplex Deutschlands. Unterwegs erfahren wir von ihr spannende Geschichten über die Erfindungen ihres „Gatten“ und legen unter anderem einen Stopp am Carl Benz Denkmal ein, welches sich in der Nähe des Wasserturms, dem Wahrzeichen Mannheims, befindet. Das Denkmal wurde 1933 eingeweiht und zeigt auf einem Kalksteinblock das Relief eines Mannes in Arbeitskleidung. Davor befindet sich eine Rekonstruktion des ersten (dreirädrigen) Autos.
Eine der Besonderheiten Mannheims ist die schachbrettartige Anordnung der Straßen in der Innenstadt, welche ihr den Beinamen Quadratestadt bescherte. Diese Aufteilung macht es auch auswärtigen Besuchern leicht, sich zu orientieren. Nach unserer rund zweistündigen Stadtführung spazieren wir dann gemütlich wieder zum Schiff zurück.

Nur in den Sommer Monaten!
Dauer: ca. 2,5 Stunden
zu Fuss
pro Person 24 EUR
Mannheim: Stippvisite in die Erfinderstadt Mannheim!
Freuen Sie sich auf eine interessante Busrundfahrt durch die Erfinderstadt Mannheim.

Karl Drais schuf hier im Jahr 1817 das erste Fahrrad der Welt und Carl Benz baute 1885 das erste Automobil der Welt, das Verbrennungsmotor und integriertes Fahrwerk kombinierte. Mannheim, zwischen Rhein und Neckar gelegen, ist außerdem bekannt für seinen etablierten Kultursektor (Museen, Festivals, Theater, Kinos) und seine lebendige Kreativszene.

Die Universitätsstadt im Südwesten Deutschlands, glänzt mit einzigartiger Architektur und beeindruckenden Kulturstätten. Während der Bustour durch malerische Straßen können Sie die Gebäude verschiedener Stile und Epochen beobachten.

Fahren Sie mit dem Bus zum Wahrzeichen der drittgrößten Stadt von Baden-Württemberg, das Barockschloss Mannheim aus dem 18. Jahrhundert. Mit seiner imposanten Größe wird es nicht ohne Grund das größte Barockschloss Deutschlands genannt. Genießen Sie die Pracht und die Schönheit von Europas zweitgrößten Schloss im Barockstil.

Der Bus führt Sie weiter zum Wasserturm, der sich in der Nähe des Rathauses befindet. Der Turm wurde 1889 erbaut und seine Höhe beträgt 60 Meter. Das Gebäude aus gelbem Sandstein diente einst als Trinkwasserspeicher. Er befindet sich in einem der größten und schönsten Jugendstilviertel Europas, am Friedrichsplatz.

Die Busrundfahrt führt Sie wieder zurück zum Mannheimer Hafen, welcher der viertgrößte Binnenhafen von Europa und der zweitgrößte Binnenhafen Deutschlands ist.
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Bus
pro Person 26 EUR
Minden: Stadtrundgang
Verschaffen Sie sich mit einer ca. 1,5 Stunden dauernden Rundfahrt schöne Einblicke in die Weserstadt. Die Mindener Landschaft wird geprägt durch die Weser und das Wasserstraßenkreuz. Hier verläuft der Mittellandkanal in einer Trogbrücke 13 Meter über der Weser.
In der Innenstadt finden Sie Spuren der 1200-jährigen Geschichte. Der Dom bildet das herausragende Wahrzeichen von Minden. Gegründet unter Karl dem Großen im Jahr 800 prägte der Bischofssitz bis 1648 das Stadtbild. Die Fachwerkhäuser und Kirchen in der Altstadt zeugen immer noch von der Blütezeit der Stadt während der Weserrenaissance. Besichtigen Sie die historischen Gebäude und Plätze in Minden. Fahren Sie vorbei am Preußen-Museum, der Porta Westfalica in der ehemaligen Eisenerzgrube, dem Eisenbahnmuseum und dem Mindener Museum.
In der Altstadt sehen Sie das im Jahr 1260 erbaute gotische Rathaus. Unmittelbar bei der St. Martini Kirche befindet sich die Alte Münze.
Die Martinitreppe mit Aussicht auf den Marktplatz verbindet die Oberstadt mit der Unterstadt. Oberhalb der Martinitreppe befindet sich das Proviantmagazin, das als Lebensmittellager für die Soldaten der Festung Minden genutzt wurde.
Nördlich der Weserbrücke liegt die Fischerstadt. Die mittelalterliche Siedlung mit zahlreichen Fachwerkhäusern wurde im 16. Jahrhundert errichtet.
In der Neustadt sehen Sie den Mindener Bahnhof, den ursprünglichen Endpunkt der Linie Köln-Minden.
Dauer: ca. 1,5 Stunden
zu Fuss
pro Person 29 EUR
Münster: Kohlen, Kneipen, Kreatives-Hafen im Wandel
Die Tour mit Bus und Guide beginnt beim Schiff. Besichtigen Sie den Hafen mit Speichern und Getreideschütten. Wurden hier früher Kohle und Getreide gelagert, befindet sich dort heute ein Szeneviertel mit Kneipen, Kunst und Kultur. Die aus Beton gegossenen Getreideschütten beherbergen moderne Wohnungen und Büros. Besuchen Sie den Hot Jazzclub in einem Teil des Binnenhafens. Hier werden Sessions mit Künstlern abgehalten. Über die "Newcommer Stage" wird der Musiknachwuchs gefördert. Außerdem finden Sie hier ein Restaurant, einen Dance Floor und einen angenehmen Backstage-bereich.
In der alten militärischen Speicherstadt befindet sich heute ein modernes Büro- und Kommunikationszentrum, in dem zahlreiche Buchverlage ihren Sitz haben. Hier wurde von Annette Langen das erste Buch aus der Reihe "Der Hase Felix" veröffentlicht. Von dort kommen Sie zum Harley Davidson Warehouse, in dem Harley Fans von historischen bis zum modernen Motorrad fündig werden.
In Münster ist eben immer etwas los. Die Tour endet wieder am Schiff.
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Bus - zu Fuss
pro Person 21 EUR
Münster: Stadtbesichtigung
Besichtigen Sie die historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt Münster mit dem Bus oder je nach Liegestelle zu Fuss. Am Domplatz liegt der St. Paulus Dom, eine mittelalterliche Kathedrale mit astrononmischen Uhr, die gegen den Uhrzeigersinn läuft. Hier können Sie auch die Umrisse der Domburg aus dem 14. Jahrhundert besuchen. Doch Münster ist auch eine Stadt der Moderne. Nahe dem historischen Rathaus befindet sich die Stubengasse mit einem modernen Parkhaus und zahlreichen Geschäften. Besuchen Sie das Überwasserviertel. In der gotischen Überwasserkirche befinden sich die Grabstätten des Barockbaumeisters Johann Conrad Schlaun und der Adelsfamilie Droste zu Hülshoff. In unmittelbarer Nähe der Kirche wurden die Grundrisse von sieben Grubenhäusern aus dem zehnten Jahrhundert freigelegt. Heute befindet sich an der Stelle die Gesamtschule Münster-Mitte. Der lockere Wiederaufbau bildet einen interessanten Kontrast zu den engen Gassen der Altstadt. Diese Gegensätze finden sich auch in der Diözesanbibliothek, die weite Schauräume mit intimen Höfen verbindet.
Inmitten der Altstadt liegt das einzige deutsche Picasso-Museum. In der umfangreichen Sammlung werden 800 Lithografien Picassos ausgestellt.
Nahe dem historischen Prinzipalmarkt befinden sich die Münster Arkaden, das Einkaufszentrum für ein entspanntes Einkaufserlebnis. In der Frauenstraße besichtigen Sie das Antiquariat Wilsberg Solder. Hier erfahren Sie mehr über die Geschichte der Buchhandlung, in der Teile der Krimiserie Wilsberg gedreht wurden.


Je nach Liegeplatz entweder mit Bus oder zu Fuss!
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Bus - zu Fuss
pro Person 21 EUR
Niederlahnstein: Schlenderweinprobe durch Niederlahnstein
Liebhaber des Lahnsteiner Weines kommen bei diesem Ausflug voll auf ihre Kosten. Die Exkursion entführt Sie in eine wildromantische Landschaft, umgeben von Weinbergen und Weingütern an den Flussufern von Rhein und Lahn. Sie entdecken bei einem gemütlichen Rundgang das historische Stadtzentrum von Niederlahnstein mit seinen Kulturdenkmälern wie die Allerheiligenbergkapelle im neugotischen Stil. Sie besichtigen die spätromanische Basilika Johanniskirche. Lohnenswert ist auch ein entspannter Spaziergang entlang der Flussufer, an denen sich zahlreiche Häuser mit historischem Charakter in die Landschaft schmiegen. An der romantischen Hintermauergasse entlang der alten Stadtmauer frohlockt ein weiteres charmantes Fleckchen Niederlahnsteins. Und das Beste: Während dieser Entdeckungstour haben Sie die Gelegenheit an mehreren Wein-Stationen Halt zu machen und verschiedene schmackhafte Weine aus der Region in gemütlicher Atmosphäre zu verkosten.
Dauer: ca. 1,5 Stunden
zu Fuss
pro Person 26 EUR
Nijmegen: Stadtrundgang
Die älteste Stadt der Niederlande blickt auf eine reiche Geschichte zurück, die sich in prächtigen, mittelalterlichen Denkmälern widerspiegelt. Während des Rundganges durch die historische Innenstadt mit dem Valkhof, dem Kirchturm St. Steventoren und der legendären Mariken, wird die ruhmreiche Geschichte der Stadt wieder lebendig.
Dauer: ca. 1,5 Stunden
zu Fuss
pro Person 18 EUR
Oestrich-Winkel: Brentano Haus und Weinprobe mit Allendorf Weine
Das Brentano-Haus in Oestrich-Winkel ist ein einzigartiger Erinnerungsort der Romantik. Da sich das Gebäude von 1806 bis 2014 ununterbrochen im Besitz der Familie Brentano befand, hat es über 200 Jahre hinweg seine besondere Aura bewahrt. Hier waren viele namhafte Persönlichkeiten zu Gast, darunter Achim von Arnim, Bettine Brentano/von Arnim, Clemens Brentano, Wilhelm Grimm, Ludwig Emil Grimm, Karl Freiherr vom und zum Stein und – als der prominenteste – Johann Wolfgang von Goethe. Die original erhaltenen Räume des auch für die Entwicklung der Rhein-Romantik wichtigen Domizils vermitteln eindrucksvoll das Lebensgefühl jener Zeit.
Derzeit wird das Anwesen mit seiner Gartenanlage behutsam instand gesetzt. Ziel der Restaurierungsarbeiten ist es, die besondere Atmosphäre des Hauses zu erhalten und auch künftigen Besuchern einen authentischen Eindruck von dem langjährigen Sitz der Familie Brentano, von der Wohnkultur des 19. Jahrhunderts und vom Geist der Rhein-Romantik zu vermitteln.
Das Brentano-Haus kann auch während der laufenden Renovierungsphase im Rahmen von Führungen besucht werden.

Im Anschluss genießen Sie im romantischen Garten oder im Brentano Haus selber eine Weinprobe aus 3 Weine zusammengestellt vom Weingut Allendorf. Hierzu angereicht gibt es den Rheingauer Spundekäs mit Laugengebäck.
Bereits seit dem 13. Jahrhundert lebt die Familie Allendorf im Rheingau und kultiviert mit viel Leidenschaft ihre Liebe zur Natur und zum Wein. Einen kleinen Vorgeschmack erhalten Sie bereits an Bord unserer schwimmenden Premium - Hotels---- Enjoy the Moment
Dauer: ca. 1,5 - 2 Stunden
zu Fuss
pro Person 36 EUR
Rotterdam: Stadt und Hafenrundfahrt
Rotterdam zählt zu den modernsten Städten der Niederlande und wird daher auch „Manhatten an der Maas“ genannt. In städtebaulicher Hinsicht hat Rotterdam aufgrund der Art und Weise des Wiederaufbaues nach dem 2. Weltkrieg, in dem die Stadt fast vollkommen zerstört wurde, weltweite Anerkennung gefunden. Während einer Busrundfahrt, die von einem lokalen Gästeführer begleitet wird, entdecken Sie diese faszinierende Stadt mit der beeindruckenden Markthalle, die spektakulären Würfelhäusern und vieles mehr. Unterbrochen wird die Tour von einer ausführlichen Hafenrundfahrt per Schiff. Bis noch vor einigen wenigen Jahren war Rotterdam der grösste Hafen der Welt. Sie werden verschiedene Teile des Hafens sehen und werden bestimmt von den enormen Aktivitäten beeindruckt sein. Natürlich erhalten Sie auch während dieser Rundfahrt viele interessante Informationen und einen Einblick in eine Welt voller Dynamik. Anschliessend bringt der Bus Sie zurück zu Ihrem schwimmenden Hotel.
Dauer: ca. 4 Stunden
Bus und Boot (Spido)
pro Person 52 EUR
Rotterdam: Stadtrundgang Kulinarisch
Der Stadtrundgang führt Sie zu den besten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten Rotterdams wie die spektakulären Würfelhäusern, dem alten Hafen, dem Schifffahrtsmuseum und der beeindruckenden Markthalle. Viele Weltstädte wie Barcelona, Kopenhagen oder Stockholm kennen das Phänomen bereits; die Markthalle. Und Rotterdam hat jetzt auch eine! Mit einem überdachten Fußboden in der Größe eines Fußballfeldes voller Stände, an denen frischer Fisch, Fleisch, Gemüse und Delikatessen verkauft werden. Ideal für echte Feinschmecker. Die Markthal Rotterdam besteht aus 100 frische Buden, 15 Lebensmittelgeschäften und 8 Restaurants. Von frischem Brot über köstlichen Käse, Fisch und Geflügel bis hin zu Blumen und Pflanzen finden Sie alles unter einem Dach.
Dauer: ca. 1,5 - 2 Stunden
zu Fuss
pro Person 28 EUR
Rüdesheim: Winzerexpress mit Niederwalddenkmal, Seilbahn und Rundgang
Erleben Sie die schönsten Plätze von Rüdesheim und die unvergleichliche Atmosphäre dieses malerischen Weinbauortes, während Sie mit dem Winzerexpress durch das Städtchen rollen. Am Ende der Fahrt, bringt Sie eine gemütliche Seilbahn hinauf zum imposanten Niederwald Denkmal, welches Sie bei einem Rundgang aus der Nähe betrachten können. Dank der herrlichen Lage des Denkmals haben Sie die Möglichkeit Ihren Blick über den Rhein und die benachbarte Stadt Bingen streifen zu lassen. Nach einer weiteren Fahrt mit der Seilbahn, erwartet Sie die Innenstadt von Rüdesheim mit der berühmten Drosselgasse, in der sich alles um den herrlichen Wein der Region dreht. zu Zahlreiche Weinwirtschaften machen diese Kopfsteinpflastergasse mit ihren vielen Fachwerkhäusern, zu einem Ort der Geselligkeit, dessen Besichtigung Sie nicht verpassen sollten.
Dauer: ca. 2,5 - 3 Stunden
zu Fuss / Winzerexpress / evtl. Bus
pro Person 34 EUR
Speyer: Foto Spaziergang in Speyer (Fotoapparat nötig)
Die wunderschöne Dom- und Kaiserstadt Speyer hält unzählige Motive für Fotografen bereit. Entdecken Sie diese zusammen mit einem Profi, der Sie zu den besten Plätzen begleitet, Sie in die Geheimnisse der Fotografie einführt und Ihnen Tipps für die optimale Perspektive gibt.
Nach einem etwa dreißigminütigen Spaziergang erreichen Sie die Innenstadt von Speyer, in der sich unter anderem der berühmte Dom, der seit 1981 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt, befindet. Auf einer dreistündigen Führung durch die zauberhaften Gassen zeigt Ihnen unser Experte die Schönheiten der Stadt und unterstützt Sie dabei, diese mit der Kamera festzuhalten. Welche Position empfiehlt sich zum Beispiel für die besten Fotos vom imposanten, mehr als 1000 Jahre altem Dom im romanischen Baustil oder wie kommen die einzigartigen Details auf dem historischen Stadtor, dem Altpörtel, gut zur Geltung? Schlendern Sie durch Speyer, erfahren Sie spannende Details zur Geschichte und lernen Sie professionelle Tricks, um in Zukunft qualitativ noch bessere Bilder zu erhalten. Nach dem Rundgang machen wir uns dann gemütlich wieder auf den Rückweg zu unserem Schiff, der ungefähr 30 Minuten dauern wird. Ein erlebnisreicher und informativer Tag liegt dann hinter uns.
Dauer: ca. 3 Stunden
zu Fuss
pro Person 26 EUR
Speyer: Was so nicht in den Büchern steht!
Das schöne Städtchen Speyer ist ein perfekter Ort, um sich mit den Feinheiten der deutschen Sprache zu befassen. Erfahren Sie Ursprünge warum wir etwas auf die lange Bank schieben oder doch lieber die Kurve kratzen. Dieser Streifzug erklärt die vor Jahrhunderten entstandenen Redewendungen, die noch heute Bestandteil unserer Alltagssprache sind.
Auf dieser stimmungsvollen Tour durch Speyer, werden Ihnen nicht nur viele bekannte Sprichwörter und andere im Sprachgebrauch oft verwendeten Sätze auf eine humorvolle Art und Weise erläutert, denn selbstverständlich spielen auch die Sehenswürdigkeiten Speyers eine tragende Rolle bei diesem Ausflug. Ein Besuch Speyers ohne einen Abstecher zu dem dort beheimateten weltberühmten Dom, ist natürlich undenkbar, weswegen Sie dieses prachtvolle Bauwerk, welches zum UNESCO-Welterbe zählt, im Rahmen der Führung sehr ausgiebig bestaunen können. Erleben Sie außerdem viele weitere historische Bauwerke, die Speyer eine ganz besondere Atmosphäre verleihen und diese Stadt zu einem herrlichen Ort für einen Spaziergang machen. Dieser Ausflug bietet Ihnen Kultur pur und ist dank der sehr interessanten Einlassungen zum Thema Sprache sehr Originell und unterhaltsam
Dauer: ca. 2 Stunden
zu Fuss
pro Person 16 EUR
Speyer: Stadtrallye für Jung & Alt
Ausdruck an der Rezeption erhältlich.
Viel Spaß beim erkunden.
Dauer: beliebig
zu Fuss
pro Person 0 EUR
Straßburg: Schwarzwald Panorama mit Erlebnisbrennerei und Teufelsküch
Unternehmen Sie eine Tour in den Schwarzwald zur Erlebnisbrennerei Teufelsküch. Die Abfahrt erfolgt am Beginn der Panoramastrecke bei Oberkirch. Die Panoramaroute gehört zu den schönsten Strecken in Deutschland. Genießen Sie die Fahrt, die an sanften Rebhängen und erfrischenden Schwarzwaldhöhen entlang geht. Die badische Weinstraße führt über Oberkirch und Kappelrodeck bis Sasbachwalden.
In Kappelrodeck können Sie Schloss Kappelrodeck und die Kirche St. Nicolas besichtigen. In Sasbachwalden nehmen Sie an Brennereibesichtigungen mit anschließender Schnapsprobe teil. Genießen sie in der Erlebnisbrennerei Teufelsküch die ausgezeichneten Brände und Liköre von Brandmeister Rudolf Spinner. Hier haben Sie auch Zeit, ausgelassen zusammenzusitzen und sich zu unterhalten. In der rustikalen, gemütlichen Stube können Sie bis zu 100 badische Köstlichkeiten und Schwarzwälder Spezialitäten zu den feinen Wässerchen genießen. Stillen Sie Ihren Hunger und Durst. Nehmen Sie als Andenken nach der Schnapsprobe ein feines Fläschchen mit nach Hause. Nutzen Sie die hochwertigen Brände als besonderes Mitbringsel für Familie und Freunde.
Nach Abholung der Gäste in der Schnapsbrennerei Teufelsküch erfolgt die Rückfahrt wieder zurück zum Schiff.
Dauer: ca.4 Stunden
Bus / zu Fuss
pro Person 54 EUR
Straßburg: Stadtbesichtigung mit Fotostopps
Besuchen Sie Straßburg und lernen Sie die Stadt im Elsass auf unserer heutigen Besichtigungstour kennen. Wir werden direkt am Schiff abgeholt und unternehmen zusammen eine rund einstündige Rundfahrt, die uns an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten vorbeiführt. Unterwegs lauschen Sie den Ausführungen des Guides und erfahren viele spannende Details zu den berühmten Bauwerken in Straßburg. Anschließend steigen wir aus und entdecken das berühmte Viertel Petite France, welches bei Besuchern sehr beliebt ist, zu Fuß. Auf unserem etwa 40 Minuten dauernden Spaziergang sehen wir uns unter anderem die überdachte Staudamm-Brücke Barrage Vauban an, die bereits im 17. Jahrhundert errichtet wurde. Wir schlendern durch die kopfsteingepflasterten Gassen, genießen Ausblicke auf die idyllischen Kanäle und entdecken Details an den gut erhaltenen Fachwerkhäusern. Die engen Straßen sind hier von unzähligen Cafés, Restaurants und Souvenirgeschäften gesäumt. Unser Ziel ist einer der Höhepunkte des Ausfluges: das weltberühmte Straßburger Münster, welches Sie nun auf eigene Faust besichtigen können. Anschließend haben Sie eine dreiviertel Stunde lang die Gelegenheit, sich in der Stadt alleine umzuschauen, bevor wir uns gemeinsam auf den zwanzigminütigen Weg zum Place de Etoile machen. Dort erwartet uns der Bus und wir treten die Rückfahrt zur Anlegestelle unseres Schiffes an.
Dauer: ca. 3,5 Stunden
Bus
pro Person 39 EUR

Rhone

Arles:---Camargue & St.-Marie de la Mer
Arles, das Tor zur Camargue, ist eine kleine Stadt in der Provence, die reich ist an Kultur und Tradition. Auf dieser Busrundfahrt erfahren Sie einiges über die Camargue. Die Camargue wurde 1970 offizielle zum botanischen und zoologischen Naturschutzgebiet erklärt. Dieser Teil der Rhône-Mündung ist bei Touristen für die Reisproduktion, die Salzgewinnung aus den Sumpfgebieten, die Rinderzucht und die Anziehungskraft der örtlichen Fauna bekannt. Es gibt hier 400 verschiedene Vogelarten, wie zum Beispiel Kormorane, rosarote Flamingos etc. Während der Rundreise haben Sie die Möglichkeit, in St. Maries-de-la-Mer einen Zwischenhalt einzulegen. Dieser Ort voller Tradition ist als Wallfahrtsort der Zigeuner bekannt. Die Fahrt führt uns am „Etang de Vaccarès“ – ein flacher salziger Strandsee – und an der Brücke von Langlois vorbei. Die Brücke wurde in einem der Meisterwerke Van Goghs verewigt. Der Bus bringt Sie dann sicher zurück zu Ihrem schwimmenden Hotel.

Dieser Ausflug kann zusätzlich zum Paket gebucht werden!
Nur auf Frankreich liebt es festlich Reise buchbar
Dauer: ca. 4 Stunden
Bus - zu Fuss
pro Person 54 EUR
Avignon: Stadtrundgang mit Papstpalast
Der Ausflug startet direkt an der Schiffsanlegestelle. Sie werden heute Avignon die Stadt der Päpste besichtigen. Die Altstadt mit ihren prächtigen, mittelalterlichen Häusern ist von einer langen Befestigungsmauer umgeben und gehört mit dem Papstpalast aus dem 14. Jahrhundert, der Bischofsanlage, dem Rocher-des-Doms und der berühmten Brücke Pont St. Bénézet zum Weltkulturerbe der UNESCO. Sie besichtigen den Papstpalast, einem der einzigartigsten und imposantesten Bauwerke der Gotik. Während des Spaziergangs gehen Sie an der Kirche St. Agricole, den römische Ausgrabungen und dem Rathaus vorbei. Aus dem Rocher des Doms können Sie die wunderschönen Terrassen des Gartens mit beeindruckender Aussicht auf das Rhônetal und die berühmte Brücke genießen. Es bleibt genügend Freizeit um das quirlige Stadtzentrum Avignons zu erforschen und auf die Suche nach Spezialitäten wie Papalines, Mandelkuchen oder Birnenlikör zu gehen.

Dieser Ausflug kann zusätzlich zum Paket gebucht werden!
Dauer: ca. 3 Stunden
zu Fuss
pro Person 28 EUR

Seine

Les Andelys: Busfahrt und Stadtrundgang mit Château Gaillard
Während Sie Ihr köstliches Mittagessen genießen, hat der Kapitän in Les Andelys festgemacht, eine kleine Stadt, die von einer der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten des gesamten Tals beherrscht wird - dem Château Gaillard. Heute Nachmittag entdecken wir die Geschichte hinter diesem bemerkenswerten Schloss. Das bemerkenswerte Château Gaillard bewacht die Spitze der Flussbiegung und wurde im 12. Jahrhundert von Richard Löwenherz erbaut, um Rouen vor den Franzosen zu verteidigen. Château Gaillard wurde in der turbulenten Geschichte Nordfrankreichs oft belagert und ist heute eine der dramatischsten Ruinen der Region.
Les Andelys: glatte Wege
Château Gaillard: kurze Gehentfernung zum Schloss. Wege können bis zur Burg uneben sein!

Dieser Ausflug kann zusätzlich zum Paket gebucht werden!
Dauer: ca. 3 Stunden
Bus und zu Fuss
pro Person 59 EUR
Paris: Stadtrundfahrt mit Fotostopps
Wir sind in Paris angekommen und machen heute Morgen eine Stadtrundfahrt durch diese erstaunliche Hauptstadt, eine der berühmtesten Städte der Welt.
Sie können unzählige Tage in Paris verbringen und sehen immer noch nicht alles, was es zu bieten hat. Während Ihrer Panorama-Tour erhalten Sie einen Einblick in diese pulsierende Metropole, die größte Stadt Frankreichs und ihr zentrales Zentrum. Besuchen Sie den Place de la Concorde mit dem Obelisken von Luxor, dem größten Platz in Paris, den Champs-Elysées, einem der beeindruckendsten Boulevards der Welt, der Kathedrale der Invaliden, einer wichtigen Kuppel und Grabstätte für Napoleon I., den riesiger Triumphbogen mit dem Grab des unbekannten Soldaten und natürlich dem Eiffelturm, dem "eisernen" Wahrzeichen der Stadt. Paris ist alles, was Sie sich vorstellen
sei - romantisch, inspirierend, lebendig - sogar empörend - aber das Beste von allem, Paris ist einzigartig und ein passendes Finale für eine wundervolle Kreuzfahrt.

Dieser Ausflug kann zusätzlich zum Paket gebucht werden!
Dauer: ca. 4 Stunden
mit Bus
pro Person 54 EUR

Ausflugspakete für 2020

Elbe

Elbe Paket: Stromaufwärts --- Im Fluss der Zeit

Dresden: Stadtrundgang ca. 3 Stunden, zu Fuss


Entdecken sie das Florenz des Nordens. In einer in Europa einmaligen Kombination aus Renaissance- und Barockarchitektur begeistert die Dresdener Altstadt jeden Besucher. Ein Spaziergang durch die Altstadt ist ein Muss für jeden Besucher in Dresden. Unser Spaziergang beginnt am Theaterplatz. Sie sehen den Zwinger mit seinen Museen, das Schloss, die berühmte Semperoper und das italienische Dörfchen, Refugium für die italienischen Baumeister der katholischen Hofkirche. Von unserem passionierten Guide erfahren Sie viel über die Geschichte der sächsischen Kurfürsten, die natürlich eng mit der Geschichte der Gebäude dieser Stadt verbunden ist. Dresdens Geschichte ist die von rauschenden Festen, unendlichem Reichtum, einmaliger Kunst, aber auch die Geschichte von Intrigen, Mätressen und leider auch dem Wechsel zwischen Krieg und Frieden. Vorbei am größten Mosaikbild der Welt, dem Fürstenzug, geht es zur Frauenkirche, dem Symbol für Dresdens Leid und Wiederauferstehung. Die Tour endet mit einem wunderschönen Blick von der Brühlschen Terrasse, von vielen Dresdenern liebevoll der „Balkon Europas“ genannt.
Keine Steigung, teils Kopfsteinpfaster!

Lüneburg: Stadtrundfahrt mit Stadtrundgang (ab/bis Lauenburg oder Geesthacht) ca. 3,5 Stunden, Busfahrt und zu Fuss


Reich geworden durch Salz in der Blütezeit der Hanse, prosperierend durch die Jahrhunderte durch eine engagierte Bürgerschaft, eingebettet in die nach der Stadt benannten Heide, Lüneburg ist eine der Perlen des Nordens. Sie fahren vom Anleger Lauenburg oder Geesthacht mit dem Bus nach Lüneburg. Der Rundgang beginnt am Markt mit seinem barocken Rathaus. Erfreuen Sie sich am Porzellan – Glockenspiel. Erfahren Sie mehr über die Salzgewinnung im Mittelalter und erfreuen sie sich an gut erhaltener norddeutscher Backsteingotik. Das Gelände rund um den Ilmhafen ist bestens bekannt aus der Telenovela „Rote Rosen“. Der mit Manpower betriebene Kran ist eines der Highlights der Tour. In den siebziger Jahren entschlossen sich Lüneburgs Stadtväter, die Altstadt zu erhalten und aufwändig zu sanieren. Darum können sie noch heute die „schiefen Häuser Lüneburgs“ (verursacht durch die Folgen des Salzabbaus) bewundern. As Universitätsstadt und Refugium für Beamte ist Lüneburg ein wunderbarer Ort jugendlicher Frische und zugleich beschaulicher Ruhe. „Geld kann man in Hamburg gut verdienen und in Lüneburg noch besser wieder ausgeben.“ Dieses Statement sagt viel über den liebenswerten Charme und die Lebensqualität dieser Perle des Nordens. Keine Steigung!

Magdeburg: Stadtrundfahrt mit Stopps ca. 3 Stunden, Busfahrt und zu Fuss


Otto der I., später auch der Große genannt, entschiedener Verfechter der Reichsidee und 962 erster deutscher Kaiser, Otto von Guericke und sein berühmter Versuch, die gewaltige Kraft des Luftdruckes nachzuweisen, Wilhelm von Steuben, erst preußischer Offizier und später der Stabschef George Washingtons im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg, die Kruppwerke und der Jahrtausendturm im BuGa Park sind Zeugnisse dafür, dass Magdeburg und die Magdeburger oft ihrer Zeit einen Schritt voraus waren. Entdecken Sie diese Stadt und ihre wechselvolle Geschichte auf einer Busrundfahrt mit Stopps. Entlang am Elbufer fahrend, können Sie in Augenschein nehmen, was vom historischen Magdeburg noch übrig ist. Sie sehen aber auch die wunderschön restaurierten Jugendstilhäuser rund um den Hasselbachplatz. Die Stadt ist untrennbar mit dem Maschinenbau verbunden. Von einer der wenigen erhaltenen deutschen Schiffsmühlen bis zu modernen Windkraftanlagen, Magdeburg war immer führend in den fortschrittlichsten Technologien des Maschinenbaus. Gewaltige Festungsanlagen aus der Zeit des dreißigjährigen Krieges und Magdeburgs als Festungsstadt der Preußen zeugen von der Bedeutung dieser Stadt im Laufe der Jahrhunderte. Ein Höhepunkt der Tour ist der Stopp am Domplatz. Der Dom St. Mauritius und St. Katharina überragt den nach ihm benannten Felsen und ist weithin sichtbar. Dieses beeindruckende gotische Bauwerk galt bis zur Fertigstellung des Kölner Doms als der größte Sakralbau Deutschlands. Die grüne Zitadelle in unmittelbarer Nachbarschaft ist das letzte Meisterwerk Hundertwassers. Die den Domplatz umgebenden wiederaufgebauten Barockgebäude sind heute Sitz des Landtages von Sachsen-Anhalt, der Landtagsverwaltung und verschiedener Ministerien. Ein zweiter Stopp am Alten Markt und am Breiten Weg eröffnet den Blick für das neue Magdeburg. Schwer zerstört im zweiten Weltkrieg, vernachlässigt zu DDR – Zeiten und wiedererweckt seit der Wiedervereinigung, wurde Magdeburg zu einer jungen dynamischen Stadt mit beeindruckender Geschichte.
Keine Steigung!

Meissen: Stadtrundgang mit Besuch der Albrechtsburg ca. 3,5 Stunden, zu Fuss


Der Name Meissen ist untrennbar mit der Erfindung des europäischen Porzellans verbunden. Kurfürst „August der Starke“ pflegte es sein „weisses Gold“ zu nennen. Tatsächlich wären die Dresdener Kunstsammlungen undenkbar ohne die Einnahmen aus dem Meissener Porzellan. Sie erfahren alles über die Geschichte, die Technologie der Herstellung und können sich an alten und neuen Produkten in einer Ausstellung auf der Albrechtsburg erfreuen. Das Museum auf der Burg gewährt aber auch einen einmaligen Einblick in das Leben der Wettiner auf einer der schönsten und komplett erhaltenen Burgen Deutschlands. Der Blick hinunter von der Burgmauer über das Elbtal wird für Sie unvergesslich werden. Meissens Geschichte ist ebenso die des Lebens an und mit der Elbe. Hoch- und Niedrigwasser, neue Technologien in der Flussschifffahrt und der Kampf der Meissner gegen die Naturgewalten bieten Stoff für interessante Erzählungen. Eine liebenswerte Kleinstadt, geprägt von gut erhaltener Renaissance Architektur, aber dominiert von der imposanten Albrechtsburg, ist erlebbar auf einem kurzen und sehr intensiven Stadtrundgang. Erfreuen Sie sich am Klang des ersten bespielbaren Porzellanglockenspiels der Welt. Die Sage von Bischof Benno und dem Fisch oder die vom „Meissner Fummel“ reichern diese erlebnisreiche Tour herrlich an.
Mittelschwere Steigung zur Albrechtsburg, teils Kopfsteinpfaster!

Tangermünde: Stadtrundgang ca. 2 Stunden, zu Fuss


Wenn Sie die Schönheit Rothenburgs ob der Tauber in Ruhe und ohne touristischen Trubel genießen wollen, dann lassen Sie sich unseren Stadtrundgang in Tangermünde nicht entgehen. Ursprünglich ein Vorposten der Christen gegen die Slawen an der Elbe, wurde Tangermünde zu einer bedeutenden zweiten Residenz Kaisers Karl IV. Bis zum 15. Jahrhundert regierten die Markgrafen und Kurfürsten von Brandenburg hier. Die ausgezeichnete Lage an der Mündung der Tanger in die Elbe ließ Tangermünde zu einem bedeutenden Handelsplatz werden. Die Stadt wurde Mitglied der Hanse. Auch ein Brand im 17. Jahrhundert konnte die fleißigen Bürger nicht ausbremsen. Die mächtigen Stadtmauern, die Stadttore, die gotischen Kirchen und die Kaiserburg überstanden den Brand. Auf den freien Flächen wurden nun hübsche kleine Fachwerkhäuser errichtet. Verschont von den Kriegswirren in den folgenden Jahrhunderten, wurde Tangermünde zu einer Zeitkapsel. Genießen Sie diese beeindruckende Mischung aus norddeutscher Backsteingotik und Bilderbuchatmosphäre einer Fachwerkstadt. Herausragende Bauwerke wie die St. Stephanskirche, das Rathaus oder das Neustädter Tor beindrucken ebenso wie die Stadt als Gesamtkunstwerk.
Leichte Steigung, zum Teil Kopfsteinpflaster!

Lutherstadt Wittenberg: Stadtrundfahrt mit Stadtrundgang ca.3,5 Stunden, Busfahrt und zu Fuss


Ein Mönch lädt zur Debatte ein. Die zu diskutierenden Punkte veröffentlicht er an der Tür der örtlichen Schlosskirche. Das diese Tat Ausgangspunkt für eine Entwicklung wurde, welche die Welt auf den Kopf stellte, das konnte wohl Martin Luther selbst am wenigsten voraussehen. Vom Anleger des Schiffes fahren Sie mit dem Bus in die Wittenberger Altstadt. Der Stadtrundgang beginnt am Lutherhaus, Luthers Residenz und heute das größte Museum für Reformationsgeschichte der Welt. Während des Spazierganges vom Lutherhaus zur Schlosskirche erfahren Sie, dass Reformation viel mehr als Luther und sein Wirken in dieser Stadt war. Die Residenz des sächsischen Kurfürsten Friedrich des Weisen wurde zu einem der bedeutendsten europäischen Universitätsstandorte in der Renaissance. Friedrich lud die klügsten Köpfe Europas ein. Logarithmus, Kaiserschnitt, die moderne deutsche Sprache und ein neues Verhältnis des Menschen zu Gott, all das verdanken wir dem Wirken Luthers und seiner Mitstreiter in einer kleinen mitteldeutschen Stadt vor über 500 Jahren. Sie sehen alle Originalschauplätze, besuchen eine der beiden Weltkulturerbe-Kirchen und erfreuen sich an Lucas Cranachs Meisterwerken. Auf dem Weg mit dem Bus zurück zum Schiff gibt es einen kurzen Fotostopp am Wittenberger Hundertwasserhaus.
Keine Steigung, teils Kopfsteinpflaster, die Fußgängerzone der Stadt ist komplett behindertenfreundlich ausgebaut!
Dauer: siehe Einzelbeschreibung
siehe Einzelbeschreibung
pro Person im Paket 139 EUR
Elbe Paket: Wo Weihnachten wohnt
Dauer: siehe Einzelbeschreibung
siehe Einzelbeschreibung
pro Person im Paket (folgt)

Elbe - Mittellandkanal - Rhein

Paket: Zauberhafte Flusswelten
Dauer: siehe Einzelbeschreibung
siehe Einzelbeschreibung
pro Person im Paket (folgt)

Ostsee

Ostsee Paket: Küstenweise Kultur und Natur

Zingst: Busfahrt von Stralsund zur Insel Zingst ca. 4 Stunden, Busfahrt und zu Fuss


Auf dem Weg zur Insel Zingst passieren Sie die Vineta-Stadt Barth, erfahren mehr über die erste Besiedlung von Vorpommern, passieren einen der schönsten Plätze für Birdwatcher (den Rastplatz hunderttausender ziehender Kraniche und Wildgänse) und genießen schließlich 2 Stunden in dem beschaulichen Ort Zingst. Viele „Kapitänshäuser“ geben dem Ort ein einmaliges Flair. Erfahren Sie mehr über die Besonderheit reetgedeckter Häuser. Ein Spaziergang durch den familienfreundlichen Urlaubsort ist ein bleibendes Erlebnis. Die gesamte Insel ist ein Refugium für Künstler. Wer Zingst erlebt hat, weiß warum. Auf dem Rückweg passieren Sie Kummerow, den Ort, der für Ehm Welk Vorbild für sein vielgelesenes Jugendbuch „Die Heiden von Kummerow“ wurde.

Greifswald: Busausflug von Wieck nach Greiswald mit Stadtundgang ca. 3,5 Stunden, Transfer und zu Fuss


Lernen Sie den Greifswalder Vorort Wieck kennen und bekommen Sie einen Eindruck vom Leben am und mit dem Wasser bei der Besichtigung eines der modernsten Sperrwerke Europas. Auf dem Weg von Wieck nach Greifswald passieren Sie die berühmte Zugbrücke Wieck (gemalt von Caspar David Friedrich). In Greifswald besichtigen Sie den Museumshafen. Auf dem Spaziergang durch die Altstadt lernen Sie wunderschöne Backsteingotik kennen. Patrizierhäuser am Markt, das beeindruckende Rathaus aber auch Plastiken von Jo Jastram auf dem Fischmarkt und die Spuren Caspar David Friedrichs in seiner Heimatstadt werden Sie beeindrucken. Ein Muss ist das Rubenow Denkmal vor dem Campus der Universität. Die Geschichte Greifswalds ist natürlich vor allem auch die Geschichte der drittältestenUniversität Deutschlands. 11.000 Studenten als Teil von 61.000 Einwohnern prägen auch heute maßgeblich den Charakter dieser Stadt. Keine Steigung, glatte Wege!

Rügen: Inselrundfahrt mit Stopps an der Victoriasicht und im Ostseebad Binz ca. 4 Stunden, Busfahrt und zu Fuss


Vom Anleger in Lauterbach fahren Sie durch die Rosenstadt Putbus. Der Putbuser Zirkus ist der Architektur des englischen Nobelortes Bath nachempfunden. Der aufgeklärte Fürst Malte brachte im 19 Jahrhundert die Badekultur nach Rügen. Eindrucksvoll ist das am Badehaus Goor zu sehen. Weiter geht es über die größte Inselstadt Bergen zu den Kreidefelsen im Nationalpark Jasmund. Ein gemächlicher Spaziergang führt Sie vom Busausstieg zur „Victoriasicht“, von wo Sie einen herrlichen Blick zum „Königstuhl“ genießen. Zurück im Bus erleben Sie Sassnitz mit Mukran und erfahren mehr über die riesigen Offshore – Anlagen, den Bau der Nordstream 2 Trasse und „Rügenfisch“, den größten Hersteller von Fischkonserven in Deutschland. Der Weg führt Sie vorbei am längsten Gebäude Europas in Prora zum Seebad Binz. Die wunderbar restaurierte Bäderarchitektur in Binz wird Sie bei einem Spaziergang beeindrucken. Von Binz geht es zurück nach Lauterbach. Begegnen Sie dem „Rasenden Roland“, passieren sie einen der schönsten Abschnitte der „Deutschen Alleenstrasse und lassen Sie sich vom Charme der originalen Drehplätze für den Film „Die Heiden von Kummerow“ in Vilmitz verzaubern. Wenig Steigung, Wald -oder glatte Wege!

Usedom: Inselrundfahrt Usedom mit Stopp in Heringsdorf ca. 4 Stunden, Busfahrt und zu Fuss


In Peenemünde fahren Sie vom Schiffsanleger mitten durch die Anlagen der ehemaligen Heeresversuchsanstalt zum Bau der V 2 Waffen. Erfahren Sie mehr über die Geschichte des Ortes und vor allem über den Pionier der Eroberung des Mondes Werner von Braun. Vorbei an den Inselbädern und an Zinnowitz geht es zum Achterwasser. Genießen Sie die Ruhe und die wunderschöne Landschaft in und um den Ort Loddin. Auf der B 111 nach Osten gelangen Sie zu den Kaiserbädern. Eine Rundfahrt durch Bansin führt Sie vorbei am Warmbad, dem malerischen Schloonsee und der Villa Gorki. Während eines 90 minütigen Stopps erkunden Sie Heringsdorf und haben genügend Zeit zum Verweilen. Erfahren Sie, warum die Kaiser in Heringsdorf kurten. Ein Höhepunkt ist natürlich die Kaiservilla Staudt. Aber auch Heringsdorfs zum Teil überdachte Seebrücke, die längste ihrer Art in Europa, ist sehenswert. Auf dem Weg nach Wolgast erleben Sie die Reize des Fischerdorfes Krummin. Über die neue Hubbalkenbrücke geht es zum Hafen nach Wolgast, wo Sie Ihr Kreuzfahrschiff wieder erreichen. Keine Steigung, glatte Wege!

Szczecin-Stettin: Stadtrundfahrt mit Stopps am Denkmal der drei Adler, dem Renaisassance Schloss und oberhalb der berühmten Haken Terrasse ca. 3,5 Stunden, Busfahrt und zu Fuss


Die Stadt wird, trotz ihrer großen Entfernung zur Ostsee, vom riesigen Seehafen dominiert. Zahlreiche Werften unterstreichen die Bedeutung der Hafenstadt und ihren maritimen Charakter. Nach den starken Zerstörungen des letzten Krieges wurde die Stadt langsam wieder aufgebaut. Das Alte wurde sorgfältig restauriert- in erster Linie natürlich das Schloss der Herzöge von Pommern, das gotische Rathaus und die Basilika St. Jakobi. Auf der Rundfahrt lernen Sie die Altstadt, die neueren Teile Stettins und vor allem Stettins lange und bewegte Geschichte kennen. Sie erfreuen sich an liebevoll restaurierter Jugendstil – Architektur, sehen das Geburtshaus der russischen Zarin Katharina der Großen und erfahren mehr über den Widerstand in Stettin gegen das kommunistische Regime in den 1980igern. Stopps am Dreiadler Denkmal, am Schloss und an der Haken Terrasse runden Ihren Ausflug ab.
Keine Steigung, glatte Wege!

Swinemünde: Stadtrundfahrt mit der Stadtbahn und Stopp an der Strandpromenade ca. 3 Stunden, Stadtbahn und zu Fuss


Die Stadt liegt an der Mündung der Swine in die Ostsee, zum Teil auf der Insel Usedom und zum Teil auf der Insel Wollin. Sie erkunden die Usedomer Seite mit der historischen Altstadt, den Hafenanlagen mit den Anlegern für die großen Autofähren nach Dänemark und Schweden, den Befestigungsanlagen aus preußischer Zeit und den weitläufigen Parkanlagen (angelegt von Peter Joseph Lenne). Während des Stopps an der Kurpromenade bekommen Sie einen Eindruck von der rasanten Erweiterung Swinemündes zu einem der größten polnischen Seebäder. Der wohl schönste Ostseestrand überhaupt mit einer enormen Breite und feinstem Sand ist mit wenigen Schritten zu erreichen.
Keine Steigung, glatte Wege!

Stralsund: Stadtrundgang ca 2 Stunden, zu Fuss


Die Stadt Stralsund liegt am Strelasund, einer Meerenge der Ostsee, und wird auf Grund ihrer Lage gerne auch Tor zur Insel Rügen genannt. Die bewegte Stadtgeschichte beginnt im Jahre 1234 als Stralsund die Stadtrechte erhielt. Auf einem geführten Stadtrundgang erfahren Sie mehr über ihre Historie und entdecken die Altstadt, welche seit 2002 zum UNCESCO-Welterbe zählt. Da das Schiff direkt im Zentrum anlegt, sind die Wege in Stralsund kurz. Zu Fuß erleben Sie die Höhepunkte der Hansestadt, die Hafeninsel, das Heilgeistkloster, das „Haus der schwangeren Männer“, die Wiege deutscher Kaufhauskultur und den Altmarkt mit dem faszinierenden Rathausgiebel und wunderschönen Patrizierhäusern in norddeutscher Backsteingotik. Keine Steigung, teils Kopfsteinpflaster!
Dauer: siehe Einzelbeschreibung
siehe Einzelbeschreibung
pro Person im Paket 179 EUR

Rhone

Rhone Paket: Glänzende Aussichten (6 Tage Reise)

Arles:---und seine Künstler, ca 3 Stunden, zu Fuss


Arles, das Tor zur Camargue, ist eine kleine Stadt in der Provence, die reich ist an Kultur und Tradition. Zahlreiche prunkvolle Bauwerke wie beispielsweise die mächtige Arena erinnern noch immer an die ruhmreiche römische Historie. Arles besticht durch eine Mischung aus römischer, romanischer, provennzalischer und Zigeunerkultur. Kaiser Konstantin nannte es einst ''Kleines Rom in Gallien'' und noch heute zeugt das Amphitheater aus dem 1. Jahrhundert nach Christus von der römischen Vergangenheit der Stadt. Bei Ihrmen Spaziergang durch diese wunderschöne Stadt begegnen Sie Künstlern, wie Vincent van Gogh und erleben dabei den typisch süd-provenzalische Charme. In Arles verbrachte Vincent van Gogh seine letzten Lebensjahre und malte viele seiner bekanntesten Werke.
Mit Eintritt im Arles Arena!

Avignon: Les-Baux-de-Provence ''Carriéres de Lumiére & Olivenölmühle, ca. 4 Stunden, Bus und zu Fuss


Der heutige Ausflug führt Sie in die Alpillen, einer Kalksteinkette im Südwesten der Provence. Auf der südlichen Seite der Alpillen befindet sich eines der größteb Anbaugebiete Frankreichs für Oliven. Zunächste besuchen Sie das mittelalterliche Dorf Les-Baux-de-Provence, dessen kleinen Gassen und Häuser geradezu aus den Felsen wachsen zu scheinen. Der Ort wird Sie bezaubern und von der Zitadelle aus bietet sich ein atemberaubender Blick über das sogenannte Höllental. Im Anschluss werden Sie die Möglichkeit haben eine der Olivenölmühlen zu besichtigen und etwas über die Herstellung eines der weltweit besten Olivenöle zu erfahren. Das Geheimnis der Herstellung wird Sie überraschen ebenso wie die Farbe und der Geschmack der Öls. Auf dem Rückweg fahren Sie noch an Saint-Rémy-de-Provence vorbei. welches dem Ideal eines typisch südfranzösischen Ortes entspricht.

Tain-L'Hermitage: Stadtrundgang und Schokoladenmuseum mit Workshop, ca. 4 Stunden, zu Fuss


hr Ausflug beginnt mit einem Stadtrundgang durch Tain-L'Hermitage. Der Ort ist ganz besonders Weinliebhabern ein Begriff, denn hier findet man einen der besten Weine Frankreichs, den Hermitage. Anschliessend besuchen Sie die Cité du Chocolat Valrhona. Hier brechen Sie zu einer lehrreichen und sensorischen Reise in die Welt der Schokolade auf. Während des Rundgangs mit sieben verschiedenen Stationen wird Ihnen das Wissen über Schokolade schmackhaft näher gebracht. Sie werden in die Geheimnisse der Herstellung eingweiht und haben die Möglichkeit, mit der ganzen Palette von Schokoladenaromen zuspielen, um Ihr eigenes Rezept zu kriieren. Erleben Sie jede Etappe des Herstellungsprozesses und tauchen Sie ein, in die Magie der Verwandlung feinster Kakaobohnen in hochwertigste Schokolade. Nach dem Besuch geht es dann zurück zum Schiff.

Viviers: Ardèche Schluchten und Lavendelmuseum, ca. 4 Stunden, Bus und zu Fuss


Über Jahrtausende hinweg wurden die Kalksteinfelsen von der türkisgrünen 120 km langen Ardèche ausgehöhlt. Dieses natürliche Phänomen hat eine der wunderschönsten Landschaften Südfrankreichs geschaffen. Bevor Sie den beeindruckenden natürlichen Kalksteinbogen Pont d’Arc erreichen, der die beiden Ufer des Flusses wie ein Bogen miteinander verbindet, besuchen Sie das Lavendelmuseum von St. Remèze, indem Sie viel über die Herstellung und Verwendung dieser vielseitigen Planze erfahren. Unterwegs gibt es viele Gelegenheiten um Fotos von dieser herrlichen Landschaft aus verschiedenen Perspektiven zu machen. Ganz nahe der Grotte La Madelein geniessen Sie die fantastische Ausssicht über den sogenannten Dom, eine beeindruckende Steinformation in den Schluchten der Ardèche.
Dauer: siehe Einzelbeschreibung
siehe Einzelbeschreibung
pro Person im Paket ab 219 EUR
Rhone Paket: Frankreich liebt es festlich (8 Tage Reise)

Arles:---und seine Künstler, ca 3 Stunden, zu Fuss


Arles, das Tor zur Camargue, ist eine kleine Stadt in der Provence, die reich ist an Kultur und Tradition. Zahlreiche prunkvolle Bauwerke wie beispielsweise die mächtige Arena erinnern noch immer an die ruhmreiche römische Historie. Arles besticht durch eine Mischung aus römischer, romanischer, provennzalischer und Zigeunerkultur. Kaiser Konstantin nannte es einst ''Kleines Rom in Gallien'' und noch heute zeugt das Amphitheater aus dem 1. Jahrhundert nach Christus von der römischen Vergangenheit der Stadt. Bei Ihrmen Spaziergang durch diese wunderschöne Stadt begegnen Sie Künstlern, wie Vincent van Gogh und erleben dabei den typisch süd-provenzalische Charme. In Arles verbrachte Vincent van Gogh seine letzten Lebensjahre und malte viele seiner bekanntesten Werke.
Mit Eintritt im Arles Arena!

Avignon: Les-Baux-de Provence --- Carriéres de Lumiére & Olivenölmühle, ca. 4 Stunden, Bus - zu Fuss


Der heutige Ausflug führt Sie in die Alpillen, einer Kalksteinkette im Südwesten der Provence. Auf der südlichen Seite der Alpillen befindet sich eines der größteb Anbaugebiete Frankreichs für Oliven. Zunächste besuchen Sie das mittelalterliche Dorf Les-Baux-de-Provence, dessen kleinen Gassen und Häuser geradezu aus den Felsen wachsen zu scheinen. Der Ort wird Sie bezaubern und von der Zitadelle aus bietet sich ein atemberaubender Blick über das sogenannte Höllental. Im Anschluss werden Sie die Möglichkeit haben eine der Olivenölmühlen zu besichtigen und etwas über die Herstellung eines der weltweit besten Olivenöle zu erfahren. Das Geheimnis der Herstellung wird Sie überraschen ebenso wie die Farbe und der Geschmack der Öls. Auf dem Rückweg fahren Sie noch an Saint-Rémy-de-Provence vorbei. welches dem Ideal eines typisch südfranzösischen Ortes entspricht.

Tain-L'Hermitage: Stadtrundgang und Schokoladenmuseum mit Workshop, ca. 4 Stunden, zu Fuss


Ihr Ausflug beginnt mit einem Stadtrundgang durch Tain-L'Hermitage. Der Ort ist ganz besonders Weinliebhabern ein Begriff, denn hier findet man einen der besten Weine Frankreichs, den Hermitage. Anschliessend besuchen Sie die Cité du Chocolat Valrhona. Hier brechen Sie zu einer lehrreichen und sensorischen Reise in die Welt der Schokolade auf. Während des Rundgangs mit sieben verschiedenen Stationen wird Ihnen das Wissen über Schokolade schmackhaft näher gebracht. Sie werden in die Geheimnisse der Herstellung eingweiht und haben die Möglichkeit, mit der ganzen Palette von Schokoladenaromen zuspielen, um Ihr eigenes Rezept zu kriieren. Erleben Sie jede Etappe des Herstellungsprozesses und tauchen Sie ein, in die Magie der Verwandlung feinster Kakaobohnen in hochwertigste Schokolade. Nach dem Besuch geht es dann zurück zum Schiff.

Viviers: Ardèche Schluchten und Lavendelmuseum, ca. 4 Stunden, Bus und zu Fuss


Über Jahrtausende hinweg wurden die Kalksteinfelsen von der türkisgrünen 120 km langen Ardèche ausgehöhlt. Dieses natürliche Phänomen hat eine der wunderschönsten Landschaften Südfrankreichs geschaffen. Bevor Sie den beeindruckenden natürlichen Kalksteinbogen Pont d’Arc erreichen, der die beiden Ufer des Flusses wie ein Bogen miteinander verbindet, besuchen Sie das Lavendelmuseum von St. Remèze, indem Sie viel über die Herstellung und Verwendung dieser vielseitigen Planze erfahren. Unterwegs gibt es viele Gelegenheiten um Fotos von dieser herrlichen Landschaft aus verschiedenen Perspektiven zu machen. Ganz nahe der Grotte La Madelein geniessen Sie die fantastische Ausssicht über den sogenannten Dom, eine beeindruckende Steinformation in den Schluchten der Ardèche.

Lyon:''Vieux Lyon'', Stadtrundgang mit Verkostung, ca. 3 Stunden, zu Fuss und Metro!


Vom Schiff aus fahren Sie gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter mit der Metro in die Altstadt ''Vieux Lyon''. Das damalige wirtschaftliche Zentrum der Stadt beeindruckt mit seinen malerischen, gepflasterten Gassen. Dort erhaschen Sie auch einen Einblick in die berühmten ''Traboules'', welche Passagen kennzeichnen, die durch Häuser und Innenhöfe von einer Straße zur anderen führen. Unterwegs haben Sie die Möglichkeit französische Spezialitäten wie ''Praline brioche'' zu verkosten! Lassen Sie sich überraschen.

Die Fahrkarten können Sie behalten und den ganzen Tag benutzen!
Dauer: siehe Einzelbeschreibung
siehe Einzelbeschreibung
pro Person im Paket ab 249 EUR

Seine

Seine Paket: Voyage, Voyage, alle Höhepunkte!

Les Andelys: Busfahrt und Stadtrundgang mit Château Gaillard, ca. 4 Stunden


Während Sie Ihr köstliches Mittagessen genießen, hat der Kapitän in Les Andelys festgemacht, eine kleine Stadt, die von einer der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten des gesamten Tals beherrscht wird - dem Château Gaillard. Heute Nachmittag entdecken wir die Geschichte hinter diesem bemerkenswerten Schloss. Das bemerkenswerte Château Gaillard bewacht die Spitze der Flussbiegung und wurde im 12. Jahrhundert von Richard Löwenherz erbaut, um Rouen vor den Franzosen zu verteidigen. Château Gaillard wurde in der turbulenten Geschichte Nordfrankreichs oft belagert und ist heute eine der dramatischsten Ruinen der Region.
Les Andelys: glatte Wege
Château Gaillard: kurze Gehentfernung zum Schloss. Wege können bis zur Burg uneben sein!

Rouen: Stadtrundgang mit Schokoladen & Käse Probe, ca. 2 Stunden


Wir erwachen in Rouen, der Hauptstadt der Normandie, einer der schönsten mittelalterlichen Städte Europas und Schauplatz vieler bedeutender Ereignisse im Laufe der Jahrhunderte. Der herausragende Bestandteil unserer Stadtführung ist die beeindruckende gotische Kathedrale, die der große Impressionist Claude Monet in einer Serie von 28 Gemälden verewigte, die die Fassade zu verschiedenen Tageszeiten und bei unterschiedlichen Wetterbedingungen zeigen. Die Kathedrale wurde kurzzeitig zum höchsten Gebäude der Welt, als im 19. Jahrhundert der hohe Turm hinzugefügt wurde. Sie ist auch für die liegende Statue bekannt, die angeblich das Herz von Richard Löwenherz enthält.
Die verwinkelten Gassen von Rouen sind eine Offenbarung, gesäumt von Antiquitätengeschäften, geschmackvollen Boutiquen und natürlich unzähligen Restaurants, die eine außergewöhnliche regionale Küche anbieten und das herausragende gastronomische Erbe des Landes unterstreichen. Der Place du Vieux-Marché ist einer der ergreifendsten Orte der Stadt. Ein großes Kreuz markiert den Punkt, an dem die Jungfrau von Orléans Jeanne d'Arc wegen ihres Glaubens auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde. Kein Gefälle, glatte Wege und teilweise Kopfsteinpflaster.

Caudebec: Ganztagsausflug nach Honfleur und Etretat mit Freizeit zum Mittagessen und anschließend Calvados Probe, ca.9,5 Stunden


Honfleur: wird oft als der malerischste Ort an der nordfranzösischen Küste angesehen. Sein alter Hafen, der sowohl Fischerboote als auch luxuriöse Sportboote schützt, ist wunderschön erhalten und von einer perfekten Uferpromenade mit pastellfarbenen Häusern aus dem 16. bis 18. Jahrhundert umgeben, von denen viele in Fischrestaurants umgewandelt wurden. Beobachten Sie die talentierten Künstler, wie sie die faszinierenden Ausblicke entlang der Uferpromenade festhalten. Das verschlungene Labyrinth hinter den Straßen ist ebenfalls eine Entdeckung wert. Die Traufe der hohen Fachwerkhäuser berühren sich fast, und in den Straßen darunter gibt es eine Fülle traditioneller Läden, in denen Antiquitäten, Bücher und feine Speisen verkauft werden. Honfleurs berühmtester Sohn ist Eugene Boudin, einer der Vorläufer des Impressionismus und ein Freund von Claude Monet, der den Hafen auch mehrfach bemalt hat. Geringe Steigung, glatte Wege, auch teilweise Kopfsteinpflaster.

Etretat: ''Wenn ich einem Freund zum ersten mal das Meer zeigen wollte, dann würde ich mir dafür Etretat aussuchen'' -Alphonse Karr-
Nicht um sonst schrieb Alphonse Karr einst diesen Satz in eines seiner Werke. In Etretat haben Sie die Möglichkeit die beeindrückenden Kreisefelsen und Steilküsten zu bestauen, die den Ort prägen. Oben auf der Spitze thront die Kapelle Notre-Dame-de-la-Garde. Sie galt als Inspiration vieler Maler. Auch Monet verbrachte viel Zeit in Etretat.

Vernon: Monet's Haus & Garten, Transfer / zu Fuss ca. 4 Stunden


Eine der großen Freuden der Flusskreuzfahrt ist das magische Gefühl, an einem anderen Ort aufzuwachen als am Abend zuvor. Heute morgen hat das Schiff im schönen Vernon festgemacht, und wir machen die kurze Fahrt nach Giverny Besuchen Sie Monets Garten und Haus. Der Künstler selbst bezeichnete seinen Garten als sein "schönstes Meisterwerk" und er ist mit Sicherheit einer der meist fotografierten und gemalten Gärten der Welt, idealerweise im zarten Morgenlicht. Der japanisch inspirierte Wassergarten, der von großen Trauerweiden beschattet und von Bambus, Rhododendren und Azaleen umgeben ist, ist der Seerosenteich, in dem er seine außergewöhnliche Serie Les Nymphéas (Seerosen) malte. Hier können Sie die ruhige Atmosphäre auf sich wirken lassen, während Sie das Licht bestaunen, das von den Blättern jedes Farbtons reflektiert wird, und die magischen Reflexionen, die vom Wasser tanzen.
Keine Steigung, glatt Wege.

Paris: Stadtundfahrt mit Fotostopps ca. 4 Stunden


Wir sind in Paris angekommen und machen heute Morgen eine Stadtrundfahrt durch diese erstaunliche Hauptstadt, eine der berühmtesten Städte der Welt.
Sie können unzählige Tage in Paris verbringen und sehen immer noch nicht alles, was es zu bieten hat. Während Ihrer Panorama-Tour erhalten Sie einen Einblick in diese pulsierende Metropole, die größte Stadt Frankreichs und ihr zentrales Zentrum. Besuchen Sie den Place de la Concorde mit dem Obelisken von Luxor, dem größten Platz in Paris, den Champs-Elysées, einem der beeindruckendsten Boulevards der Welt, der Kathedrale der Invaliden, einer wichtigen Kuppel und Grabstätte für Napoleon I., den riesiger Triumphbogen mit dem Grab des unbekannten Soldaten und natürlich dem Eiffelturm, dem "eisernen" Wahrzeichen der Stadt. Paris ist alles, was Sie sich vorstellen
sei - romantisch, inspirierend, lebendig - sogar empörend - aber das Beste von allem, Paris ist einzigartig und ein passendes Finale für eine wundervolle Kreuzfahrt.
Dauer: siehe Einzelbeschreibung
siehe Einzelbeschreibung
pro Person im Paket ab 295 EUR
Seine Paket: Voyage, Voyage im 3er Gespann!

Rouen: Stadtrundgang mit Schokoladen & Käse Probe, ca. 2 Stunden


Wir erwachen in Rouen, der Hauptstadt der Normandie, einer der schönsten mittelalterlichen Städte Europas und Schauplatz vieler bedeutender Ereignisse im Laufe der Jahrhunderte. Der herausragende Bestandteil unserer Stadtführung ist die beeindruckende gotische Kathedrale, die der große Impressionist Claude Monet in einer Serie von 28 Gemälden verewigte, die die Fassade zu verschiedenen Tageszeiten und bei unterschiedlichen Wetterbedingungen zeigen. Die Kathedrale wurde kurzzeitig zum höchsten Gebäude der Welt, als im 19. Jahrhundert der hohe Turm hinzugefügt wurde. Sie ist auch für die liegende Statue bekannt, die angeblich das Herz von Richard Löwenherz enthält.
Die verwinkelten Gassen von Rouen sind eine Offenbarung, gesäumt von Antiquitätengeschäften, geschmackvollen Boutiquen und natürlich unzähligen Restaurants, die eine außergewöhnliche regionale Küche anbieten und das herausragende gastronomische Erbe des Landes unterstreichen. Der Place du Vieux-Marché ist einer der ergreifendsten Orte der Stadt. Ein großes Kreuz markiert den Punkt, an dem die Jungfrau von Orléans Jeanne d'Arc wegen ihres Glaubens auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde. Kein Gefälle, glatte Wege und teilweise Kopfsteinpflaster.

Caudebec: Ganztagsausflug nach Honfleur und Etretat mit Freizeit zum Mittagessen und anschließend Calvados Probe, ca.9,5 Stunden


Honfleur: wird oft als der malerischste Ort an der nordfranzösischen Küste angesehen. Sein alter Hafen, der sowohl Fischerboote als auch luxuriöse Sportboote schützt, ist wunderschön erhalten und von einer perfekten Uferpromenade mit pastellfarbenen Häusern aus dem 16. bis 18. Jahrhundert umgeben, von denen viele in Fischrestaurants umgewandelt wurden. Beobachten Sie die talentierten Künstler, wie sie die faszinierenden Ausblicke entlang der Uferpromenade festhalten. Das verschlungene Labyrinth hinter den Straßen ist ebenfalls eine Entdeckung wert. Die Traufe der hohen Fachwerkhäuser berühren sich fast, und in den Straßen darunter gibt es eine Fülle traditioneller Läden, in denen Antiquitäten, Bücher und feine Speisen verkauft werden. Honfleurs berühmtester Sohn ist Eugene Boudin, einer der Vorläufer des Impressionismus und ein Freund von Claude Monet, der den Hafen auch mehrfach bemalt hat. Geringe Steigung, glatte Wege, auch teilweise Kopfsteinpflaster.

Etretat: ''Wenn ich einem Freund zum ersten mal das Meer zeigen wollte, dann würde ich mir dafür Etretat aussuchen'' -Alphonse Karr-
Nicht um sonst schrieb Alphonse Karr einst diesen Satz in eines seiner Werke. In Etretat haben Sie die Möglichkeit die beeindrückenden Kreisefelsen und Steilküsten zu bestauen, die den Ort prägen. Oben auf der Spitze thront die Kapelle Notre-Dame-de-la-Garde. Sie galt als Inspiration vieler Maler. Auch Monet verbrachte viel Zeit in Etretat.

Vernon: Monet's Haus & Garten, Transfer / zu Fuss ca. 4 Stunden


Eine der großen Freuden der Flusskreuzfahrt ist das magische Gefühl, an einem anderen Ort aufzuwachen als am Abend zuvor. Heute morgen hat das Schiff im schönen Vernon festgemacht, und wir machen die kurze Fahrt nach Giverny Besuchen Sie Monets Garten und Haus. Der Künstler selbst bezeichnete seinen Garten als sein "schönstes Meisterwerk" und er ist mit Sicherheit einer der meist fotografierten und gemalten Gärten der Welt, idealerweise im zarten Morgenlicht. Der japanisch inspirierte Wassergarten, der von großen Trauerweiden beschattet und von Bambus, Rhododendren und Azaleen umgeben ist, ist der Seerosenteich, in dem er seine außergewöhnliche Serie Les Nymphéas (Seerosen) malte. Hier können Sie die ruhige Atmosphäre auf sich wirken lassen, während Sie das Licht bestaunen, das von den Blättern jedes Farbtons reflektiert wird, und die magischen Reflexionen, die vom Wasser tanzen.
Keine Steigung, glatt Wege.
Dauer: siehe Einzelbeschreibung
siehe Einzelbeschreibung
pro Person im Paket ab 199 EUR